Kontakt

Koordination kommunaler Entwicklungspolitik

Nürnberg International

In Zeiten von wachsenden Herausforderungen auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene schenken die Kommunen in Deutschland, so auch Nürnberg, der kommunalen Entwicklungspolitik zunehmend größere Aufmerksamkeit. Seit Juni 2017 besteht im Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg – befristet bis 31.05.2019 – eine Personalstelle mit dem Aufgabenbereich „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“, gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt - Programms mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die Stadt Nürnberg hat sich für die Schwerpunktthemen Agenda 2030 / Ziele für nachhaltige Entwicklung („SDGs“) sowie die Partnerschaftsarbeit mit Süd-Kommunen wie San Carlos (Nicaragua), Nablus (Westjordanland/Palästinensische Gebiete) und den Aufbau von Grundlagen für eine Kooperation mit Afrika auf kommunaler Ebene entschieden.

Mit der Personalstelle wird Nürnberg sein entwicklungspolitisches Engagement ausbauen und sein diesbezügliches Potential ausschöpfen. So soll ein intensives entwicklungspolitisches Engagement auch über den Förderzeitraum hinaus ermöglicht werden.

Nähere Informationen finden Sie demnächst auf dieser Seite und weiteren Seiten unter "Kommunale Entwicklungspolitik"

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/international/kommunale_entwicklungspolitik.html>