Kontakt

Innovative Verkehrstechnik und Mobilitätssysteme

Intelligenz und Know-how

Der Verkehrssektor umfasst insgesamt rund 140.000 Beschäftigte in der Metropolregion. Die technologischen Kompetenzen von Unternehmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen liegen in den Themenfeldern:

  • Antriebstechnik (u.a. Antriebe für Nutz- und Schienenfahrzeuge)
  • Automotive (u.a. Motorenbau, Fahrzeugelektronik)
  • Bahntechnik
  • intelligente Verkehrssteuerung (u.a. Verkehrsleitsysteme, Telematiksysteme und Informationssysteme)
U-Bahn

Die Herausforderungen:

  • Wachsende Mobilitätsanforderung bei begrenzten Ressourcen
  • Optimierte Nutzung/Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger

Die Vision:

  • Intermodale Mobilität durch intelligente Systeme
  • Kompetenzen aus dem Bereich Verkehr und Logistik im Netzwerk bündeln

Die Stärke:

  • Impulsgeber und Treiber für Innovationen
  • Beispiele: vollautomatische U-Bahn RUBIN, getriebelose Antriebssysteme oder Hybridantriebe für Schienenfahrzeuge ebenso wie Antriebstechniken und Fahrzeugkonzepte der Zukunft
  • CNA e.V. - neutrale Plattform für Themen und Akteure rund um das Thema Mobilität

Die Schwerpunkte:

  • Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft
  • Beschleunigung von Innovationsprozessen
  • Intelligente nachhaltige Mobilität von Personen und Gütern

Forschungseinrichtungen

Die Intelligenz und das Know-how der Unternehmen und Forschungseinrichtungen ermöglichen es, den zukünftigen Trend und erforderlichen Wandel der gesamten Mobilitätsbranche zu gestalten. Die Forschungskompetenzen sind in Nürnberg und der Metropolregion an fünf Hochschulen und acht Forschungseinrichtungen gebündelt.

Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Nürnberg:

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg

Volluniversität mit verkehrs- und mobilitätsbezogenen Lehrstühlen und Studiengängen wie beispielsweise Regelungstechnik, Werkstoffwissenschaften, Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik, Elektrische Antriebe und Steuerungen oder Elektromobilität.

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Technische Hochschule mit verkehr- und mobilitätsbezogenen Studiengängen wie Mechatronische Systeme, Fahrzeug- und Energietechnik, allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt oder Urbane Mobilität (Verkehrsingenieurwesen).

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Automotive-Kompetenzspektrum: Integrierte Schaltung und Sensorsysteme Lokalisierung und Navigation, Eingebettete Kommunikationssysteme, Bild- und optische Prüfungssysteme, höchstauflösende Röntgentechnologie.

Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB

Führender Kompetenzträger auf dem Gebiet der Leistungselektronik: Elektrifizierung des Antriebsstrangs, Testzentrum für Elektrofahrzeuge mit entsprechender Forschungs- und Erprobungsinfrastruktur.

Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS

Smart Object-Technologien, moderne Identifikations-, Kommunikations- und Ortungstechnologien, Prozessberatung und –optimierung.

E|Drive-Center

Innovative Antriebskonzepte und zugehörige Produktionstechnologien

Institut für Fahrzeugtechnik

Verbrennungsmotoren, Fahrzeugantriebe und -Konstruktion, Fahrzeugdynamik und Fahrzeugakustik


Umfassend vernetzt – innovative Branchen- und technologieorientierte Netzwerke

Kompetenzinitiative CNA e.V.

Die Kompetenzen aus Wirtschaft und Wissenschaft werden in der Europäischen Metropolregion Nürnberg über das Center for Transportation & Logistics Neuer Adler CNA e.V. gebündelt.

Leistungen:

  • neutrale Kooperationsplattform
  • Projektinitiierung
  • Projekt- und Netzwerkmanagement
  • nationales und internationales Netzwerkmarketing

Bayerischer Cluster Automotive

Der Cluster Automotive intensiviert die Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Die Aktivitäten des von der Bayern Innovativ GmbH gemanagten Clusters konzentrieren sich auf die Schwerpunkte:

  • Effiziente Fahrdynamik
  • Elektromobilität
  • Sicherheit und Komfort
  • Effizienz und Flexibilität in der Produktion

Bayerischer Cluster Bahntechnik

Die Clusterplattform für Bahntechnik des CNA e.V. versteht sich als Dienstleister für ein Netzwerk der Bahntechnikbranche, bestehend aus Herstellern, Betreibern, Forschungseinrichtungen und Administration. Ziele:

  • Steigerung der Innovationsdynamik
  • Erhöhung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit
  • Erhöhung der Standortbindung
  • Initiierung von Innovationen mit weltweiter Ausstrahlung
  • Überregionale Imageförderung

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung:

Theresienstraße 9

90403 Nürnberg


Monika Dönnhöfer

Telefon: 09 11 / 2 31- 57 91

Telefax: 09 11 / 2 31- 85 25

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=17347>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/verkehrstechnik.html>