Kontakt

Nürnberger Familienbericht

Der Nürnberger Familienbericht beschreibt alle 2 Jahre anhand von Zahlen und Statistiken die Strukturen und Lebensbedingungen von Familien. Er umfasst mit wechselnden Thematiken die materielle Situation ebenso wie die Bereiche Wohnen, Kindertagesbetreuung und Erwerbstätigkeit von Vätern und Müttern. Daneben beschreiben Interviews mit Nürnberger Familien ganz konkret die schönen und die herausfordernden Seiten des Familienlebens und zeigen, wie bunt und vielfältig das Familienleben in Nürnberg ist.

2. Nürnberger Familienbericht

Der zweite Nürnberger Familienbericht des Bündnisses für Familie ist im Oktober 2016 erschienen. Schwerpunkt ist diesmal die Lebenssituation von Familien, in denen ein behindertes Kind oder ein behinderter Elternteil lebt oder ein Elternteil psychisch erkrankt ist.

Wie schon im ersten Familienbericht wird das Bündnis für Familie auch dieses Mal wieder die Familien selber zu Wort kommen lassen und ihre Lebenssituation im Familienbericht dokumentieren.


Familien in Nürnberg in Zahlen

Von 282.496 Haushalten in Nürnberg sind 48.950 Familienhaushalte, in denen mindestens ein Kind unter 18 Jahren lebt. Von diesen Haushalten sind wiederum 11.752 Alleinerziehenden-Haushalte (ca. ein Viertel) und 37.198 Paarhaushalte (Stand 31.12.2015).*

Im Juli 2016 bezogen 3.825 Paare und 4.811 Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren Leistungen nach SGB II. **

In Nürnberg leben 66.036 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. 63,3 Prozent von ihnen haben einen Migrationshintergrund (Stand 31.12.2015).*

13.262 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren leben in SGB II-Bedarfsgemeinschaften (Stand Juni 2016). Dies ist etwa ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen in dieser Altersgruppe.***

2015 wurden in Nürnberg 5 142 Kinder geboren.*

Bei 1.770 von 5.115 Kindern, die 2014 in Nürnberg geboren wurden, haben die Väter Elternzeit genommen. Im Durchschnitt haben die Väter für 3,1 Monate Elterngeld bezogen.****

Datenquellen:

* Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth, sowie eigene Berechnungen.

** Statistik der Bundesagentur für Arbeit: Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II, Bedarfsgemeinschaften und deren Mitglieder - Daten nach einer Wartezeit von 3 Monaten, Nürnberg, November 2016, sowie eigene Berechnungen.

*** Statistik der Bundesagentur für Arbeit: Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II - Kinder in Bedarfsgemeinschaften. Nürnberg, Oktober 2016, sowie eigene Berechnungen.

**** Statistisches Bundesamt, 2016: Elterngeld für Geburten 2014 nach Kreisen.

Referat für Jugend, Familie und Soziales

Stab Familie

Hans-Sachs-Platz 2

90403 Nürnberg


Manuela Schmidt

Telefon: 09 11 / 2 31-67 21

Telefax: 09 11 / 2 31-67 54

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=107854>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/zahlen.html>