Kontakt

NQS an beruflichen Schulen

Logo des Nürnberger Qualitätsmanagements an Schulen (NQS)

Die beruflichen Schulen legten Anfang der 2000er Jahre mit einem Grundsatzbeschluss fest, dass Schulentwicklung nicht mehr als schulische Einzelmaßnahmen oder Projekte stattfinden soll, sondern dass diese im Rahmen eines Qualitätsmanagementsystems zum integralen Bestandteil von schulischer Arbeit werden muss.

Als gemeinsame Basis für Qualitätsverbesserungen an Schulen der Stadt Nürnberg entstand so das Nürnberger Qualitätsmanagement an Schulen (NQS).

Als Schulentwicklungsmodell lehnt sich NQS an das Schweizer Modell Q2E (Qualität durch Evaluation und Entwicklung) an, hat jedoch im Laufe einer stetigen Weiterentwicklung eigenständige Grundzüge entwickelt.

Wie betriebliches Qualitätsmanagement in privaten Unternehmen, ist Schulentwicklung für Schulen ein systematischer und zielgerichteter Ansatz, der die Sicherung und Steigerung des erreichten Qualitätsniveaus zum Ziel hat. Dabei werden regelkreisgesteuerte Prozesse verfolgt und auf folgende Bereiche der Qualitätsentwicklung angewendet:

Unterrichtsentwicklung

Organisations-entwicklung

Personalentwicklung

Lehr- und Lernarrangements:
* Lernvoraussetzungen
* Unterrichtsinhalte
* Unterrichtsplanung
* Gestaltung der Lehr-
und Lernprozesse
* Förderung von
Schlüsselqualifikationen
* Individuelle Förderung

Schulische Rahmenbedingungen:
* Unterrichts- und
Fachräume
* Lernumgebung
* Zugang zu räumlichen und materiellen Ressourcen

Personelle Rahmenbedingungen:
* Weiterbildungs-management
* Aufgabenverteilung
* zeitliche Ressourcen

Soziale Beziehungen:
* Beziehung zwischen
Lehrkraft und Schülerinnen/Schülern
* Beziehung zwischen
Schülerinnen/Schülern
* Klassenführung

Schulkultur und -strategie
* Förderung der
Identifikation und Integration
* Verhaltensnormen
* Leitbild
* außerschulische
Bedingungen

Kollegiale Zusammen- arbeit:
* gemeinsame pädago-
gische Orientierung
* Beziehung zwischen
den Mitarbeitern/
Mitarbeiterinnen
* institutionalisierte
Zusammenarbeit

Prüfen und Beurteilen:
* Prüfungs- und
Beurteilungskonzepte
* Funktion der
Leistungsbeurteilung
* Prüfungsgestaltung
* Notengebung
* Selbstbeurteilung
* Individualfeedback

Schulorganisation und
-Administration:
* Schulverwaltung
* Einsatz der Lehrkräfte
und Stundenplanung
* Konferenz- und
Sitzungsmanagement
* Informations- und Kommunikationsprozesse
* Entscheidungs- und Mit-
bestimmungsspielräume
* Pflege von
Außenkontakten

Schulführung:
* Führungsstil
* Entscheidungs-
prozesse


Um kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen, werden an den Schulen jährlich Ziel- und Bilanzkonferenzen durchgeführt, Pädagogische Tage veranstaltet und beschlossene Maßnahmen durch das Kollegium umgesetzt. An jeder Schule stellt ein NQS-Team den Schulentwicklungsprozess sicher.

Qualitätsroutinen im NQS
Qualitätsroutinen im NQS

Im Rahmen von NQS soll die Nutzung verschiedener Evaluationsinstrumente ermöglichen, dass sich Schulen als lernende Organisationen flexibel an die aktuellen und zukünftigen Anforderungen anpassen können.

Dabei ist das Hauptanliegen:

Das Erreichen von nachhaltigen Verbesserungen, die bei den Schülerinnen und Schülern ankommen.


Titelbild des Nürnberger Orientierungsrahmensder städtischen Schulen

Nürnberger Orientierungsrahmen
der städtischen Schulen

Titelbild der NQS-Broschüre

Broschüre zu Schulentwicklungsplanung und Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen der Stadt Nürnberg

Titelbild des NQS-Flyers

Flyer zu Schulentwicklungsplanung und Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen der Stadt Nürnberg

Stadt Nürnberg

Amt für Berufliche Schulen

Äußere Bayreuther Straße 8

90491 Nürnberg


Frau Hetterich

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=40337>

Herr Wurst

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=8385>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/schulen_in_nuernberg/schb_nqs.html>