Kontakt

Ansprechpartner für Männer

Beratung

Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Bürger der Stadt Nürnberg können sich mit ihren Anliegen und Fragen an den Ansprechpartner für Männer wenden. Die Beratung ist unterstützend und vertraulich.

Ansprechpartner für Männer

Matthias Becker

Fünferplatz 1

Zimmer 25

90403 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-4185

Telefax: 09 11 / 2 31-5095

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=109599>

Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag: 9:00 - 12:30 Uhr
Mittwoch: 13:30 - 16:30 Uhr
Oder nach Vereinbarung


Zur Person Matthias Becker

Matthias Becker

Dipl. Sozialpädagoge (FH), Abschluss 1991, mehrjährige Erfahrungen im Bereich offener und verbandlicher Jugendarbeit, Schwerpunkt Jungen- und Männerarbeit in verschiedenen sozialen Arbeitsfeldern, Fortbildungsreferent für Genderpädagogik und Lehrbeauftragter an der Katholischen Stiftungsfachhochschule Benediktbeuern und der Hochschule München, Trainer und Berater für Interkulturelle Verständigung und Interkulturelle Öffnung. Seit Mai 2016 mit einem kleinen Stundenkontingent als Ansprechpartner für Männer bei der Stadt Nürnberg im Büro der Frauenbeauftragten beschäftigt.

Grundsätzlich

Seit Ende der 1990er Jahren steht die geschlechterbewusste Strategie Gender Mainstreaming auf der Tagesordnung und rücken die Zumutungen der Geschlechterrollen für Männer stärker in das Zentrum des Interesses. Die Möglichkeit durch ein gemischt geschlechtliches Team die Genderarbeit zu verstärken und dadurch die Interessen der Männer der Stadtverwaltung und der Bürgerschaft überzeugender zu vertreten, wurde bereits 2011 im Tätigkeitsbericht der Frauenbeauftragten angeregt.

Männer sollen als Akteure und Adressaten in der Gleichstellungspolitik wahrgenommen und angesprochen werden.

Der Ansprechpartner für Männer ist Sprachrohr für die Belange von Jungen, Männern, Vätern und Senioren. Es geht um ein aktives Formulieren und Gestalten männerspezifischer Anliegen und Themen und um einen konstruktiven gemeinsamen Umsetzungsprozess.

Väter

"Vater werden und Vater sein" sind für viele Männer zentrale biographische Phasen, die gestaltet werden müssen. Es geht um Fragen rund um Elternzeit und Elterngeld, Teilzeitarbeit, berufliche Entwicklung, den Einklang von Familie und Beruf und einiges mehr, wie z.B. auch die Unterstützung für Väter bei Trennung, Scheidung und Umgangszeiten.

Der "Runde Tisch Väter in Nürnberg" - ein Austausch- und Kooperationsforum für Väterarbeit in der Region - wird vom Ansprechpartner für Männer organisatorisch und inhaltlich begleitet.

Vernetzung

Es wird eine Bestandsanalyse und Vernetzung bereits vorhandener Angebote und Ansprechpartner, aber auch der notwendigen Bedarfe in der Jungen- und Männerarbeit erstellt.

Männerspezifische Angebote

Für einige gesellschaftspolitische Themen und Entwicklungen bedarf es männerspezifischer Zugänge und Unterstützungsangebote.

Beim Thema Gesundheit wird dies durch die beiden Männergesundheitsberichte sehr deutlich. Es werden z.B. spezifische Präventionsangebote und Behandlungskonzepte und die Anerkennung bestimmter Krankheitsbilder benötigt.

Im Bereich Gewalt (häusliche Gewalt, sexualisierte Gewalt, …) bedarf es einer Sensibilisierung für die Situation von Männern, die Opfer in diesen Kontexten werden und Diskriminierung erleben. Männer sind nicht nur Täter. Aber auch für die Täterarbeit werden noch mehr Angebote gebraucht. Täterarbeit ist auch Präventionsarbeit.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/frauenbeauftragte/maenner.html>