Kontakt

Leihgeräte und Lehrerdienstgeräte

Digitales Unterrichten ist nur dann sinnvoll, wenn Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrerinnen und Lehrer über die notwendige Technik verfügen. Aus diesem Grund wurden verschiedene Programme vonseiten des Bundes und des Freistaates angestoßen, um Geräte zum Verleih zu beschaffen.


Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler

Mit einem umfassenden Förderprogramm hat die Bundesregierung über die Länder Mittel zur Beschaffung von Leihgeräten zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Nürnberg hat diese Fördergelder in vollem Umfang eingesetzt und um weitere städtische Mittel ergänzt und dafür iPads beschafft. Von September 2020 bis Mai 2021 konnten so über 10.000 Geräte an die Schulen gebracht werden, die zum Verleih durch Schülerinnen und Schüler genutzt werden können.

Aktuell kein Distanzunterricht

Im Schuljahr 2021/22 wird der Unterricht unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz als Präsenzunterricht in der Schule stattfinden (s. Download unten). Die Schulen können die Leihgeräte daher zurückfordern und regulär im Unterricht einsetzen.

Aber: Im Sonderfall ist es natürlich weiterhin möglich, ein Gerät auszuleihen, bspw. wenn ein Schüler oder eine Schülerin aufgrund von Quarantänepflicht nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann oder sonstige besondere Umstände vorliegen.

Bitte wenden Sie sich an Ihre jeweilige Schule, um im Bedarfsfall nach einem Gerät zu fragen!

Der Verleih wird direkt an den Schulen organisiert. Der nötige Leihvertrag (wird von der Schulleitung und dem Entleihenden bzw. dessen Erziehungsberechtigten unterschrieben) sowie Erläuterungen zur Ausleihe wurden zentral zur Verfügung gestellt. Alle iPads werden vollständig vorbereitet und über das Internet administriert, bei Verlust können sie auch gesperrt werden.

Sofern ein Leihgerät benötigt wird, bitten wir Interessierte, sich direkt an die besuchte Schule zu wenden.

Der Verleih ist unentgeltlich, das heißt, wenn ein Gerät benötigt wird, müssen Erziehungsberechtigte bzw. Schülerinnen und Schüler keine Gebühr oder Ähnliches zahlen. Wir bitten nur darum, sorgsam mit dem Gerät umzugehen und dieses inkl. sämtlichem Zubehör nach der Leihe zurückzugeben.

Aber: An manchen Schulen bieten auch Fördervereine etc. Leihgeräte an, für die ggf. eine (kleine) Gebühr gezahlt werden muss. Bitte informieren Sie sich direkt an der jeweiligen Schule.

Erste Informationen und Erläuterungen zu den Regelungen im Leihvertrag finden Sie auch hier:

Was tun, wenn das Gerät kaputt ist oder Zubehör fehlt?

Leihgeräte sollten allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden, die kein eigenes Gerät haben. Das heißt natürlich, auch und insbesondere Familien, die nicht über die Mittel verfügen, ein eigenes Gerät zu kaufen. Sollte es beim Verleih zu Schäden am Gerät gekommen sein, bitten wir Sie, sich direkt an die Schule zu wenden - jeder Fall wird einzeln geprüft, damit wir gemeinsam nach einer guten Lösung für alle Beteiligten suchen können.

Sollte während der Ausleihe Zubehör verloren oder kaputt gegangen sein, bitten wir Sie, dieses nachzukaufen. Selbst Original-Kabel und -Ladeadapter sind relativ günstig zu kaufen, das Prozedere, eine Rechnung zu stellen, ist hingegen aufwändig. Vielen Dank.


Lehrerdienstgeräte

Ein weiteres Sonderförderprogramm im Rahmen der Coronamaßnahmen und unter dem Mantel des DigitalPakt Schule sieht die Ausstattung der Lehrkräfte mit Dienstgeräten vor.
Das Team Digitale Schule hat nach Bekanntwerden der konkreten Förderbedingungen im Herbst 2020 ein "Nürnberger Konzept" erarbeitet, alle Details dazu finden Sie unter unten genanntem Link.

Die wichtigsten Eckdaten:
- In Nürnberg werden alle Lehrkräfte (ab 6 Lehrerwochenstunden) mit einem Gerät ausgestattet.
- Für weiteres pädagogisches Personal gibt es kleine Geräte-Pools zur übergangsweisen Nutzung von Geräten.
- Es gibt drei Gerätearten (iPad, Windows Detachable, Windows Convertible).
- Beschaffung, Administration und Support liegen beim Team Digitale Schule.
- Die Geräte werden als Dauerleihgabe personalisiert ausgegeben.
- Alle Räume erhalten Dockingsstations, die kompatibel mit allen drei Geräten sind.

Auf Basis einer Abfrage unter allen Lehrkräften wurden die Stückzahlen der Gerätearten ermittelt und in einem europäischen Vergabeverfahren ausgeschrieben. Das Verfahren wurde mittlerweile erfolgreich abgeschlossen - sobald wir die Gerätezahlen in einer (letztmaligen) Abfrage verifiziert haben, werden die Geräte bestellt.

Aufgrund der immensen Lieferschwierigkeiten auf dem Weltmarkt ist allerdings mit einer Ausgabe der Geräte nicht vor Ende Q1/2022 zu rechnen.

Das Nürnberger Konzept

Der Stadtrat hat in der Sitzung am 03.03.2021 das Konzept des Teams Digitale Schule beschlossen.

Alle Informationen finden Sie beim TOP Ö10.1 unter:

Bitte beachten

Auf der PK des Staatsministeriums am 12.01.2021 hat der Kultusminister Hr. Prof. Dr. Piazolo bekanntgegeben, dass "ab sofort Lehrer-Dienstgeräte gekauft werden können".

Um Missverständnisse zu vermeiden hier nochmals der Hinweis: Damit ist nicht der Kauf direkt durch die Lehrkräfte gemeint!

Die Beschaffung der Geräte wird über die Sachaufwandsträger, also auch die Stadt Nürnberg, gehen und noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da u.a. vergaberechtliche Vorgaben beachtet werden müssen.

Auf eigene Kosten beschaffte Geräte werden nicht erstattungsfähig sein!


Förderhinweis

Die Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler sowie die Dienstgeräte für Lehrerinnen und Lehrer werden gefördert aus staatlichen Leistungen des Bundes, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie aus staatlichen Leistungen durch den Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Die Stadt Nürnberg ergänzt diese Fördermittel um eigene Investitionen im Rahmen der schulischen IT-Strategie, um eine bestmögliche Ausstattung der Schulen sowie der Schulfamilie zu gewährleisten.

DigitalPakt Schule: Bildmarke Querformat
Kultusministerium Bayern
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/digitale_schule/leihgeraete.html>