Kontakt

Mittelalterliche und Neuzeitliche Handschriften

Mittelalterliche Handschriften

Zeitraum

Mitte 9. Jahrhundert bis ca. 1520/30

Anzahl

ca. 800

Zu den Kernbeständen zählen Übernahmen aus der 1370 erstmals erwähnten Ratsbibliothek und den 1525/26 aufgehobenen städtischen Klöstern. Besonders gut vertreten sind daher Codices mit rechtswissenschaftlichem oder theologischem Inhalt. Der überwiegend deutschsprachige Bestand aus dem Dominikanerinnenkloster St. Katharina stellt ein in dieser Form einzigartig geschlossenes Ensemble dar und dokumentiert in herausragender Weise Literaturrezeption und Literaturproduktion einer spätmittelalterlichen Frauengemeinschaft.

Von den rund 730 nachgewiesenen Bänden dieser Klosterbibliothek sind heute etwa zwei Drittel erhalten. Der bedeutendste und umfangreichste Bestand mit einem mittelalterlichen Bibliothekskatalog, einem Inventar privater Bücher der Schwestern und zwei Lektiokatalogen befindet sich in der Stadtbibliothek Nürnberg. Die ausnehmend gute Überlieferungslage ermöglicht die weitgehende Rekonstruktion nicht nur der Klosterbibliothek selbst, sondern auch ihrer Entstehung und ihrer Nutzung im klösterlichen Alltag. Sie liegt nun mit der Datenbank ‚Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters‘ in digitaler Form vor.

Links

Literaturhinweis

"Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg", Bd. 1-4, 1965-1997

Neuzeitliche Handschriften

Zeitraum

ca. 1520/30 bis ins 19. Jahrhundert

Anzahl

ca. 2.300

Die Codices wurden nahezu ausschließlich in Nürnberg geschrieben und beziehen sich inhaltlich auf Nürnberg und das Umland der Stadt. Ca. 1.500 Faszikel und Bände befinden sich im Bestand Norica-Handschriften (Nor. H.).

Besonders hervorzuheben sind eine stattliche Anzahl von Exemplaren der Nürnberger Chroniken und Ämterbücher sowie etliche Geschlechter- und Schembartbücher sowie ein bedeutender Bestand von ca. 200 Stammbüchern und 100 Stammbuchfragmenten vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Letztere enthalten oft einzigartige biografische Angaben. Über die neuzeitlichen Handschriften informieren gesonderte alphabetisch und systematisch geordnete Zettelkataloge im Handschriftenlesesaal.

Links

Literaturhinweis

Die Stammbücher und Stammbuchfragmente der Stadtbibliothek Nürnberg (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg, Sonderband), bearb. von Werner Wilhelm Schnabel, Wiesbaden 1995.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/handschriften.html>