Kontakt

Willkommenskultur

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Uli Maly mit Migrantinnen und Migranten

Auf dem Weg zu einer kinder- und familienfreundlichen Stadt möchten wir im Rahmen unseres Jahresthemas einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Familien, Kinder und - oftmals unbegleitete - Minderjährige, die auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind, sich in unserer Stadt willkommen fühlen. Finanziell unterstützt werden wir dabei von der Sparda-Bank Nürnberg.

Sparda-Bank Nürnberg unterstützt Aktionen des Bündnisses für Familie

Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg und Reiner Prölß, Referent für Jugend, Familie und Soziales, stellten am 12. November die beiden Beiträge vor, mit denen wir uns an Nürnbergs Willkommenskultur beteiligen.

Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, begrüßt das Konzept: "Wir können die aktuelle Situation als Gesellschaft nur gemeinschaftlich bewältigen. Nun ist auf allen Ebenen des täglichen Lebens Solidarität gefragt. Das Bündnis für Familie leistet mit seinem Projekt dazu einen wichtigen Beitrag."

Reiner Prölß ist es wichtig, dass Flüchtlinge nicht isoliert und sich selbst überlassen sind, sondern dass ihnen die Möglichkeit geboten wird, sich so schnell wie möglich in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Broschüre "Leben in Nürnberg - Nürnberg erleben"

Die Wende-Broschüre (2 Broschüren in einer) ist ein Wegweiser für Familien und Jugendliche mit Migrations- / Fluchthintergrund. Sie soll ihnen dabei helfen, sich in einer für sie vollkommen fremden Welt zurecht zu finden. Die Broschüre erscheint 6-sprachig: Deutsch, Englisch, Russisch, Kroatisch, Arabisch und Farsi. Auch, um den vielen haupt- und ehrenamtlich Helfenden ihre Arbeit zu erleichtern, sind die Informationen jeweils auf einer Doppelseite in allen sechs Sprachen nebeneinander gesetzt. Enthalten sind außerdem weiterführende Links und jeweils ein QR-Code für die Möglichkeit des schnellen Aufrufs der Seiten per Smartphone. Grundsätzlich ist nur auf Informationen und Seiten verlinkt, die klare Auskunft geben und / oder auch mehrsprachig abrufbar sind.

Leben in Nürnberg

... enthält viele Informationen für Migrantinnen und Migranten, die helfen sollen, sich in Nürnberg zurechtzufinden.

Nürnberg erleben

… enthält Informationen für die Freizeitgestaltung von Familien, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

"Leben in Nürnberg - Nürnberg erleben" als e-paper

Da inzwischen auch die 2. Auflage vergriffen ist, finden Sie hier die Wendebroschüre in einem e-paper:


Ausstellung "FluchtHelfer – Freiwilliges Engagement für Flüchtlinge in der Europäischen Metropolregion Nürnberg"

... so der Titel einer Wanderausstellung, die am Dienstag, den 26. Januar 2016, der Öffentlichkeit vorgestellt wurde..

Ohne das ausdauernde freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern wäre die Aufnahme von Flüchtlingen in unserem Land nicht zu bewältigen. Die Ausstellung FluchtHelfer portraitiert - stellvertretend für viele Tausende - 15 Helferinnen und Helfer aus der Metropolregion Nürnberg. Sie alle tragen dazu bei, dass die menschenwürdige Aufnahme und Integration von Flüchtlingen gelingt.

Die Ausstellung entstand in Kooperation der Lokalen Bündnisse für Familie aus 15 Städten und Landkreisen (LK): Ansbach, LK Ansbach, Amberg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, LK Erlangen-Höchstadt, Fürth, LK Kitzingen, Nürnberg, LK Nürnberger Land, Schwabach, Weiden, LK Neustadt a.d. Waldnaab, LK Weißenburg-Gunzenhausen.
Die Europäische Metropolregion Nürnberg und die Sparda-Bank unterstützen diese bisher einmalige Zusammenarbeit.

Wanderausstellung "Fluchthelfer"

Eröffnet wurde die Wanderausstellung in Nürnberg, im Rathaus am Hauptmarkt 18.

Begleitbroschüre FluchtHelfer

In unserer Begleitbroschüre "FluchtHelfer" finden Sie, neben einem Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, die Portraits der fünfzehn "FluchtHelfer" aus der Metropolregion.

Verleih der Ausstellung

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann über das Bündnis für Familie Nürnberger Land ausgeliehen werden.

Kontakt:
Bündnis für Familie Nürnberger Land:
Annette Zimmermann, a.zimmermann(at)nuernberger-land.de Telefon 09123 9506057 oder Katja Engelbrecht-Adler, Bündnis für Familie Erlangen-Höchstadt, familie(at)erlangen-hoechstadt.de 09131 803-357


Fremdsprachige Informationen

Zahlreiche Institutionen, Vereine, Verbände und Organisationen haben mehrsprachige Informationen für Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund. Wir haben für sie eine Seite eingerichtet auf der wir diese Informationen zusammenfassen. Diese Seite wird ständig gepflegt und erweitert. Anregungen nehmen wir gerne entgegen!


Wir danken der Sparda-Bank Nürnberg herzlich für die freundliche Unterstützung!

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

  • Sparda-Bank Nürnberg eG <https://www.sparda-n.de/vorsorge-und-zukunft.php>

Für Vielfalt und Toleranz

  • NÜRNBERG HÄLT ZUSAMMEN<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/nuernberg_haelt_zusammen.html>

Hilfe für Flüchtlinge

Willkommenswimpel
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/2015fluechtlinge.html>