Kontakt

Bundesprogramm JUGEND STÄRKEN im Quartier

Projekt "Perspektiven im Quartier" (2015 bis 2018)

in Kooperation zwischen der Noris Arbeit gGmbH (NOA) und dem Jugendamt

  • Antragstellerin: Stadt Nürnberg - Referat für Jugend, Familie und Soziales
  • Koordinierungsstelle: Jugendamt, Jugendberufshilfe / Jugendsozialarbeit
  • Projektträger: Noris Arbeit gGmbH (NOA)

Bundesprogramm JUGEND STÄRKEN im Quartier

Mit dem Bundesprogramm JUGEND STÄRKEN im Quartier werden Kommunen dabei unterstützt, jungen Menschen im Alter zwischen 12 und 26 Jahren mit schlechteren Startchancen eine bessere berufliche Lebensperspektive zu bieten

Projekt "Perspektiven im Quartier"

Das Projekt "Perspektiven im Quartier" ist Teil des Bundesprogramms "JUGEND STÄRKEN im Quartier". Im Auftrag des Sozialreferats beraten und unterstützen SozialpädagogInnen der städtischen Tochtergesellschaft NOA junge Menschen bei ihrer schulischen und beruflichen Integration insbesondere aus den Nürnberger Stadtgebieten

  • Gostenhof und Muggenhof
  • St. Leonhard und Schweinau
  • Gibitzenhof, Steinbühl, Galgenhof und St. Peter
  • Nordstadt und Maxfeld
  • Nordostbahnhof und Schoppershof
  • Langwasser und Rangierbahnhof-Siedlung

Noch wichtig zu wissen:

Auch Jugendliche und junge Erwachsene aus anderen Stadtteilen können auf Wunsch an dem Projekt teilnehmen und sich beraten und unterstützen lassen.

Weitere Informationen im Internet


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/jugendamt/jugend_staerken.html>