Kontakt

50 Jahre Meistersingerhalle

Die Entstehung der Meistersingerhalle

Die Planungsphase

Nürnberg, ehemals strahlendes Zentrum von Kunst und Kultur, hatte sich von den Wirren und massiven Zerstörungen des Stadtbildes durch den Zweiten Weltkrieg erholt. Nachdem nun die Bedürfnisse nach allem Existentiellen gestillt waren, wurde die Notwendigkeit, dem Kultur- und Musikleben der Stadt einen Mittelpunkt zu schaffen, immer dringender. Vorübergehend konnte die im Zuge des Erblühens der Spielwarenmesse errichtete Messehalle am Stadtpark für größere Konzerte genutzt werden, jedoch war sich der Stadtrat der Tatsache bewusst, dass dies keine endgültige Lösung sein konnte.

Seit 1956 widmete sich daher eine Kommission des Stadtrates den Möglichkeiten zur Errichtung einer Konzerthalle, deren Erkenntnisse die Grundlage für die Wettbewerbsausschreibung im Jahre 1958 darstellte.

Als Standort wurde per Stadtratsbeschluss der Luitpoldhain festgelegt, im Wettbewerb setzte sich der Nürnberger Architekt Harald Loebermann mit seinem Entwurf der Halle durch, für den Innenausbau wurde der Akademieprofessor Wunibald Puchner gewonnen - der Beschlussfassung zur Durchführung des Baus stand im Dezember 1959 nichts mehr im Wege.

Der Baubeginn

Mit für damalige Zeiten bemerkenswert hohem Aufwand begann im Frühjahr 1960 der Bau des Gebäudes, dessen Baukosten stolze 30,5 Millionen Deutsche Mark betrugen (nach heutiger Kaufkraft wären dies über 70 Millionen Euro).

Im Juli 1962 gab der Nürnberger Stadtrat der neuen Musikstätte den Namen Meistersingerhalle, angelehnt an die Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ von Richard Wagner.

Das Logo der Meistersingerhalle.


Eine fachkundige Jury wählte 1963 das Signet, das fortan der Meistersingerhalle unter anderem auf Drucksachen, dem Bühnenvorhang und weiterem Mobiliar Wiedererkennungswert geben sollte: Eine Kombination eines M und N für „Meistersingerhalle“ und „Nürnberg“.

Die Einweihung

Am 07. September 1963 war es endlich soweit: Die Meistersingerhalle wurde mit einem großen Festakt und dem „Festlichen Präludium“ von Richard Strauss eröffnet, auch Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“ durfte hierbei natürlich nicht fehlen.
Die Freude über die neu errichtete und eingeweihte Meistersingerhalle war groß, schließlich hatte Nürnberg nun eine der modernsten, ausgefeiltesten und fortschrittlichsten Konzerthallen Europas und damit einen Mittelpunkt für Musik, Kultur und gesellschaftliche Ereignisse!

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/meistersingerhalle/vor_der_eroeffnung.html>