Social Media: Facebook, X, Instagram & Co.

Das Amt für Kommunikation und Stadtmarketing verantwortet auch die zentralen Auftritte der Stadt Nürnberg in den sozialen Medien. Außerdem ist es für die Koordination der dezentralen Dienststellen-Auftritte und die Fortschreibung der Social-Media-Guidelines zuständig.

Facebook

In enger Zusammenarbeit mit thematisch zuständigen Dienststellen betreibt das Amt für Kommunikation und Stadtmarketing derzeit zwei Auftritte bei Facebook. Sie widmen sich dem kulturellen Leben und dem Themenbereich Nachhaltigkeit.

Instagram

Die Stadt Nürnberg gilt als Vorreiterin bei der kommunalen Nutzung von "Instagram". Dabei geht es aber nicht nur ums Hochladen von Fotos: Aus der engen Vernetzung mit der lokalen "Igers"-Szene sind neben den "igersmeetnürnberg"-Treffen auch drei Ausstellungen entstanden.

X (vormals Twitter)

Kurz, bündig, aktuell: Das ist das Motto des Auftritts der Stadt Nürnberg auf dem Nachrichtendienst X, der bis 2023 Twitter hieß. Neben tagesaktuellen Kurzmeldungen gibt es zu bestimmten Anlässen wie zu Wahlabenden, Blindgänger-Funden mit anschließender Evakuierung oder der Menschenrechtspreis-Verleihung auch ausführliche Live-Berichterstattung.

Messengerdienst

Baustellen, Bürgerbeteiligungen, Bombenfunde und vieles mehr: Infos hierzu versendet die Stadt Nürnberg auch über Messengerdienste direkt aufs Smartphone. Der Service ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.

Netiquette

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Fragen und Anregungen auf unseren Social‐Media‐Kanälen. Wir wünschen uns einen offenen, sachlichen und respektvollen Umgang. Daher bitten wir Sie, ein paar Punkte zu beachten.

Kontakt zur Social-Media-Redaktion

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kommunikation_stadtmarketing/social_media.html>