Kontakt

Materialien

Floriparade 2003

Ratgeber für Verwandtenpflegeeltern

Wenn Sie als Großeltern, Tante, Onkel oder Geschwister ein verwandtes Kind bei sich aufgenommen haben oder wenn Sie überlegen, ein verwandtes Kind aufzunehmen, stehen Sie vermutlich vor ähnlichen Fragen und Problemen, wie die meisten anderen Menschen in dieser Situation. Dieser Ratgeber geht auf einige der häufigsten Fragen und Probleme ein und sagt Ihnen, wo Sie sich selbst weiteren Rat und Unterstützung holen können.

Bestellungen: Jugendamt, Kinder- und Jugendhilfezentrum, Fachstelle Vollzeitpflege - s. Kontakt!

Stadt Nürnberg, Jugendamt

Kinder- und Jugendhilfezentrum, Fachstelle Vollzeitpflege

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-41 00 oder 231-41 68

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=25379>
<http://www.pflegekinder.nuernberg.de>

Leitfaden für die Gründung einer Großtagespflegestelle


Für viele Eltern ist die Betreuung ihrer Kinder durch eine Tagespflegeperson eine gute Alternative zu einer herkömmlichen Kindertagesstätte.
Unter "Großtagespflege" versteht man die Betreuung und Förderung von mehr als fünf Kindern in einer Gruppe, außerhalb des Privathaushaltes der betreuenden Personen.

Auch familienfreundliche Arbeitgeber können diese Betreuungsmöglichkeit gründen, bzw. fördern und ihre Beschäftigten damit wirkungsvoll unterstützen. Wie, das zeigt dieser Leitfaden und erläutert die erforderlichen Rahmenbedingungen.


2. Nürnberger Familienbericht

Der 2. Nürnberger Familienbericht beschreibt anhand von Familieninterviews und Interviews mit (Berufs-) Expertinnen und Experten die Lebenssituation von Familien, in denen ein behindertes Familienmitglied oder ein Elternteil mit psychischer Erkrankung einschließlich Suchterkrankungen lebt. Die Interviews zeigen, welche besonderen Herausforderungen mit dieser Situation verbunden sind, wie die Familien diese Herausforderungen bewältigen und auf welche Ressourcen sie dabei zurückgreifen..


NEST - Nürnberger Elternlotsen/-lotsinnen - Schulerfolg und Teilhabe in Deutsch und Arabisch

Eltern haben oft viele Fragen zum Schulsystem und zum Schulbesuch, da das bayerische Schulsystem sehr komplex ist und sehr viele Möglichkeiten bietet.
Für neu nach Deutschland gekommenen Eltern kann eine Beratung zum Schulsystem sehr hilfreich sein für die Wahl einer geeigneten Schule. Sie erhöht die Chancen, dass die Kinder einen erfolgreichen Abschluss erlangen.
Beratung erhalten Sie durch die Mitarbeiter/innen des Programms NEST des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie der Stadt Nürnberg.
Bestellungen bei Institut für Pädagogik und Schulpsychologie s. Kontakt!

Stadt Nürnberg, Institut für Pädagogik und Schulpsychologie

NEST-Elternbüro

Fürther Straße 80a

90429 Nürnberg


Frau Musial

Telefon: 09 11 / 2 31-14 20 4

Telefax: 09 11 / 2 31-58 79

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=4167>

Angebote der Erziehungsberatung in Deutsch und Arabisch



Bei Fragen zu Erziehung, Trennung oder Problemen von Jugendlichen können sich Familien in Nürnberg an die städtischen Beratungsstellen wenden. In diesem Flyer sind deren Angebote und Anschriften aufgelistet – in Deutsch und Arabisch. Bei Bedarf kann in den Beratungsstellen zudem eine Dolmetscherin oder ein Dolmetscher angefragt werden.
Bestellungen: Jugendamt/Erziehungsberatung - s. Kontakt!

Stadt Nürnberg, Jugendamt

Erziehungsberatungsstellen

Telefon: 09 11 / 2 31-29 85/33 85

Telefax: 09 11 / 2 31-58 79

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=30292>

Leben in Nürnberg / Nürnberg erleben - auch als E-Book!

Im Rahmen unseres Jahresthemas 2015 haben wir einen kleinen Beitrag dazu geleistet, dass Familien, Kinder und Minderjährige, die auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind, sich in unserer Stadt willkommen fühlen. Finanziell unterstützt wurden wir von der Sparda-Bank Nürnberg.

Entstanden ist eine sechssprachige Broschüre "Leben in Nürnberg / Nürnberg erleben". Die Broschüre ist vergriffen und momentan nur als pdf-Datei zu haben.


Ausstellung und Begleitbroschüre "FluchtHelfer"

Ohne das ausdauernde freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern wäre die Aufnahme von Flüchtlingen in unserem Land nicht zu bewältigen. Die Ausstellung FluchtHELFER portraitiert - stellvertretend für viele Tausende - 15 Helferinnen und Helfer aus der Metropolregion Nürnberg. Sie alle tragen dazu bei, dass die menschenwürdige Aufnahme und Integration von Flüchtlingen gelingt.

Die Ausstellung entstand in Kooperation der Lokalen Bündnisse für Familie aus 15 Städten und Landkreisen. Die Metropolregion Nürnberg und die Sparda-Bank unterstützen diese Zusammenarbeit.


Broschüre "Wer hilft? - Angebote für Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf"


Entwicklungsauffälligkeiten werden bei vielen Kindern immer noch sehr spät entdeckt oder nicht ernst genommen.
In Nürnberg gibt es eine Vielfalt von Institutionen, die bei der Erkennung und Förderung dieser Kinder behilflich sind.

Die Broschüre präsentiert Angebote für behinderte Kinder und Jugendliche genauso wie für Kinder und Jugendliche, die aufgrund unterschiedlichster Entwicklungsauffälligkeiten und Benachteiligungen von Behinderung bedroht sind.
..
Ebenso sind Angebote für Kinder enthalten, bei denen ein erhöhter Förderbedarf vermutet wird, aber noch nicht genau festgestellt werden konnte.
Zeitlich umfasst die Broschüre die Jahre von der Geburt bis ca. 12 Jahre.

Die Broschüre richtet sich an Fachkräfte, die mit Kindern und Eltern arbeiten, an Ärzte, an Menschen mit Multiplikatorenfunktion und bei Bedarf auch an Eltern direkt.

Neuauflage März 2016 / Hier aktualisierte Ausgabe im Mai 2016:


Nürnberger Familienbericht

Der erste Nürnberger Familienbericht beschreibt anhand von Zahlen und Statistiken die Strukturen und Lebensbedingungen von Familien. Er umfasst die materielle Situation ebenso wie die Bereiche Wohnen, Kindertagesbetreuung und Erwerbstätigkeit von Vätern und Müttern. Daneben beschreiben 13 Interviews mit Nürnberger Familien ganz konkret die schönen und die herausfordernden Seiten des Familienlebens und zeigen, wie bunt und vielfältig das Familienleben in Nürnberg ist.


"Mitten im Leben oder zwischen allen Stühlen?" Familie, Pflege und Beruf vereinbaren

Eine Handreichung für Angehörige und Personalverantwortliche

"Mitten im Leben oder zwischen allen Stühlen? Familie, Pflege und Beruf vereinbaren" - So lautet der Titel der lebendig aufgemachten Broschüre, die das Bündnis für Familie zusammen mit dem Pflegestützpunkt Nürnberg herausgegeben hat. Sie widmet sich einem Thema, dass für Familien wie auch für die Wirtschaft zunehmende Bedeutung gewinnt.

Die Broschüre ist erhältlich in den Auslagen im Heilig-Geist-Haus am Hans-Sachs-Platz 2 und in der Bürgerinformation am Hauptmarkt 18, Erdgeschoss.

Personalverantwortliche und Organisationen können die Broschüre auch in größeren Auflagen bei uns bestellen.


"Papa an Bord!" Mutmachbroschüre für Väter und solche, die es werden wollen

Jetzt: aktualisierte Ausgabe 2016

Immer mehr Väter möchten ihre Kinder, auch Dank der Elternzeit, in den ersten Lebensmonaten oder –jahren aktiver erleben und begleiten. Wir haben einige von ihnen portraitiert und sie von ihrem Alltag erzählen lassen. Außerdem haben wir Personalverantwortliche befragt, einen Kinderarzt und eine Hebamme zu Wort kommen lassen und aus einer Vielzahl von Informationen und Erfahrungen von Vätern ein kleines Väter-ABC zusammengestellt. Leckere kleine Kochrezepte und Freizeittipps sollen dabei helfen, die Elternzeit von Anfang an aktiv zu gestalten.


Festschrift 10 Jahre Bündnis für Familie

Festschrift 10 Jahre Bündnis für Familie

Die wichtigsten Meilensteine in den verschiedenen Handlungsfeldern stellt die im Mai 2011 im emwe-Verlag erschienene Broschüre vor und lässt auch die fördernden und unterstützenden Menschen dieses kommunalen Netzwerkes ausreichend zu Wort kommen. Ein Blick in die Zukunft der Bündnisidee angesichts neuer Herausforderungen kommunaler Familien- und Sozialpolitik rundet die Dokumentation ab.

Die Festschrift ist leider nur noch als PDF-Datei erhältlich:


Spielregeln "Auf gute Nachbarschaft!"

Plakat Spielregeln

Die Spielregeln erhalten Sie gedruckt (Format DIN A4) im BürgerInformationsZentrum am Hauptmarkt 18 oder auch beim Bündnis für Famiie.


Flyer zu den Spielregeln: "Auf gute Nachbarschaft!"

Flyer Spielregln

Einige Nürnberger Wohnbaugesellschaften und auch private Vermieter händigen seit Jahren zusammen mit dem Mietvertrag unseren Flyer "Auf gute Nachbarschaft" an Neumieter aus.
Den Flyer erhalten Sie gedruckt im BürgerInformationsZentrum am Hauptmarkt 18 und in größeren Mengen auch beim Bündnis für Famiie.


Tipps für einen gelungenen Kindermitbringtag in Unternehmen und Verwaltung

Am Buß- und Bettag gibt es für die Mitarbeitenden der Nürnberger Stadtverwaltung einen "Kindermitbringtag".
Das Angebot ist immer im Nu ausgebucht und begeistert Kinder und Eltern. Die einen verbringen einen tollen Tag, organisiert von Bündnis für Familie und Personalamt - und die anderen können sich ohne Sorge um den Nachwuchs ihren Tätigkeiten widmen.

Wie so etwas funktionieren kann haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Jahresberichte

Jahresbericht Sommer 2016 bis Sommer 2017

3-Jahres-Bericht 2011 bis 2014

Florifamilie
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/publikationen.html>