Kontakt

Leitlinien "Kinder- und Familienstadt Nürnberg"

Kinder auf dem Boden

Dass Familien sich in einer Stadt wohlfühlen, ist entscheidend für ihre Zukunftsfähigkeit.

Nürnberg will eine Stadt sein, in der das Miteinander von Jung und Alt gelingt, in der sich Familien gut aufgehoben wissen.
Die bundesweite Anerkennung, die das Nürnberger Bündnis für Familie als das erste seiner Art gefunden hat, macht uns einerseits stolz, bedeutet andererseits auch Ansporn und Verpflichtung, bei den Bemühungen um die Verbesserung der Lebenssituation von Familien in unserer Stadt nicht nachzulassen.

Kinder machen Freude. Sie sind eine Bereicherung des Lebens - im Privaten ebenso wie im Leben einer Stadt. Diese Überzeugung wollen wir verbreiten. Familien finden unsere Anerkennung und unsere Unterstützung.

Kinder sind Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft. Daher beteiligen wir uns alle daran, eine "neue Kultur des Aufwachsens" in unserer Stadt zu gestalten: Wir alle haben das Ziel einer "Kinder- und Familienstadt Nürnberg".

Unsere Leitlinien

01

Wir beteiligen uns am Bündnis für Familie und fördern die Mitwirkung und Beteiligung von Bürgern und Bürgerinnen sowie Vereinen, Organisationen und Netzwerken an Familien- Projekten in allen gesellschaftlichen Bereichen.

02

Wir setzen uns ein für die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes und fördern die Beteiligung von Kindern bei allen sie betreffenden Maßnahmen. Der Schutz und die Sicherheit von Kindern gehören zu unseren wichtigsten Anliegen.

03

Wir streben eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf an. In Betrieben und im Öffentlichen Dienst wollen wir uns für familienfreundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen zur Geschlechtergerechtigkeit einsetzen.

04

Wir bringen uns in die Nürnberger Stadt- und Stadtteilplanungen ein, damit die Wohn- und Lebensbedürfnisse von Familien bereits im Planungsprozess Berücksichtigung finden. Dies sind insbesondere: ausreichend Wohnraum, gute und bedarfsgemäße Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote sowie ein sicheres und kindgerechtes Wohnumfeld. Bei der Abwägung verschiedener Interessenslagen muss für ein Verständnis von Familien geworben und deren Interessen Vorrang eingeräumt werden.

05

In enger Zusammenarbeit mit allen Trägern von Kindertageseinrichtungen, Tageseltern, den Schulen und betrieblich unterstützenden Betreuungseinrichtungen wollen wir den Ausbau einer verlässlichen und bedarfsgerechten Kindertagesbetreuung forcieren.

06

Wir setzen uns für die gleichberechtigte soziale und kulturelle Teilhabe von Familien ein, unabhängig von Sprache, Religion, Kultur und Herkunft. Daher entwickeln und unterstützen wir integrative und interkulturelle Maßnahmen und Aktivitäten. Wir stärken das gemeinsame Leben und Lernen von behinderten und nichtbehinderten Kindern.

07

Jedes Kind soll in seiner gesunden Entwicklung von Anfang an gefördert werden. Deshalb wollen wir auch die Erziehungskompetenz der Eltern stärken. Gesunde Ernährung junger Menschen und die Suchtprävention sind uns besondere Anliegen, ebenso die Förderung von Sport und körperlicher Bewegung sowie altersgerechten Spielmöglichkeiten.

08

Familien soll die Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben erleichtert werden. Daher setzen wir uns für eine familienfreundliche Angebots- und Preisgestaltung in allen von uns vertretenen gesellschaftlichen Bereichen ein und verpflichten uns, bei allen unseren Aktivitäten die Bedürfnisse von Familien ausreichend zu berücksichtigen.

09

Wir unterstützen das Zusammenleben der Generationen: Wir wollen die Erfahrungen der älteren für jüngere Generationen nutzen und wir wollen durch Prävention und Dienstleistungen zu einem möglichst lange selbstbestimmten Leben alter und hochbetagter Menschen beitragen.

10

Kinder sind ein Beitrag zur Zukunft. Die wirtschaftlichen Lasten der Elternverantwortung sind daher auf die Gesellschaft insgesamt zu verteilen. Wir mischen uns daher aktiv zugunsten von Eltern und Kindern in die öffentlichen Diskussionen um den Lasten- und Generationenausgleich ein.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/leitlinien.html>