Urkundenausstellung

1. Eheurkunde

Die Eheurkunde beweist die Eheschließung von Ehepaaren. Sie enthält die Vor- und Familiennamen zum Zeitpunkt der Eheschließung und davor, den Ort und Tag der Geburt der Ehegatten, den Ort und Tag der Eheschließung sowie die Angaben zur Religionsgemeinschaft der Ehegatten.

 Die Eheurkunde ist in folgenden Formen erhältlich:

  •  Eheurkunde
  •  Internationale Eheurkunde
  • Beglaubigter Registerausdruck aus dem Eheregister

Ändern sich die personenstandsrechtlichen Daten der Ehegattin oder des Ehegatten, zum Beispiel durch eine Namensänderung oder eine Scheidung der Ehe, wird der Eheeintrag durch eine Folgebeurkundung ergänzt.

2. Geburtsurkunde

Die Geburtsurkunde beweist die Geburt eines Menschen, seine Vor- und Familiennamen sowie die Angaben zu den Eltern. Ihre Geburtsurkunde erhalten Sie nur beim Standesamt Ihres Geburtsortes. Das Standesamt stellt sie aus dem Geburtenregister aus.

Die Geburtsurkunde enthält folgende Angaben:

  •  Vornamen, Geburtsname und Geschlecht des Kindes
  • Tag, Uhrzeit und Ort der Geburt
  • Vor- und Familiennamen der Eltern

 Folgende Angaben werden auf Ihren Wunsch hin nicht aufgenommen:

  • Geschlecht
  • Vor- und Familiennamen der Eltern

Beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister: Neben der Geburtsurkunde gibt es den beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister. Dieser wird beispielsweise bei der Eheschließung benötigt. Dieser ist eine Kopie des beim Standesamt geführten Geburtseintrags beziehungsweise bei elektronisch geführten Registern ein Ausdruck davon. Er enthält außer den Angaben zur Geburt (einschließlich Geburtszeit und Angaben zu den Eltern) auch spätere Änderungen wie etwa durch Adoption oder Namensänderung. Der beglaubigte Registerausdruck ersetzt damit die frühere Abstammungsurkunde. 

Internationale Geburtsurkunde: Eine internationale Geburtsurkunde ist eine mehrsprachige Geburtsurkunde. Diese kann im Ausland ohne Übersetzung verwendet werden. Sie gilt in allen Staaten, die dem Übereinkommen vom 8. September 1976 über die Ausstellung mehrsprachiger Auszüge aus Personenstandsbüchern angehören.

3. Sterbeurkunde

Die Sterbeurkunde ist ein Dokument, das den Tod eines Menschen bescheinigt. Bei der Sterbeurkunde handelt es sich um ein wichtiges Dokument, welches Angehörige im Todesfall beantragen können. Sie kann beantragt werden, sobald der Sterbefall im Sterberegister beurkundet wurde.

Wichtig ist die Sterbeurkunde für beispielsweise für

  •  die Bestattung und ihre Vorbereitung (so etwa für die Einsargung und Überführung) sowie
  • die Nachlassabwicklung
  • die Inanspruchnahme von gesetzlichen oder privaten Versicherungsleistungen.

 Die Sterbeurkunde in folgenden Formen erhältlich:

  • Sterbeurkunde
  • Internationale Sterbeurkunde
  • Beglaubigter Registerausdruck aus dem Sterberegister

4. Lebenspartnerschaftsurkunde

Die Lebenspartnerschaftsurkunde beweist die Begründung einer Lebenspartnerschaft zweier gleichgeschlechtlicher Menschen. Sie können sich auf der Grundlage des im zuständigen Standesamt geführten Lebenspartnerschaftsregisters eine Lebenspartnerschaftsurkunde ausstellen lassen. Die Lebenspartnerschaftsurkunde wird von dem Standesamt ausgestellt, in dessen Bezirk die Lebenspartnerschaft tatsächlich begründet wurde und das die Lebenspartnerschaft einst beurkundet hat.

Die Lebenspartnerschaftsurkunde enthält:

  • die Vor- und Familiennamen der Lebenspartner beziehungsweise Lebenspartnerinnen
    • zum Zeitpunkt der Begründung der Lebenspartnerschaft und
    • gemäß dem Eintrag im Lebenspartnerschaftsregister zum Zeitpunkt der Ausstellung der Urkunde  
  •  Ort und Tag der Geburt
  • Ort und Tag der Begründung der Lebenspartnerschaft

Die Lebenspartnerschaftsurkunde in folgenden Formen erhältlich:

  • Lebenspartnerschaftsurkunde
  • Beglaubigter Registerausdruck aus dem Lebenspartnerschaftregister

 Ein beglaubigter Ausdruck aus dem Lebenspartnerschaftregister gibt alle Daten wieder, die das Standesamt im Zusammenhang mit der Begründung der Lebenspartnerschaft eingetragen hat. Ändern sich die personenstandsrechtlichen Daten der Lebenspartnerin oder des Lebenspartners, zum Beispiel durch eine Namensänderung, wird der Eintrag durch eine Folgebeurkundung ergänzt.

 

 

Ablauf

Gebühren

Weiterführende Informationen

Bürgeramt Mitte

Standesamt - Urkunden

Postanschrift
Information zur Barrierefreiheit
Ihre Meinung ist uns wichtig: Waren diese Informationen hilfreich?
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/cgi-bin/behoerdenwegweiser.pl>