Kontakt

Graffitiprojekt Heinrichstraße

2017 Heinrichbannerbild

Das Caritas-Kinder- und Jugendhaus Stapf ist auf zwei Seiten von langen Mauern umgeben. Die Mauer an der Leopoldstraße wurde 2016 mit Unterstützung der Firma Siemens neu gestaltet. In diesem Jahr wurde nun das ca. 50 Meter lange Mauerstück an der Heinrichstraße im Rahmen eines künstlerischen Graffiti-Projektes mit bunten Motiven versehen.

weiterlesen

Die Gestaltung wurde von den Kindern und Jugendlichen sowie Mitarbeitern des Kinder- und Jugendhauses Stapf in einem mehrtätigen, partizipativen Workshop mit dem Graffiti-Künstler Carlos Lorente von den stylescouts entwickelt. Aus dem Workshop heraus hat sich eine Gruppe gebildet, die als AG den gesamten Prozess unterstützt und begleitet hat.

Bevor die Künstler die Ideen und Entwürfe umsetzen konnten, musste die Mauer aus Waschbetonplatten und geriffelten Betonelementen erst von einer Fachfirma verputzt und ein glatter, heller Malgrund hergestellt werden. Die Ausgestaltung fand dann Anfang August statt.

Bei einer öffentlichen Präsentation am 3. August konnten sich alle Beteiligten einschließlich Sponsoren und Pressevertretern von einem sehr gelungen Projekt überzeugen. Die neu gestaltete Mauer ist nicht nur schön anzusehen, sie bedeutet eine Aufwertung der Straße und des Stadtteils.

Gefördert wurde die Maßnahme neben dem Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt noch durch die Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg sowie dem Sozial- und dem Kulturreferat der Stadt Nürnberg.

Mehr zum Caritas-Kinder- und Jugendhaus Stapf

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/qb_leonhard_schweinau/heinrichstr.html>