Kontakt

Umweltamt (UwA)

Weiherlandschaft in Nürnberg

Willkommen - schön, dass Sie hier sind! Wir würden uns über Ihre Bewerbung freuen! Wer sind wir und was tun wir?

Wir sind die Dienststelle der Stadtverwaltung, die sich zentral um die Aufgaben des Umwelt- und Naturschutzes in Nürnberg kümmert. Wir gestalten die nachhaltige Stadtentwicklung mit, ermöglichen Freiräume, gewährleisten Rechts- und Investitionssicherheit für Vorhaben, verhindern bzw. vermindern Umweltschäden und kümmern uns um Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen bei unvermeidbaren Eingriffen. Vorsorge für das Gemeinwohl, breite und transparente Beteiligung, Ziel- und Kundenorientierung sind wichtige Grundsätze, denen wir uns verpflichtet fühlen.

Was erwartet Sie?

Bei den vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben, die wir haben, legen wir großen Wert auf eigenverantwortliches Handeln unserer rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Führungskräfte pflegen einen kooperativen Führungsstil und unser Miteinander ist durch Vertrauen, Wertschätzung, gegenseitige Anerkennung der Arbeit und gegenseitige Unterstützung geprägt. Wir arbeiten team- und projektbezogen sowie interdisziplinär. Wir achten sehr darauf, dass sich alle Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und Führungskräfte in fachlicher und persönlicher Hinsicht weiterentwickeln und ihre individuellen Stärken entfalten können. Ständige Qualifizierung und Wissensmanagement haben deshalb einen hohen Stellenwert.
Interesse? Mehr erfahren Sie auch unter:


Umweltplanung

(u.a. Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung, Umweltplanung, Raumplanung, Biologie, Geowissenschaften)

Die Zukunft der Menschen liegt in der Vitalität großer Städte und Ballungsräume. Auch in einer Großstadt wie Nürnberg, deren klare Zielsetzung eine nachhaltige Stadtentwicklungspolitik ist, hat der Umwelt- und Naturschutz eine besonders wichtige Funktion. Die Umweltplanung trägt zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung und Stadtplanung bei, mit dem Ziel, die Lebensqualität in der Stadt zu erhalten sowie die natürlichen Lebensgrundlagen und die Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes zu schützen und zu verbessern. Sie erkennt die Chancen und Probleme der Stadtentwicklung im Vorfeld und bietet verträgliche Lösungsmöglichkeiten an.

Die Aufgaben der Umweltplanung:

  • Aktuelle Themen der Stadtentwicklung, wie z.B. die Qualifizierung der Freiräume in der Stadt oder die Auswirkungen des Klimawandels in hochversiegelten Stadträumen, aufgreifen und sich aktiv an den Diskussionen beteiligen,
  • Innovative umweltfachliche Konzepte für die Umweltthemen: Freiraum, Boden, Wasser, Klima, Biotopschutz, Lärmschutz und Flächenrecycling für die Kommune entwickeln,
  • Umweltqualitätsziele aufstellen und Maßnahmenkataloge erarbeiten,
  • Planerische Instrumente, wie z.B. den Landschafts- oder Grünordnungsplan, und die Umweltprüfung bei der Umsetzung der Konzepte effektiv nutzen.

Technischer Umweltschutz

(u. a. Umweltschutztechnik, Umweltingenieurwesen, Umweltsicherung, Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik)

Die wesentlichen Aufgaben des Technischen Umweltschutzes sind die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen für die Bereiche Immissionsschutz, Boden- und Gewässerschutz sowie im Bereich gewerblicher Abfälle. Ziel ist es, schädliche Umwelteinwirkungen durch Emissionen in die Luft, in das Wasser und den Boden zu vermeiden bzw. zu vermindern.
Die Abteilung Technischer Umweltschutz mit den Themenbereichen

- Immissionsschutz

  • Luftreinhaltung
  • Lärmschutz
  • Störfallverordnung
  • Elektromagnetische Felder

- Recycling, Energieeffizienz und Abfall
- Boden- und Gewässerschutz
- Umweltbeschwerden

setzt sich für die Einhaltung der rechtlichen Grundlagen ein und beugt so schädlichen Einflüssen auf Mensch und Umwelt vor.

In der Abteilung sind die unteren Behörden für Abfall, Immissions-, Boden- und Gewässerschutz zusammengefasst. In eigenständigen Verfahren werden Vorhaben und Anlagen genehmigt und überwacht.


Untere Naturschutzbehörde

(u.a. Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung, Landespflege, Biologie, Ökologie, Geographie, Biodiversität, Agrar-/Forstwissenschaften, Umweltsicherung)

Die Untere Naturschutzbehörde ist in erster Linie verantwortlich für die Umsetzung des bayrischen sowie des Bundes-Naturschutzgesetzes und einiger EU-Verordnungen. Diese Naturschutzgesetze mit ihren fachlichen und rechtlichen Instrumenten geben dem Umweltamt als Untere Naturschutzbehörde Handlungsmöglichkeiten, mehr Natur in der Stadt zu verwirklichen und die ökologische Qualität zu verbessern. Bei Vorhaben und Planungen, die zu Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft führen können, wirkt die Untere Naturschutzbehörde darauf hin, natürliche Lebensgrundlagen für Tiere und Pflanzen zu erhalten, nutzt die Möglichkeit durch die Forderung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen neue ökologische Refugien zu schaffen und durch geeignete Planung grundstücksübergreifende Grünstrukturen zu sichern und weiterzuentwickeln.
Die Untere Naturschutzbehörde setzt sich seit Jahren auf verschiedenen Ebenen dafür ein, durch z.B. Ausweisungen von Schutzgebieten oder durch konkreten Arten- und Biotopschutz die Vielfalt und den Artenreichtum der städtischen Lebensräume sowie die Schönheit von Natur und Landschaft auch für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Die Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde in der Übersicht:

  • Beteiligungen bei Verwaltungsverfahren (Baurecht, Wasserrecht, etc.)
  • Eingriffsregelung, Umwelt- und FFH Verträglichkeitsprüfung
  • Ausweisung und Betreuung von Schutzgebieten
  • Umsetzung von Artenhilfsmaßnahmen und Biotopverbund
  • Förderprogramme, Vertragsnaturschutz, Landschaftspflege
  • Vollzug des Artenschutzrechtes
  • Kontrolle des Handels mit international geschützten Arten (Bestandsanzeigen, Vermarktungsbescheinigungen, Halterkontrollen)

Der angegliederte Landschaftspflegeverband Nürnberg e.V. hat folgende Aufgaben:

  • Erhalt der Nürnberger Kulturlandschaft und der Artenvielfalt im Stadtgebiet durch Erhalt bzw. Neuanlage der typischen Landschaftstypen und Lebensräume durch naturschutzgerechte Pflege und Neuanlage
  • Schaffung eines Biotopverbunds, um das Stadtgebiet für Arten durchgängig zu machen

Stadt Nürnberg

Umweltamt

Bauhof 2

90402 Nürnberg


Frau Hofer

Telefon: 09 11 / 2 31-2 03 45

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=102572>

Zurück zur Übersicht

Wichtige Informationen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/arbeitgeberin/direkteinstieg_berufsbilder_ingenieure_uwa.html>