Kontakt

Wir über uns

Floriparade 2003

Das erste Bündnis für Familie in Deutschland nahm 2001 seine Arbeit auf

Im Juni 2000 hat der Nürnberger Stadtrat einstimmig beschlossen, eine breite gesellschaftliche Allianz für ein familienfreundliches Nürnberg ins Leben zu rufen: Das Bündnis für Familie. Es nahm im Jahr 2001 seine Arbeit offiziell auf und war Vorläufer von mittlerweile 670 lokalen Bündnissen für Familie in der Bundesrepublik.

20 Jahre Bündnis für Familie Nürnberg

Mit dem Bündnis für Familie sollen seit inzwischen 20 Jahren die Situation und die Lebensbedingungen von Familien stärker in den Mittelpunkt kommunalpolitischen Handelns gerückt werden.
Nürnberg will damit sein Profil als familienfreundliche Stadt stärken, der strukturellen Benachteiligung von Familien entgegenwirken und ein solidarisches Miteinander der Generationen voranbringen. Die Stadt leistet mit dem Bündnis für Familie auch einen bewussten Beitrag für eine neue Kultur des Aufwachsens.

Das Umsetzungskonzept, das im Jahr 2000 im Jugendhilfeausschuss beschlossen wurde, finden Sie in unserer Festschrift anlässlich der Auftaktveranstaltung im Juli 2001:

Unter breiter gesellschaftlicher Beteiligung soll ein familienfreundliches Klima mehr Raum gewinnen, um so auch die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Nürnberg zu erhöhen. Familien in Nürnberg sollen sich wohlfühlen und die notwendige Hilfe, Unterstützung und Beratung bekommen.

Das Bündnis für Familie ist ein großes Netzwerk vieler kleiner Netzwerke geworden, in denen für diese Leitgedanken gearbeitet wird. Eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung ist unser Ziel.

Öffentliche Veranstaltungen, Projekte im Rahmen der "Kinderstadt Nürnberg", der jährliche Kongress "Offenes Forum Familie", die städtische Familienkonferenz, Projektarbeit und thematische Runde Tische gehören ebenso zur Arbeit wie verschiedene Publikationen, Internetauftritt, Facebook, E-Mail-Newsletter und der Familienblog Nürnberg.

Oberbürgermeister Marcus König

Oberbürgermeister Marcus König leitet den Lenkungskreis

Die Aufgabe des Lenkungskreises ist die Beratung und Steuerung des Gesamtprozesses. Er hat außerdem die Möglichkeit, Stellungnahmen und Empfehlungen für den Stadtrat bzw. seine Ausschüsse zu erarbeiten.

Somit hat er also die Funktion einer Art "Aufsichtsrat" des "Bündnisses für Familie" und seiner vielfältigen Aktivitäten - und er soll die Türen zu den jeweiligen gesellschaftlichen Bereiche öffnen.

Wo wir angesiedelt sind

Die Geschäftsstelle des Bündnisses für Familie ist angesiedelt beim Stab Familie im Referat für Jugend, Familie und Soziales.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/wirueberuns.html>