Kontakt

Aktuelles

Infoabend an der BOS

Nach der Berufsausbildung durchstarten Richtung Hochschule?
Wir laden alle Interessierten ein, sich an unserem Infoabend über Aufnahme, Fächerangebot und mögliche Abschlüsse an der BOS informieren zu lassen.

!!! Infoabende werden in diesem Schuljahr an der städtischen BOS für Sozialwesen und Gesundheit nicht mehr angeboten. Bei Interesse oder Fragen können Sie sich jedoch an das Sekretariat wenden.

Städtische Berufsoberschule für Sozialwesen und Gesundheit
Schoppershofstraße 80 (Tempohaus)
Tel. 0911-231 11422

- allgemeine Informationen zur BOS
- Vorstellung der Fachgruppen; Fachlehrkräfte geben Auskunft
- individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf/Besuch!



Aktuelles aus dem Schulalltag

Unser Team 2019

2019 Battle of the Books Reloaded

For the eighth time in a row our school took part in the "Battle of the Books" contest carried out by the DAI Nuremberg.
Again, a class and gender mixed team of BOS students fought bravely against an ever increasing tide of teams from 17 other schools from all over Franconia.
This time there were 12 students of our school involved in extensive and intensive reading sessions to acquire expert knowledge and to win a competitive edge over other combatants.
Just like the year before, Ms. Sparbrodt accompanied the team named THE BOSs to a prep session with a native speaker for some "pre-testing" to prepare and motivate the combatants for the final battle held at the Heilig-Geist-Spital on February 27, 2019.
Too bad one of the combatants led the group down at very short notice. The remaining readers had to fight it out all alone, which put the team at a decisive competitive disadvantage. However, they went out of their way to cover for the loss with some members even having read 3! books and performed incredibly well in the second round.
Our team right in the middle of a battle against 2 other competing teams – even the journalists from the Nürnberger Nachrichten seemed to be deeply impressed:

Müllvermeidung

Die lange Reise eines Pappbechers

Im Rahmen des Biologie- und Englischunterrichts befasste sich die Klasse 11/1G mit ihrer Lehrerin Frau Buholzer ausführlich mit den ökologischen Folgen der Pappbecherflut. Neben vielen Gesprächen, Diskussionen und Erkenntnissen in der Klasse, entstand eine Plakatreihe zum Thema, die im Schulhaus ausgehängt wurde: Wir können nun sehr anschaulich den Weg eines Pappbechers in den Fluren unseres Schulhauses nachvollziehen.
Damit wir bei uns im Haus die Müllflut eindämmen können, hat die Schule günstige Mehrwegbecher angeschafft, welche unsere Schüler im Sekretariat erwerben können.

BOS Battle of the Books

Unser Team 2016

Battle of the Books 2016

This year a team of 16 highly dedicated BOS students set about doing better in the annual Battle of the Books than last year, when they had been let down by two of the combatants. After deciding for one of the 10 different books, among them authors like Ernest Hemingway “A Farewell to Arms”, Aldous Huxley “Brave New World” or L. Frank Baum “The Wizard of Oz”, our 16 students hit the ground running and started intensive reading and discussing their books, considering what questions they may encounter during the battle.
Just like the years before, Ms. Roeber, the program manager of the DAI, visited our team for some pre-testing to prepare the combatants for the Final Battle held in Suedpunkt Nuremberg on February 16, 2016.
Unfortunately, this year the situation appeared to be pretty much the same – two students didn`t attend the Battle, one had to leave early. This put the team again at competitive disadvantage. But the remaining 13 combatants weren`t willing to give up easily. Cleverness and ambition enabled them to balance the disadvantage. Moreover, the purple color of this year`s Team T shirts is one of hope so that the “unlucky number 13” became a lucky one. The team fought bravely, buzzered first and came up with correct answers.
After an exciting first round our team reached the 4th best result, amazing 120 points, and had to play a tie break, due to an equal score with two other schools, to qualify for the Great Final. It`s too bad, they lost unluckily.
Finally our team reached an excellent 6th place of 18 participating Bavarian school teams, something they can be proud of and reason enough to celebrate.
Actually, English is also about sparking excitement, having fun, sharing experience and enjoying good communication.

Prof. Wiesse

Prof. Dr. med. Jörg Wiesse

Von der Schwierigkeit erwachsen zu werden

Im Rahmen unseres pädagogischen Tages sprach Prof. Dr. med. Jörg Wiesse von der „Schwierigkeit erwachsen zu werden“.
Dr. Wiesse, Professor für Psychotherapie an der Universität Erlangen/Nürnberg und ehemaliger Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugend-Psychatrie und Psychotherapie am Klinikum Nürnberg, erläuterte anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis seine Sicht auf das Erwachsenwerden und die damit einhergehenden Probleme. Dabei betonte er für unsere Gegenwart die Rolle der geänderten gesellschaftlichen Bedingungen, die dafür sorgten, dass die Phase der Adoleszenz in der Regel bis weit in das dritte Lebensjahrzehnt hineinreicht.
In der anschließenden Diskussion mit dem Kollegium der BOS boten die Thesen Professor Wiesses hinreichend Anknüpfungspunkte für Fragen und Problemstellungen, die sich aus dem Arbeitsalltag einer „Erwachsenenschule“ wie der BOS ergeben.
Herrn Dr. Wiesse sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt für das anregende und aufschlussreiche Gespräch.

Preisverleihung

Bundescup Russisch 2015 – Учить русский играя

В октябре этого года наша школа в первый раз участвовала в конкурсе «Учим русский в игре» организованного Германо-Росийским Форумом. Языковой турнир проводится на основе немецко-российской версии игры «New Amici» направленной на изучение новых слов и страноведения. Участники выступают в составе «смешанных двоек», для одного (Евгений) русский является родным языком, другой (Аника) абсолютно не обладает знанием языка. Выиграть в этом конкурсе не является главным, а прежде всего – играть друг с другом, познакомиться с новыми друзьями, вместе получать удовольствие от игры и развивать интерес к языку и тем самым к России, её культуре и людям. Самое главное что Аника в течение игры учила русский. В Мюнхене Аника и Евгений играли против других парных команд из разных уголков Баварии. Благодаря командному духу, стойкости и нашим болельщикам Аника и Евгений заняли совершенно неожиданное четвёртое место. В качестве награды они получили призы и грамоты.

Das Deutsch-Russische Forum organisiert seit einigen Jahren den deutschlandweiten Bundescup „Spielend Russisch lernen“.
In diesem Jahr nahm zum ersten Mal ein Team unserer Schule am Wettbewerb teil und belegte in München einen beachtlichen vierten Platz.
Grundlage des Sprachwettbewerbs ist die deutsch-russische Version des Spiels „New Amici“. Jeweils zwei Schüler spielen im Tandem: ein Partner (Evgenij Styrlov) lernt bzw. beherrscht Russisch, der andere (Anika Lindner) hat keine Russischkenntnisse und auch keinerlei slawisch-sprachigen Hintergrund.
Im Wettbewerb geht es natürlich auch um den Sieg. Was jedoch vielmehr zählt, ist der Spaß am gemeinsamen Spiel, der Austausch mit neuen Freunden, das Erlernen der russischen Sprache und das Kennenlernen der russischen Kultur und Lebensart. Anika erinnert sich noch jetzt an die meisten russischen Wörter aus dem Spiel und Evgenij schmunzelt über die Tücken seiner Muttersprache. Dank ihres Teamgeistes, ihrer Echtheit und der Unterstützung des mitgereisten Fanclubs konnten sich Anika und Evgenij als einziges Team einer Beruflichen Schule gegen einige andere bayerische Teams durchsetzen. Als Anerkennung erhielten sie Sachpreise und eine Urkunde.
(A. Mekezer)

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_7/bos_aktuell.html>