Kontakt

Kooperation und Vernetzung

Die Zusammenarbeit und Kontakte mit Frauenverbänden, Frauengruppen und Frauenprojekten ist notwendiger Bestandteil der Arbeit im Frauenbüro.

Als "hauptamtliche Feministin" ist die Frauenbeauftragte im patriarchalen System von Verwaltung und Politik Einzelkämpferin und zur Selbstverständigung und Handlungsorientierung dringend angewiesen auf den kritischen Rückhalt eines frauenbewegten Netzwerkes in der Stadt. Zugleich ermöglicht und erleichtert ihre Nähe zur Kommunalpolitik und -verwaltung eine Lobbyfunktion für die Forderungen der Frauenbewegung und die Arbeit der Frauenprojekte.

Um den Austausch von Informationen und der - häufig leidvollen - Erfahrungen der immer zahlreicheren kommunalen Frauen- bzw. Gleichstellungsbeauftragten zu gewährleisten, sind Arbeitsgemeinschaften auf regionaler Ebene sowie landes- und bundesweite Vernetzungen entstanden.

Gremienarbeit

  • Die Frauenbeauftragte ist beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss und nimmt regelmäßig an den Sitzungen des Personal- und Organisationsausschusses teil.

Netzwerkarbeit

Die Frauenbeauftragte ist regional, landes- und bundesweit organisiert:

Gut zu wissen

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/frauenbeauftragte/gremienarbeit.html>