Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Klimaschutz (in Nürnberg)

Solardach in Nürnberg

Auf der 21. Weltklimakonferenz wurde am 12. Dezember 2015 das Pariser Abkommen verabschiedet. Zentrales Ziel des Abkommens ist die Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem vorindustriellen Wert.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen in Deutschland bis zum Jahr 2050 die jährlichen Treibhausgasemissionen um 80 % reduziert werden. Hierzu braucht es vielfältige Anstrengungen von Seiten der Politik, der Industrie und der Gesellschaft an sich.
Auch die Stadt Nürnberg hat einen Klimaschutzfahrplan 2010-2050 aufgelegt. Mit konkreten Maßnahmen wird das ambitionierte Ziel verfolgt, bis 2050 die CO2-Emissionen um 80 % gegenüber 1990 zu verringern. Die Stadtverwaltung selbst soll bis 2035 klimaneutral werden.

Auch die Nürnberger Schulen sind hier gefragt. Für die Kinder und Jugendlichen von heute ist Klimaschutz wichtiger denn je: Es ist ihr künftiger Lebensraum, der vom Klimawandel bedroht ist. Daher ist es wichtig, sie frühzeitig über den Klimaschutz zu informieren und anzuregen, aktiv Umwelt und Klima zu schützen.

Hier setzt auch das Programm KEiM an!

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/keim/historie.html>