Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Literaturempfehlungen

Sie empfehlen, wir empfehlen...

Sie haben ein begeisterndes Buch gelesen? Sie durften einer gelungenen Hörspielproduktion lauschen? Sie möchten andere an Ihrer Begeisterung teilhaben lassen? An dieser Stelle verleihen Sie und wir gemeinsam unserer Leidenschaft für Literatur Ausdruck! In unregelmäßigen Abständen finden Sie hier wechselnde Empfehlungen ausgewählter Medien aus unserem Bestand.


Kiera Cass: Selection / fantasy + scifi Cas Band 1, Ebene L3

America Singer aus niedriger Kaste wird auserwählt für die Chance ihres Lebens, Prinzessin von Illéa zu werden, weigert sich jedoch zuerst wegen ihrer geheimen Beziehung mit Aspen. In der Buchreihe folgt man America dabei, die Entscheidung zwischen Prinz und geheimer Liebe zu treffen. Viele sagen, die Bücher haben dystopische Züge und ähneln deshalb "The Hunger Games", wobei sie mich eher an "The Bachelor" erinnern.

Fischer Kinder- und Jugendbuch, 2012 - 368 Seiten - 9,99€

Tipp: Livia Aziz


Stefan Christmann: Die Gemeinschaft der Pinguine / 598.2 Chr, Ebene K2

Ein berührender Bildband über das Leben der Kaiserpinguine in tiefem Eis und Schnee. Klar strukturiert, brillant fotografiert und gefühlvoll geschrieben. Kurzweilig und trotzdem informativ. Gern empfohlen.

teNeues Verlag, 2020 - 216 Seiten - 39,90€

Tipp: Christine Rosenthal, Fachteam Sachmedien


Veilchen, Farn & ... / ZB Basteln, Material Naturmaterialien Ben, Ebene K1

Dieses überaus attraktive Buch enthält über 50 kreative DIY- Ideen für die Gestaltung mit gepressten Blumen. Blüten und Blätter in den verschiedensten Formen und Farben werden in Kombination mit verschiedenen anderen Materialien wie Papier, Wachs u.a. zu wunderschönen und originellen Accessoires, Dekoartikeln oder Geschenken verarbeitet. Sogar essbare Blüten finden in Cookies, als Lollie oder als kandierte Veilchen Verwendung.

Mehr...

Nach einer Einleitung zum Blumenpressen selbst werden die einzelnen Arbeitstechniken ausführlich beschrieben und durch besonders schöne Bilder unterstützt. Beim Durchblättern des Buches möchte man am liebsten sofort mit eigenen Kreationen beginnen.

Verlag Freies Geistesleben, 2019 – 164 Seiten – 20€

Tipp: Margot Mohr


D. Schmidt: Paper Baskets / ZB Basteln, Material Papier Schm, Ebene K1

Voll im Trend der Nachhaltigkeit liegt dieser farblich ansprechend gestaltete Band zum Körbe flechten, hier aus alten Zeitungen und Zeitschriften. Nach einer bebilderten Einführung in die Grundtechniken, das Material, die Flechttechniken und die Formgebung folgt das Herzstück des Buches, die Modelle. Dekorativ in Szene gesetzt und fotografiert wecken Sie den Wunsch, selbst solche zauberhaften Körbchen, Taschen, Windlichter oder andere nützliche Kleinigkeiten herzustellen.

Mehr...

Bei jedem Modell sind Schwierigkeitsgrad und erforderliche Ausdauer sowie eine genaue Materialliste und eine bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung angegeben wobei sich die Nummerierung der Bilder und der Anleitung aber nicht entsprechen. Auch im Einleitungsteil sind leider manche Bilder so fotografiert, dass man nur die Hände aber nicht den Arbeitsschritt sehen kann. Dennoch wunderbare Anregungen für ein kreatives und qualitätsvolles Upcycling, dass mit etwas Übung nützliche und schöne Alltagsgegenstände entstehen lässt.

CV, 2021 – 95 Seiten – 16,99€

Tipp: Birgit Racky, Fachteam Sachmedien


John Kampfner: Warum Deutschland es besser macht / 940.8 Kam, Ebene K3

John Kampfner ist Brite – und nur ein Brite kann einen solchen Buchtitel wählen, der zum Widerspruch einlädt – gerade und besonders von den Deutschen. Als langjähriger britischer Auslandskorrespondent kennt er Deutschland gut und für dieses Buch hat er zahlreiche Interviews mit den unterschiedlichsten Menschen geführt. Kritisch, seriös und ehrlich reflektiert er die deutsch-britischen Verhältnisse seit 1945 und benennt auch durchaus die – seiner Meinung nach – aktuellen Versäumnisse Deutschlands, z.B. die Bereitschaft zur Übernahme größerer Verantwortung in der Welt.

Mehr...

Und doch: den Wiederaufbau nach 1945, bei dem sehr zügig stabile politische und wirtschaftliche Grundlagen geschaffen wurden (Stichworte: Grundgesetz, soziale Marktwirtschaft), den Umwälzungen der Gesellschaft durch die 1968er-Bewegung und die damit einhergehende Auseinandersetzung mit der eigenen dunklen Geschichte empfindet er im Vergleich mit anderen Ländern als gelungen. 1989 als Jahr des innerdeutschen Umbruchs und der Wiedervereinigung – trotz aller Fehler und Verwerfungen sieht er kein anderes Land, dass die Integration eines ganzen Staates besser hätte bewältigen können. 2015 die Flüchtlingskrise, bei der Deutschland freundlicher und mitfühlender reagierte als viele andere Länder und zuletzt die Bekämpfung der Corona-Pandamie, die in Deutschland weniger Todesopfer forderte als anderswo sind für ihn Beispiele für ein funktionierendes Land.
Wo man in Deutschland Stillstand und Behäbigkeit wahrnimmt, sieht er Stabilität, Pragmatismus, Vernunft und politische Reife – vor allem im Vergleich mit seinem Heimatland. Gerade weil wir Deutschen selbst unsere größten Kritiker sind, ist ein solch positiver Blick von außen überraschend und nach dem ersten Schreck sehr wohltuend.

Rowohlt, 2021 - 206 Seiten – 12€

Tipp: Detlef Martin


Simon Adams: Die schönsten Bauwerke der Menschheit / 7.03-13 Schö, Ebene K2

„Die Lektüre dieses Buches gleicht einer Reise rund um die Welt, heute und gestern…“ Dieser Satz des Vorwortes trifft den Charakter des hervorragenden Bildbandes sehr gut. 199 alte und neue Bauwerke werden detailliert mit Panoramaaufnahme und Grundriss-Skizze sowie kurzer Baugeschichte vorgestellt. Das Spektrum reicht von den Waldpyramiden Südamerikas über St. Paul‘s Cathedral London, hin zum Parlamentsgebäude von Dhaka. Neben der Verflechtung von Kunst, Architektur und Bautechnik spielt auch die Religion eine Rolle, da viele der vorgestellten Bauwerke spirituellen Zwecken dienten.

Mehr...

Das Buch feiert den Ideenreichtum der Architekten und das herausragende Können der Handwerker. Ein Buch zum Stöbern, zum Entdecken aufregender neuer, bis dato unbekannter Bauwerke und weckt zugleich Reisesehnsüchte – wobei man einschränken muss, dass der Bildband aufgrund seines Gewichts als Reiselektüre nicht taugt.

Dorling Kindersley, 2020 – 336 Seiten – 39.95€

Tipp: Oliver Michael


Eliot Higgins: Digitale Jäger / 07.7 Hig, Ebene K2

In diesem hochinteressanten Buch beschreibt der Gründer des Recherchenetzwerks bellingcat die Entstehung und Arbeitsweise des Netzwerks, das sich auf den Faktencheck und Open Source Intelligence spezialisiert, insbesondere im Bereich Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen. Während des Arabischen Frühlings und des Syrienkrieges begann Higgins mit der Geolokalisation bestimmter Videoclips im Internet, um deren Wahrheitsgehalt zu prüfen.

Mehr...

Higgins ist kein Journalist, sondern ein Autodidakt, der die sozialen Netzwerke und Plattformen auswertet und kombiniert und sich dabei immer stärker mit Gleichgesinnten und Spezialisten vernetzt. Die Erkenntnisse bellingcats im Zusammenhang mit dem Abschuss der Passagiermaschine MH-17 und der Identifizierung der Skripal-Attentäter sorgten weltweit für Aufsehen. In Zeiten ausufernder Fake News wird die Arbeit eines solchen Netzwerkes immer wichtiger und die vielen freiwilligen Mitarbeiter ermutigen uns alle zu einem genaueren Hinsehen und Hinterfragen von Quellen und Fakten, die uns in den sozialen Netzwerken präsentiert werden.

Quadriga, 2021 - 286 Seiten - 18€

Tipp: Birgit Racky, Fachteam Sachmedien


Tom Fletcher: Eve of man / L3 fantasy + scifi Fle Band 1

Was wenn es auf der ganzen Welt nur noch eine Frau gäbe?
In einer distopischen Welt in der nur noch Männer leben gibt es eine Hoffnung: Eve. Sie ist die letzte lebende Frau und der Schlüssel zum Überleben der Menschheit. Um für ihre Sicherheit zu sorgen lebt sie abgeschottet in einer Glaskuppel und wird rund um die Uhr bewacht. Doch Eve möchte mehr von ihrem Leben – und der Liebe....

Mehr...

Eine ganz besondere Idee, super umgesetzt durch die beiden Autoren, die jeder einen Charakter schreiben. Das Buch ist spannend und nachdenklich zu gleich. Hinzu kommt noch eine verbotene Liebesgeschichte, bei der es sogar Sinn macht, dass sie nicht erlaubt ist – denn Eve sollte nicht nur einen Partner haben.
Eves Kampf gegen das System während sie sich selbst zu finden versucht ist wirklich bewegend, da sie oft zwischen ihren eigenen Bedürfnissen und den Fortbestand der Gemeinschaft zu entscheiden.

München : dtv Verlagsgesellschaft, 2019

Tipp: Elisa Horn, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienst

Auch in diesen Bibliotheken vorhanden: Langwasser, St. Leonhard, Fahrbibliothek, Gostenhof, Maxfeld


Nadine Engel: Schriftkram im Alltag / L1 Deutsch lernen, Textarbeit Eng

Schriftkram im Alltag – hinter diesem Titel verbergen sich Mietverträge, Behördenpost und Anträge aller Art ebenso wie Fahrpläne von Bus und Bahn. Das Buch enthält zahlreiche Muster und Übungen zum besseren Verständnis von Alltagsdokumenten. Gedacht ist die Sammlung für Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.
Angesichts der oft schwer verständlichen Formulierungen im Schriftverkehr ist das Buch jedoch auch für alle anderen eine anregende Lektüre. Entstanden ist es übrigens im Rahmen des Projektes LiSt/Lernen im Stadtteil der VHS Oldenburg 2021.

Tipp: Susanne Schneehorst


Die wundersame Reise von Edward Tulane/Kate DiCamillo, L3 Kind Unterhaltung

Die wundersame Reise von Edward Tulane beschäftigt sich damit Liebe zu verstehen, zuzulassen und selbst zu geben. Kate DiCamillo beschreibt Edwards Reise auf eine abwechslungsreiche und emotionale Art und Weise. Immer wieder werden ihm neue Rollen zugeschrieben, welche er lernt zu akzeptieren und sogar gefallen an ihnen findet. Auch wenn es bereits viele Bücher gibt die Liebe erklären, ähnelt keins diesem hier. Ein tiefgründiges und dennoch leicht verständliches Buch mit tollen Illustrationen für Groß und Klein.

dtv, 2008. - 144 S. - 7,95 €

Tipp: Marie Berger, Azubi Stadtbibliothek Nürnberg


Jones, Dan: Spiel der Könige / 940.18 Jon, Ebene K3

Eleonore von Aquitanien, Richard Löwenherz und Johann Ohneland – diese Namen sind aus zahlreichen Filmen oder historischen Romanen auch denen bekannt, die sich nicht sonderlich für englische Geschichte interessieren.
Der britische Historiker und Journalist Dan Jones schildert in diesem gut lesbaren Buch die abwechslungsreiche Familiengeschichte der englischen Königsdynastie der Plantagenents (1154 bis 1399).

Mehr...

Kriege gegen Frankreich, Schottland und Wales, Familienintrigen, Morde und Hochzeiten, Burgenbau und Justizreformen – noch heute lassen sich Entwicklungen der englischen Verfassungsgeschichte und im Verhältnis der britischen Landesteile zueinander zurückverfolgen in diese mittelalterliche Zeit, die hier anschaulich und kenntnisreich präsentiert wird.

Jones, Dan: Spiel der Könige: Das Haus Plantagenent und der lange Kampf um Englands Thron
München: Beck Verl., 2020 – 686 S. – 29.95 EUR

Tipp: Margot Mohr


Creative Extremes / 7.037 Cre, Ebene K2

Eines der faszinierendsten Bücher, das im letzten Jahr über meinen Schreibtisch gewandert ist. Der Untertitel „die unglaublichsten Kreativprojekte der Welt“ ist absolut zutreffend. Staunend blickt man auf Figuren aus alten Uhren, Papiervögel oder Bilder aus Knöpfen und Stecknadeln. Die verschiedensten Materialien werden mit den unterschiedlichsten Techniken in kunstvolle Objekte verwandelt und man ist voller Bewunderung für die überbordende Fantasie und Kreativität der Künstler.

Mehr...

Diese werden auf je vier Doppelseiten mit zahlreichen Fotos ihrer verblüffenden Arbeiten und Texten in deutscher und englischer Sprache vorgestellt.
In Form eines Interviews geben die Künstler Auskunft zu ihrer Vita, ihrem kreativen Schaffen, ihren Zielen und Einstellungen und den Reaktionen ihres Publikums. Keine DIY-Anleitung, sondern ein Bildband, der reine Freude über das großartige Können und die fantastischen Objekte der Künstler weckt.


Creative Extremes: die unglaublichsten Kreativprojekte der Welt. Frechverl., Stuttgart. 240 S. 28 Euro

Tipp: Birgit Racky, Bibliothekarin in der Stadtbibliothek Zentrum, Fachteam Sachliteratur


Dieudonne, Adeline: Das wirkliche Leben / SL Die, Ebene L1

Der Debütroman der französischen Schriftstellerin Adeline Dieudonné begeistert mit einer unvergleichlichen Protagonistin, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Sie zeigt uns, was es bedeutet, sich von der Angst nicht unterkriegen zu lassen.
Mit einem zunächst unscheinbar wirkenden Schreibstil erstiehlt sich die Autorin langsam aber sicher einen Platz im Herzen der Leser. Nach Beenden des Romans kann ich nur sagen, dass ich noch nie so etwas gelesen habe.
Dieudonnés Roman hat eine Sogwirkung, die unerwartet und mit voller Wucht einschlägt.

Mehr...

Sobald man gepackt wurde, kommt man nicht wieder los und muss das Buch zu Ende lesen.
Es ist echt, roh und erzählt das Leben unserer einzigartigen Heldin mit einer solchen Nüchternheit, dass ich ihr sofort geglaubt habe, dass dies das wirkliche Leben ist. So traurig und doch gleichzeitig schön es auch sein mag.
Dieses Buch ist nichts für sanfte Gemüter. Es ist unangenehm, tragisch und von einer solchen Bedeutung, dass ich empfehle, sich wirklich Zeit beim Lesen zu lassen. Sich hinterher mit seinen Gefühlen auseinanderzusetzen wird auch Pflicht sein.

München: dtv Verlagsgesellschaft, 2020. 238 S., 18 EUR

Tipp: Elisa Horn, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste


Othmann, Ronya: Die Sommer / SL Oth, Ebene L1

Dieses Buch lässt uns teilhaben am verzweifelten Kampf der Êzîden in Deutschland, ihre Angehörigen aus der Hölle zu retten.
Leyla wächst als Tochter eines êzîdischen Kurden, der Asyl in Deutschland bekommen hat, und einer deutschen Krankenschwester in der Nähe von München auf. Die Sommerferien verbringt die Familie seit jeher im nordsyrischen Dorf der Vatersfamilie. Eine typische Großfamilie, auf Dörfer und Städte Syriens, Iraks und der Türkei verteilt. Bis der Krieg in Syrien beginnt.

Mehr...

Die drei müssen den Vormarsch des IS und sein Morden an den Êzîden am Bildschirm verfolgen.
"Jetzt wissen die Deutschen endlich, wer wir sind", stellt der Vater fest, als die Bilder von Tod und Vergewaltigung im Fernsehen laufen. In Leylas Freundinnenkreis hingegen herrscht Schweigen. Wer ist Leyla? Kurdin, Êzîdin, Syrerin, Münchnerin, Studentin, Lesbe? Ronya Othmann gibt einen berührenden Einblick in das Fühlen und
Denken einer jungen Frau, die Wurzeln in zwei Welten in sich spürt.


München: Carl Hanser Verlag, 2020. 248 Seiten, 22 EUR

Tipp: Susanne Schneehorst, Fachteam Literatur und Sprache


Schlangenhauf, Wilfried: Allgemeinbildung / 62 Schl, Ebene K2

Technik geht uns alle an! Entsprechend dieser Meinung möchte der Autor Leser erreichen, die zwar am Thema „Technik“ prinzipiell interessiert sind, aber noch keine oder nur in Teilbereichen Vorkenntnisse besitzen.
Anschaulich stellt er exemplarisch technische Probleme und Phänomene dar, anhand derer sich die allgemeinen Grundzüge der Technik gut erkennen lassen. So gliedert sich das Buch in die Themenbereiche Merkmale der Technik, Verfahrens- und Fertigungstechnik, Maschinen und Verkehrsmittel, Elektro- und Digitaltechnik, Alltags- und Haushaltstechnik.

Mehr...

Aufgrund der Vielfalt und Komplexität des Bereichs „Technik“ kann der Autor nur einen kurzen Überblick geben, der aufgelockert wird durch zahlreiche Abbildungen und Beispiele und einen ersten Einstieg in die Thematik ermöglicht.

Schlagenhauf, Wilfried: Allgemeinbildung Technik für Dummies
Weinheim : Wiley-VCH, 2021 – 368 S. – 20.00 €

Tipp: Detlef Martin


Graff, Garrett M.: Und auf einmal diese Stille / 940.8, Ebene K3

In diesem September werden es 20 Jahre seit dem Attentat auf das World Trade Center. Der Schock und die Folgen dieses Anschlags beeinflussen das Leben von Millionen von Menschen bis heute. Dieses Buch basiert auf mehr als 500 Zeitzeugenberichten, die sich zu einem beklemmenden Puzzle zusammensetzen und dokumentieren, wie die Amerikaner diesen Tag erlebt haben.

Mehr...

Angehörige der Opfer der Flugzeugabstürze, Mitarbeiter des Pentagon, Einsatzkräfte der Rettungsdienste – die Schilderungen ihrer Erlebnisse verweben sich zu einem herzzerreißenden Dokument außerordentlicher Intensität, besonders auch wichtig für diejenigen, die zu jung sind, um sich an diesen Tag zu erinnern.

Graff, Garrett M.: Und auf einmal diese Stille: die Oral History des 11. September
Berlin : Suhrkamp, 2020 – 537 Seiten - 20 €

Tipp: Birgit Racky


Tapies, Xavier A.: Banksy Provokation / 7.037 Ban Ebene K2

Banksy ist sicher einer der bekanntesten Street-Art Künstler der Gegenwart. Dieser Bildband stellt in chronologischer Reihenfolge die Werke des Künstlers vor, auch die Bilder, die längst wieder übermalt wurden oder verschwunden sind.
„Provokation“ ist der Titel des Buches – und so sind auch Banksys Werke. Politisch und sozialkritisch kommentieren sie die Missstände vor allem der westlichen Gesellschaften und thematisieren Gewalt, soziale Ungerechtigkeit, permanente Überwachung und andere Probleme unserer Zeit.

Mehr...

So treffend und intelligent sind die Graffiti, dass sie beim Betrachter Zustimmung auslösen und zugleich Unbehagen ob dieser ausdrucksvollen Kritik des Establishments und der kapitalistischen Wirtschaftsordnung.

Tàpies, Xavier A.: Banksy Provokation
Zürich : Midas Collection, 2020 . – 232. S. – 39.00 €

Medientipp: Doris Kehrer


Hummel, Eleonora: Die Wandelbaren / SL Hum, Ebene L1

Ein Roman über das Deutsche Theater in Temirtau/Kasachstan und seine Schauspieler*innen Eleonora Hummel wurde 1982 in Zelinograd/Kasachstan geboren. Zwei Jahre zuvor, 1980, war das Deutsche Theater in der kasachischen Industriestadt eingerichtet worden. Die Ensemblemitglieder waren zuvor in Moskau ausgebildet worden – vor allem Deutsch mussten sie lernen! In Temirtau lockte zwar kein deutschsprachiges Publikum, dafür aber nagelneue Zweiraumwohnungen. Da hieß es, über die deutsch-besiedelten Dörfer der Sowjetunion zu tingeln.

Mehr...

Aus der Sicht der Schauspieler*innen berichtet Eleonora Hummel diese unglaubliche und doch allzu wahre Geschichte. Jahrzehnte später treffen sich fast das ganze Ensemble in der BRD wieder. Anfang der Neunziger war der große Aufbruch gen Westen erfolgt. Welt- und Zeitgeschichte, in einem wunderbaren Roman zum Wieder-Erleben erweckt.

Salzburg ; Wien: Müry Salzmann, 2019

461 S., 24 EUR

Tipp: Susanne Schneehorst, Fachteam Literatur und Sprache


Fahrmeir, Andreas (Hg.) Deutschland / 943 Fah, Ebene K3

172 Historiker, Publizisten und Kulturschaffende fügen in 177 kurzen, 4-5seitigen Essays ein buntes Mosaik einer deutschen Globalgeschichte zusammen. Es ist keine einheitliche, stringente Erzählung einer deutschen Nationalgeschichte, sondern der Focus liegt auf den vielfältigen Wechselbeziehungen und gegenseitigen Beeinflussungen zwischen Deutschland und der Welt.

Mehr...

Nach Jahreszahlen chronologisch geordnet (von 400 000 v.Chr. bis BER 20xx) werden einzelne Facetten der Geschichte herausgezogen, um anhand ihres Beispiels die Verflechtungen Deutschlands und der Welt darzustellen. Dabei handelt es sich neben „historischen“ Ereignissen häufig um Details und Personen aus allen Bereichen der Wirtschaft, Kultur, Philosophie, Kunst, Medizin, Religion usw.

Die Kurzaufsätze zeichnen sich aus durch Aktualität der Quellenangaben und dem hohen wissenschaftlichen Niveau, so dass bei einigen Artikeln fundierte Vorkenntnisse des Lesers von Vorteil sind.
Doch erlaubt die Form der selbstständigen Kurzbeiträge dem Leser die Wahl, was er gerne lesen möchte – und was nicht. Ein anspruchsvolles Buch, das dem geschichtlich interessierten Leser sicher einige neue Aspekte aufzeigen kann.

Fahrmeir, Andreas (Hg.): Deutschland: Globalgeschichte einer Nation
München: Beck, 2020, 936 S., 39.95 EUR


Medientipp: Birgit Racky


Oono, Kousuke: Yakuza goes Hausmann, Comic Graphic Novel SL Oon Ebene L1

Fieser Blick, Körper voller Tattoos und Narbe über dem Auge: das ist Tatsu, der sich als „Immortal Tatsu“ bei der Yakuza, der japanischen Mafia, einen Namen gemacht hat. Doch irgendwann hat er genug von dem brutalen Leben eines Yakuza.
Er hängt die Waffe an den Nagel und tauscht sie gegen eine Schürze. Fortan kümmert er sich um den
Haushalt, packt seiner Frau das Essen und jagt Schnäppchen. Mit viel Humor zeigt Autor und Zeichner Kousuke Oono Tatsus Alltag als Hausmann.

Mehr...

Jeder der bisher vier Bände bringt einen unweigerlich zum Lachen und nebenbei schaut man sich ein paar Haushaltstipps ab. Doch ein Manga wäre kein Manga, wenn er keine tiefgründige Message hätte: beurteile ein Buch nie nach dem Einband. Der ist bei Reihe zwar ansprechend, doch passt Tatsus unheimliches Äußeres rein gar nicht zu seiner freundlich-warmen Persönlichkeit. Genau das sorgt jedoch neben seiner seltsamen Ausdrucksweise für die Art Humor, den diese Mangas zu etwas ganz Besonderem macht.


Hamburg: Carlsen Manga! 1. Auflage 2019

Tipp: Isabell Fürst, Auszubildende


Fritsch, Rüdiger von: Russlands Weg / 940.8 Fri, Ebene K3

Rüdiger von Fritsch diente von 2014 bis 2019 als Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Moskau. Familiäre Verbindungen haben schon früh sein Interesse für die reiche Kultur und Geschichte Russlands geweckt. Im Rahmen seiner Aufgaben und bei seinen Reisen durch das Land hat er sich mit vielen Vertretern von Wirtschaft, Politik, Kirche und Kultur getroffen und ist in einen regen Austausch mit unterschiedlichsten Menschen Russlands getreten. Aus diesen Begegnungen erwächst eine kluge und interessante Analyse der russischen Politik und Mentalität, die um Verständnis wirbt.

Mehr...

Doch wird Verständnis nicht mit Billigung gleichgesetzt, und die Bedeutung und Beibehaltung eigener fester Standpunkte, gerade im Hinblick auf die Annexion der Krim und des Ukraine-Konflikts betont. Ausdauer, Dialogbereitschaft und Respekt sind Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der deutsch-russischen Beziehungen, die aber auch immer eingebunden sind in die Beziehungen der EU zu Russland.


Berlin: Aufbau Verlag, 2020. - 349 S. – 22 €

Medientipp: Oliver Michael


Literaturtipps für die Schule

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/literaturempfehlungen.html>