Kontakt

Zwei neue Bäume im Stifterhain

Privatmann Bolko Grüll und die „Hildegard-und-Toby-Rizzo-Stiftung“ unterstützen mit ihren jeweiligen Spenden in Höhe von 10 000 Euro die „Bäume für Nürnberg Stiftung“. Als Dankeschön für die Unterstützung wurden am 27. November 2019 jeweils zwei Stieleichen in den Stifterhain gepflanzt.

In Gegenwart von Bürgermeister Christian Vogel nahm Margit Grüll, Gründerin der 2013 ins Leben gerufenen „Bäume für Nürnberg Stiftung“ die Zuwendungen in Form einer symbolischen Scheckübergabe von Dana Becker (UniCredit Bank AG) vom Stiftungsvorstand der „Hildegard-und-Toby-Rizzo-Stiftung“ und von Bolko Grüll entgegen.

Der Stifterhain

Im westlichen Teil der neugestalteten Grünanlage an der Norikusbucht befindet sich der sogenannte Stifterhain. Der Stifterhain besteht aus 50 möglichen Baumstandorten, von denen derzeit zehn belegt sind. Das Projekt der „Bäume für Nürnberg Stiftung“ ist langfristig angelegt. Neue Bäume werden erst dann gepflanzt, wenn sich weitere Stifter finden, die bereit sind das Stiftungsvermögen durch eine Zustiftung zu vermehren. Privatpersonen die im Stifterhain einen Baum pflanzen lassen möchten, zahlen 10.000 Euro. Für Unternehmen beträgt die Höhe der Zustiftung 25.000 Euro. Die den Stiftern zugedachten Bäume werden mit einem Baumsymbol mit Namensgravur auf der Stifterstele kenntlich gemacht.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/baumstiftung/aktuell_64227.html>