Kontakt

City Management Nürnberg

Reto Manitz und Hans Schmidt sind das Gesicht des City Managements in der Stadt Nürnberg. Gemeinsam mit einem städtischen Kollegen setzen sie seit Januar 2016 das City Management-Konzept um. Seitdem knüpfen sie intensiv neue Netzwerke im Nürnberger Einzelhandels-Sektor, beraten Händler vor Ort in ihren Geschäften und unterstützen die Einzelhandelsinitiativen bei der Umsetzung von Projekten, die dem Standort insgesamt nutzen. Ziel ist es, den Einkaufsstandort Nürnberg attraktiv und konkurrenzfähig zu halten. Retro Manitz und Hans Schmidt ziehen Bilanz aus den ersten beiden Jahren der Aufbauarbeit. Das City Management wird auch 2018, auf Basis eines Handlungskonzepts 2018-2020, fortgeführt.

Drei Fragen an Hans Schmidt und Reto Manitz

City Management

Was ist aus Ihrer Sicht die wichtigste Aufgabe eines City Managers?

Schmidt:

Von Beginn an war klar, dass es bereits viele tolle und interessante Projekte und Ideen gibt, so zum Beispiel von den Einzelhandelsinitiativen, vom Citymanagement Nördliche Altstadt und anderen Playern in der Stadt. Doch leider entfaltet dies noch zu wenig gemeinsame Außenwirkung für den Einkaufsstandort insgesamt. Und das ist unsere wichtigste Aufgabe: Wir koordinieren, verbinden, netzwerken und machen bekannt, um die Attraktivität und die Außenwirkung des Einzelhandelsstandorts insgesamt zu erhöhen. Sehr wichtig ist dabei die "gemischte" Teamstruktur aus städtischem und externen City Managern. Sie gewährleistet gleichzeitig eine hohe Präsenz bei den externen Akteuren sowie die laufende Rückkopplung aller Aktivitäten in die Verwaltung und in den Stadtrat sowie schnelle Anpassungen an neue Entwicklungen. Und das signalisiert auch: Das City Management ist neutral!

Wie sieht Ihre Bilanz aus 2016 und 2017 aus?

Manitz:

Unser wichtigster Erfolg ist sicher der Aufbau eines umfangreichen Netzwerks, das mit dem City Management Circle eine zentrale Basis für die praktische Arbeit hat. Hier treffen sich die Einzelhandelsinitiativen, Verbände, Tourismus, Gastronomie, Stadterneuerung und die Quartiersmanager der Stadterneuerungsgebiete, um sich gegenseitig zu informieren und gemeinsame Projektansätze abzustimmen.
Um die Arbeit des City Managements auch darüber hinaus bekannt zu machen, haben wir einen intensiven Kontakt zu Multiplikatoren in Nürnberg wie Stadträten oder Vertretern der Bürgervereine. Dazu kommt noch eine intensive deutschlandweite Pressearbeit und die Teilnahme an Kongressen und Workshops, die unsere Arbeit und den Handelsstandort Nürnberg weit über die Region hinaus bekannt macht.

Schmidt:

Um eine Breitenwirkung für den Handelsstandort Nürnberg zu erzielen, wollen wir mit unserer Arbeit möglichst viele Händler erreichen. Die haben wir mit einer intensiven Beratungsarbeit als Kümmerer vor Ort erreicht. Hierbei konnten für vielfältige Probleme der Händler, wie Baustellen, Verkehrssituation oder Sauberkeit praktische Lösungen erreicht werden. Diese Arbeit ist insgesamt auf eine hohe Resonanz gestoßen.
Mit den verschiedenen Handelsinitiativen in der Südstadt, Altstadt und Nordstadt konnten die gemeinsam entwickelten Nürnberg-Projekte zum Alleinstellungsmarketing, der Start von DIE NÜRNBERGAPP und zum Empfehlungsmarketing erfolgreich umgesetzt werden. Besonders freut mich, dass sich die Initiative „Meine Nordstadt“ inzwischen als Verein etablieren konnte. Die Marktkaufleute vom Wochenmarkt auf dem Hauptmarkt haben im Zuge der Qualitätsoffensive Wochenmarkt zusammen mit uns ein nachhaltiges Marktkonzept für alle Nutzergruppen entwickelt, dass ab 2018 umgesetzt werden soll.
Die Zustimmung der Regierung vorausgesetzt werden wir 2018 in Nürnberg erstmals eine Einkaufsnacht im Zuge der IONacht haben. Wir freuen uns sehr, dass die ION bereit ist, so ein tolles Hochkulturevent mit dem Handel zu verbinden. Wir werden diese einmalige Verbindung gemeinsam mit der ION und Händlern der Altstadt für den Sommer 2018 vorbereiten.

Welche Schwerpunkte sehen Sie für die Fortsetzung des City Managements?

Manitz:

Nach der zweijährigen Aufbauarbeit bestehen nach wie vor große Herausforderungen, die wir zusammen mit dem Handel bis zum Jahr 2020 angehen wollen. Wir möchten dabei in fünf Handlungsfeldern unsere Schwerpunkte setzen:

  • Den Herausforderungen durch den immer stärker werdenden Onlinehandel soll durch neue digitale Angebote für den lokalen Handel in Nürnberg begegnet werden. Wir wollen hierbei als Lotse zu Lösungen und Weiterbildung dienen als auch bei der gemeinsamen Entwicklung auf Nürnberg bezogener Bausteine helfen. Auch vorhandene und neue Lieferdienste werden von uns als zusätzliche Serviceleistungen unseres Handels geprüft.
  • Kommunikation und Marketing werden von uns weiter ausgebaut, damit die Alleinstellungsmerkmale des Nürnberger Handels besser zur Geltung kommen. Wir werden prüfen, wie wir die Sichtbarkeit für die Handelsquartiere und auch für die besondere Zielgruppe Touristen erhöhen können.
  • Die bereits sehr wirkungsvolle Vernetzung der Handelspartner wird weiter ausgebaut und erweitert. Wir wollen auch Impulse für neue Handelsinitiativen geben. Gute Handlungsbeispiele sollen in einer Informationsplattform für den Einzelhandel zusammengestellt werden.
  • Um die Stärken des lokalen Einzelhandels optimal zu nutzen, muss die Qualität und die Präsentation des Angebots verbessert werden. Dies kann mit unserer Beratung vor Ort als "Streetworker" geschehen. Wichtig ist aber auch der Aufbau einer gemeinsamen Darstellung und Kommunikation von weiteren Informations- und Beratungsangeboten zusammen mit Kammern, Verbänden und Weiterbildungseinrichtungen.
  • Nicht zuletzt werden wir uns zusammen mit den Händlern und der Bauverwaltung um das Geschäftsumfeld in einer Einkaufsstraße zu kümmern. Neben dem Angebot selber muss dann auch der damit verbundene Service verbessert werden, um Kunden wieder stärker in lokale Läden zu führen.
Innenstadt Nürnberg

Nürnberg


Partner des City Managements

Das City Management kooperiert mit folgenden Partnern:


Das City Management Nürnberg erreichen Sie über:


Reto Manitz

MANITZ Kommunikation, Engelthaler Straße 13, 90482 Nürnberg


Telefon: +49-1525 / 59 90 682

<<>>

Hans Schmidt

Arte Perfectum, Reindelstraße 4, 90402 Nürnberg


Telefon: +49-171 / 86 77 820

<info@citymanagement-nuernberg.de>

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Nürnberg:

Theresienstraße 9

90403 Nürnberg


Michael Baranowski

Telefon: 09 11 / 2 31- 34 30

Telefax: 09 11 / 2 31- 85 25

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=96205>

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/citymanagement.html>