Kontakt

Kommunales Arbeitsprogramm gegen Kinder- und Jugendarmut - Soziale Integration und Teilhabe ermöglichen!

Die Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales, hat im Dezember 2008 ein Arbeitsprogramm dem Jugendhilfeausschuss vorgelegt, das seitdem gemeinsam mit Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft umgesetzt wird. Die einleitende Umschreibung von Kinderarmut dieses Arbeitsprogramms hat in den vergangenen Jahren ihre Gültigkeit behalten, ist Motto und Auftrag geworden:

"Kinderarmut bedeutet nicht nur materielle Knappheit, sondern oft auch fehlende Bildungschancen, schlechte Berufsperspektiven, schlechterer Gesundheitszustand, weniger kulturelle Teilhabe, weniger Bewegung, weniger soziale Kontakte und Netzwerke. Aus einer Kindheit in Armut darf nicht eine lebenslange Benachteiligung entstehen".

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Armutskonferenzen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/projekte_kinderarmut.html>