Kontakt

Unterricht

Medizinische Fachangestellte besuchen im 1. Ausbildungsjahr (10. Kl.) an 1 ½ Tagen die Berufsschule (1 ganzer Tag +1 Vor- oder 1 Nachmittag), im 2. und 3. Ausbildungsjahr (11. und 12. Kl.) an einem ganzen Tag (9 Unterrichtsstunden).

Neben den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Sozialkunde und Religionslehre/Ethik findet der berufsbezogene Unterricht in den Fächern Betriebsorganisations- und Verwaltungsprozesse (BOV) und Behandlungsassistenz (BA) (Medizin, Labor und Abrechnung) statt.

Diese berufsbezogenen Fächer sind in folgende Lernfelder gegliedert:

Unterrichtsfach10. Klasse11. Klasse12. Klasse
Betriebs-organisations- und
Verwaltungs-prozesse

(BOV)
LF 1
im Beruf und Gesundheits-
wesen orientieren
LF 6
Waren beschaffen und verwalten
LF 12
berufliche Perspektiven
entwickeln
LF 2
Patienten empfangen
und begleiten
LF 7
Praxisabläufe im Team organisieren
Behandlungs-
assistenz

(BA)
LF 3
Praxishygiene und Schutz vor Infektionskrank-heiten organisieren
LF 8
Patienten b.diagnostischen Maßnahmen
(Urogenitalsystem)
begleiten
LF 10
Patienten bei diagnostischen Maßnahmen (Verdauungssystem) begleiten
LF 4
bei Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsappa-rates assistieren
Begleitung der Patienten bei therapeutischen MaßnahmenBegleitung der Patienten bei therapeutischen Maßnahmen
bei Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparats assistierenLF 9
Patienten bei kleinen
chirurgischen Behandlungen begleiten
LF 11
Patienten bei der
Prävention begleiten
LF 5
Zwischenfällen vorbeugen und in Notfällen Hilfe
leisten
Wunden der Patienten versorgen

Diese Übersicht steht Ihnen als Download zur Verfügung.
Wesentliche Lerninhalte können Sie dem Lehrplan für Medizinische Fachangestellte entnehmen.

Medizinische Fachangestellte benötigen neben medizinischen und ökonomischen Fachkenntnissen eine hohe Sozial-, Personal-, Team- und Kommunikationskompetenz. Damit wird das Fundament gelegt, um adäquat mit den Patienten umgehen und ein Vertrauensverhältnis aufbauen zu können. Gleichzeitig werden damit auch die Voraussetzungen geschaffen, dass sich die Auszubildende mit ihrer Persönlichkeit in das Praxisteam einfügen kann.

Um unsere Schülerinnen bestmöglich auf ihre berufliche Tätigkeit vorzubereiten, legen die Lehrkräfte der Berufsschule 8 in ihrer Unterrichtsgestaltung daher ein besonderes Gewicht auf

  • ein solides Grundwissen,
  • selbständiges Handeln, bezogen auf fachliche und soziale Kompetenzen,
  • eigenverantwortliches Lernen, auch in Partner- und in Gruppenarbeit
  • team- und patientenorientierte angemessene Kommunikation,
  • Beherrschung von Standard- und Praxissoftware.

Um Kernkompetenzen frühzeitig zu fördern, finden außerdem im 1. Ausbildungsjahr in allen 10. Klassen halbtägige Methoden-, Team- und Kommunikationstrainings statt.
Das ebenfalls halbtägig stattfindende Lerntraining soll den Auszubildenden helfen, den umfangreichen Stoff bestmöglich zu erlernen und die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_8/mfa_unterricht.html>