Kontakt

Altbestände und Sondersammlungen


1674 - Dominikanerkloster Detail, Solg. 4. 1549

Publikation lässt die Stadtbibliothek als Kunst- und Wunderkammer wiedererstehen

Über Jahrhunderte hinweg sind Kunstwerke, naturhistorische Objekte, wissenschaftliche Instrumente oder ethnographische Zeugnisse fremder Kulturen mit den Büchern aufbewahrt worden. Darüber informiert die neue Publikation der Stadtbibliothek Nürnberg.

Ansicht von Nürnberg 1839

Digital: Nürnberger Stadtansichten von 1600 bis 1850

Keine andere Stadt im deutschen Sprachraum ist so früh und so häufig im Bild festgehalten worden wie Nürnberg. 70 zwischen den Jahren 1600 und 1850 aufgelegte Folgen, die aus rund 2 000 Stadt- und Landschaftsdarstellungen bestehen, sind nun online zugänglich. Sie laden im Portal „bavarikon – Kultur und Wissensschätze Bayerns“ zu einer Zeitreise ein. Digitalisiert wurden sie in der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg mit Fördermitteln des Freistaats Bayern.


Gemeinsam mit den vor Ort ansässigen Archiven und Museen bewahrt die Stadtbibliothek das Kulturerbe der Stadt Nürnberg. In den in Magazinen lagernden, handschriftlichen und gedruckten Blättern und Büchern spiegeln sich über 600 Jahre Buch-, Bibliotheks-, Gesellschafts- und Geistesgeschichte.
Dem über Jahrhunderte in enger Verflechtung mit seinem Entstehungsraum gewachsenen Bestand kommt in seiner Gesamtheit ein einmaliger historischer Quellen- und Denkmalwert mit noch längst nicht hinreichend erkannter Aussagekraft zu.

Die Altbestände werden fachgerecht aufbewahrt, erschlossen und restauriert. Durch Ausstellungen, Digitalisierungsprojekte und die Nutzung im Handschriftenlesesaal werden die Bestände einem breiten Publikum zugänglich gemacht.



Service Lesesaal

Ebenfalls interessant

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/altbestaende.html>