Kontakt

Was gibt es Neues an der B4 und rund um die B4?



Netzchecker – Top Bewertung im Schulportal des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen

Toller Erfolg für das Schüler-Projekt: Bist Du ein Netzchecker?

Das „Schulportal für Verbraucherbildung“ des Bundesverbandes der deutschen Verbraucherschutzorganisationen hat für ihren „Materialkompass Verbraucherbildung“ unseren Onlinetest und Lernzirkel begutachtet und mit viermal „gut“ bewertet (fachlich, methodisch, formal und insgesamt).

Das ist deswegen beachtlich und ein hervorragendes Ergebnis, da selbst professionelle Erzeugnisse von Schulbuchverlagen und bekannten Onlineplattformen bei dieser Begutachtung nicht selten schlechter abschneiden. Das Verbraucherportal hat einen sehr hohen methodischen Anspruch, den Schülerprojekte normalerweise niemals erfüllen können. In der Langversion ist das Gutachten über uns 13 Seiten lang.
5 Jahre nach Projekteende erhalten wir so eine tolle nachträgliche Auszeichnung für unser Projekt und unseren Onlinetest zu den Gefahren im Netz.


Die EU nicht nur an einem Tag ...

An der B4 Nürnberg startete im 2. Halbjahr des Schuljahres der Themenbogen EU und Europa.

Klassenprojekt "EU und Europa"

Im Rahmen eines Europa-Projektes wurden in einer Industrieklasse verschiedene europäische Themen aufgegriffen, recherchiert und in Gruppen vor der Klasse präsentiert.

Thementag Europa an der B4 am 04. Juli 2017

Gastreferent H. Pfeifer, Hanns-Seidel-Stiftung: "Die EU in der Krise - Europa im Umbruch? Der Brexit - Die Eurokrise - Wahlen in Zeiten von Populismus und Nationalismus"


Institute of the Motor Industry

Ausbildung im Automobilbereich in England und Deutschland

Am 6. Juli 2017 hatte Petra Angermeier, Lehrkraft des Berufsbereichs Automobilwirtschaft, die Möglichkeit, sich in Hertford (eine Autostunde nördlich von London) über die Ausbildung im Automobilbereich in England und Deutschland beim IMI (Institute of the Motor Industry) auszutauschen.

Cara Taylor (Standards and Framework Manager) des Instituts verglich dabei anschaulich die aktuellen Rahmenbedingungen in England mit den neuen, die bis zum Jahr 2018 umgesetzt werden sollen. Bisher war die Ausbildung in England individuell verschieden (angefangen von training on the job bis Unterstützung durch learning providers anhand von Modulschulungen und beides innerhalb von 1 bis 2 Jahren). Eine duale Ausbildung wie in Deutschland gab und gibt es in England nicht.
Seit 2012 arbeitet man nun an einem einheitlichen Rahmen.
Die Gastgeber interessierten sich sehr für die duale Ausbildung in Deutschland im Automobilbereich.
Ron Stradling (Verified Motor Industry Consultant und Lehrer am ECBM) bereicherte das Treffen durch seine Erfahrungen im Automobilbereich in England. Er sieht eine starke und gute Zukunft der englischen Automobilindustrie und erörterte Vor- und Nachteile von electric cars und self driving cars.
Alle Beteiligten nahmen sich vor, sich auch in Zukunft auszutauschen.


Partner der B4

  • Schule ohne Rassismus<http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/http://>
  • FAU Erlangen-Nürnberg<https://www.wiso.rw.fau.de/>
  • Logo Erasmus Plus<http://www.erasmusplus.de/>
  • NQS<https://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_4/schulentwicklung.html>
  • Mebis-logo<https://www.mebis.bayern.de/>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_4/neuigkeiten.html>