Kontakt

Projektanträge

Neue Ausschreibung im Sommer 2018

Da nun die Zusage seitens der Programmgeber eingetroffen ist, können sich Projekte, Vereine und Initiativen wieder für eine Förderung im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ bewerben.

Für den Sommer 2018 stehen insgesamt noch 28.000 € zur Verfügung. Sie können sich mit Ihrem Projekt entweder an den Begleitausschuss oder den Jugendausschuss wenden.

Aufgrund der vielen Anfragen für den Jugendausschuss und, um Schulen auch noch die Gelegenheit zu geben, einen Antrag zu stellen, müssen die Anträge für den Jugendausschuss bis zum Freitag, 15. Juni 2018, 13.00 Uhr eingegangen sein. Dafür können Sie die Anträge formlos stellen und es gibt natürlich das Beratungsangebot der Koordinierungsstelle.

Für Anträge beim Begleitausschuss gibt es etwas länger Zeit. Die Anträge müssen bis zum Mittwoch, 11. Juli 2018, 13.00 Uhr bei der Koordinierungsstelle eingegangen sein. Alle Antragstellenden werden eingeladen, ihr Projekt den Mitgliedern des Begleitausschusses vorzustellen. Ab dem 23. Juli 2018 können die Projekte dann starten.

Die Einzelheiten der Ausschreibungen für den Sommer 2018 können Sie dem Anhang entnehmen. Ich stehe Ihnen gerne für Fragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung – egal ob Sie schon eine fertige Projektidee im Kopf haben oder noch ganz am Anfang stehen.

Wir freuen uns auf viele neue spannende Ideen und Vorschläge, um gemeinsam die Welt ein bisschen besser zu machen. gibt gute Nachrichten! Endlich können wir für diesen Sommer wieder lokale Projekte und Initiativen vor Ort fördern. Da nun die Zusage seitens der Programmgeber eingetroffen ist, können sich Projekte, Vereine und Initiativen wieder für eine Förderung im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ bewerben.

Koordinierungsstelle "Demokratie leben!"

Sophia Brostean-Kaiser

Telefon: 09 11 / 2 31-7504

<<>>

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Gemeinnützigkeit
  • Nicht-Städtisch
  • Juristische Person

In der Regel sind das:

Eingetragene Vereine, Kirchengemeinden, Verbände (z. B. Feuerwehr), anerkannte Träger der kommunalen (beispielsweise auch Schulträger) und freien Jugendhilfe, gGmbHs, Stiftungen.

Da die Mittel aus dem Bundesprogramm nur jährlich vergeben werden, muss auch die Laufzeit der Projekte begrenzt werden. Projekte dürfen nicht länger als bis Ende November im jeweiligen Förderjahr laufen.

Förderhöhe

Für das Jahr 2018 stehen dem Begleitausschuss voraussichtlich insgesamt 41.000,00 € und dem Jugendausschuss insgesamt 16.000,00 € zur Verfügung.

Der Begleitausschuss förder Projekte von 250 € bis 5000 €.

Es werden nur direkte Projektkosten gefördert wie z. B. Personal- und Honorarkosten, Miete, Mietnebenkosten und Anschaffungen.

Wer kann mitmachen?

Alle! Es gibt viele gute Ideen, viele gute Projekte und nicht immer muss das Rad neu erfunden werden.

Darum ist es uns ein Anliegen Menschen miteinander zu vernetzen, ihre Arbeit, ihre Projekte in Nürnberg bekannt zu machen, so können neue Kooperationen und Netzwerke entstehen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/toleranz/projektantraege.html>