Kontakt

VALUES - Integrating Cities

EU-Flagge
Integrating Cities VALUES-Logo

VALUES - Zum Projekt

Volunteering Activities to Leverage Urban and European Social integration of migrants - kurz: VALUES - bedeutet soviel wie: Die fördernde Wirkung von ehrenamtlichem Engagement auf die soziale Integration von Migrantinnen und Migranten in eine Stadtgesellschaft. Dabei ist sowohl das Engagement von Migrantinnen und Migranten selbst, als auch das unterstützende Engagement von Einheimischen für Zugewanderte gemeint.

Nürnberg beteiligt sich am zweijährigen Projekt, das von Februar 2019 bis 2021 dauert.


Vier thematische Cluster

Die Stadt Nürnberg ist Mitglied im Europäischen Städtenetzwerk Eurocities. Sinn und Zweck dieser Mitgliedschaft ist der Austausch und das gemeinsame Bearbeiten von urbanen Herausforderungen und Problemstellungen in einer globalen Gesellschaft.

Als eine von 16 Europäischen Großstädten beteiligt sich Nürnberg vor diesem Hintergrund am Projekt VALUES. Das Themenfeld (Ehrenamtliches Engagement/Integration von Zugewanderten) wird dabei weiter in 4 thematische Cluster aufgeteilt:

A

Community building in cities to foster a welcoming culture

B

Innovative voluntary activities in integration:

engaging migrants and refugees in volunteering activities for integration

C

Cities / volunteer cooperation in migrant integration in the neighbourhood

D

Mobilising volunteers to engaging young migrant population in communitylife


Die Rolle der Stadt Nürnberg

Nürnberg ist gemeinsam mit Bristol, Turin und Toulouse in Cluster D "Mobilising volunteers to engaging young migrant population in community life". Im Fokus stehen also junge Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Zuwanderungshintergrund und welche Rolle ihr freiwilliges Engagement im Integrationsprozess spielt: Für aktive soziale und kulturelle Teilhabe von Zugewanderten.

Projektinhalte/ziel:

Auf lokaler Praxisebene finden im Rahmen des Projekts Austauschtreffen zwischen städtischen Angestellten und Ehrenamtlichen statt, die Methoden, Prozesse, Projekte und Strukturen der teilnehmenden Städte in den Blick nehmen. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung eines sogenannten „Benchmark“ d.h. einer Analyse und Zusammenfassung von wesentlichen Faktoren, die zum Gelingen von Ehrenamt im Kontext Integration beitragen. Dieses soll durch Beispiele der teilnehmenden Städte praxisnah gestaltet werden.

Was steht an?

Im Rahmen des Projekts sind innerhalb der Cluster vier Besuche vorgesehen. Jeweils zwei Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der Kommunalverwaltung reisen in die teilnehmenden Städte, um sich dort ein Bild über Strukturen, Projekte und Prozesse im Bereich Integration zu machen. Sinn und Zweck dieser Besuche ist es, ein möglichst breites Spektrum der Integrationslandschaft in der jeweiligen Stadt kennenzulernen.

Juni 2019 in Bristol

Zu Besuch in Bristol

Im Juni reisten Mirjam Bernad und Natalie Lebrecht von der Regiestelle für Flucht und Integration, Sozialreferat der Stadt Nürnberg, nach Bristol. Dort trafen sie auf Vertreterinnen und Vertreter aus Turin, Toulouse und Bristol. Außerdem waren Mitarbeitende von Migration Work dabei, die das Projekt begleiten.

Bristol Schriftzug
Zu Besuch in Bristol: VertreterInnen aus drei europäischen Städten.

Bild vergrößern

Tag 1: The Station

Die Gastgeber aus Bristol führten uns zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern aus Toulouse und Turin am ersten Tag unseres Besuchs in die Organisation für Jugendliche 'The Station' (der Name kommt daher, dass das Gebäude ehemals eine Feuerwehreinheit beherbergt hat). The Station ist eine Ort des kreativen Zusammentreffens. Jugendliche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte können dort gemeinsam Musik machen, kochen, sich beraten lassen oder einfach nur Zeit verbringen.

Zu Besuch in Bristol: Integration in einem Kinder- und Jugendzentrum

Bild vergrößern

Tag 2: Stakeholder-Dinner

Austausch mit unseren Gastgebern und Stakeholdern am zweiten Tag.

Zu Besuch in Bristol: Integration in einem Kinder- und Jugendzentrum

Bild vergrößern

Tag 3: St. Pauls Children Centre & Action Planning


Oktober 2019: Bristol zu Gast in Nürnberg

Im Rahmen des Austausch-Treffens kamen Mohammed Osman, Mitarbeitender der Kommunalverwaltung Bristol, und Peter McNamee, ehrenamtlicher Pate für junge Neuzugewanderte in Bristol nach Nürnberg.

EU-Projekt VALUES: Besuch aus Bristol in Nürnberg im Oktober 2019

Bild vergrößern

Von links: Natalie Lebrecht (Sozialreferat), Peter McNamee (Ehrenamtlicher Pate aus Bristol), Mohammed Osman (Resettlement-Programm, Bristol) und Dr. Uli Glaser (Sozialreferat, Stab für Bürgerschaftliches Engagement).

Freiwilligenmesse, Berufsintegrationsklasse, Kochprojekt, Integration durch Sport und das Internationale Theaterprojekt. Unsere beiden Gäste aus der britischen Hafenstadt Bristol bekamen beim Austausch-Treffen in Nürnberg viel zu sehen.

Tag 1, 13. Oktober 2019: Zu Besuch auf der Freiwilligenmesse

Zu Besuch auf der Freiwilligenmesse 2019: Zwei Gäste aus Bristol im Gespräch mit Uli Glaser

Von links: Mohammed Osman (Resettlement-Programm, Bristol), Peter McNamee (Ehrenamtlicher Pate aus Bristol) und Dr. Uli Glaser (Sozialreferat, Stab für Bürgerschaftliches Engagement).

Die Freiwilligenmesse 2019 im Historischen Rathaussaal

Zu Besuch auf der Freiwilligenmesse

Bild vergrößern

Mohammed und Peter aus Bristol im Gespräch am Messe-Stand von Noris-Arbeit.

Tag 2, 14. Oktober 2019: Zu Besuch in einer Gemeinschaftsunterkunft & im Integrationszentrum First Steps

Im Gespräch mit Philip Krauß, Sozialpädagoge & Ehrenamtskoordinator Stadtmission Nürnberg

Bild vergrößern

Im Gespräch mit Philip Krauß, Sozialpädagoge & Ehrenamtskoordinator Stadtmission Nürnberg. Wir lernen unterschiedliche (ehrenamtliche) Angebote für Neuzugewanderte kennen. Für die beiden geht es im Anschluss ins Kochprojekt: Ehrenamtliche kochen und essen gemeinsam mit den Bewohnern des Hauses.

Willkommens-Schriftzug im Integrationszentrum First Steps

Mohammed übt sich in verschiedenen Sprachen

Deutschkurs im Integrationszentrum First Steps

Im Orientierungskurs von First Steps sind auch Mohammed und Peter gefragt: Auch sie müssen Deutsch sprechen. Im Bild: Mohammed in der Mitte neben dem Deutschlehrer und Jessica Mogavero, Sozialpädagogin bei First Steps.

Sport-WG in Nürnberg

Am Abend besuchten wir die Sport-WG, ein Projekt von "Integration durch Sport" des Sportservice Nürnberg. Alle neuzugewanderten Bewohner der WG sind in Sportvereinen (ehrenamtlich) aktiv, sind selbst Trainer oder Übungsleiter oder auf dem Weg dahin.

Tag 3, 15. Oktober 2019: Zu Besuch in der Beruschule 5 "United Nations in a classroom"

In der Berufsschule 5 in Nürnberg Schoppershof

"Back to school" war das Motto des dritten Tages: Wir trafen in der Berufsschule 5 auf engagierte Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler aus über 12 verschiedenen Nationen. Hier im Bild zwischen Mohammed Osman (rechts) und Peter McNamee (links), Hanna Michel, Berufsbereichsbetreuerin Berufsintegration, und Dr. Nicole Lämmermann (gelbe Strickjacke), Schulpsycholgin und Koordinatorin des Ehrenamts-Projekts mit Schülerinnen und Schülern 'Integrationslotsen'. (Dieses Projekt bewirbt sich um den YOUNGAGEMENT-Award! Viel Erfolg!)

Im Klassenraum der Kochklasse, Berufsschule 5

Bild vergrößern

8 Schüler, 8 Nationen: "United Nations in a classroom!" kommentierte Mohammed Osman.

Tag 4, 16. Oktober: Besuch im Loni-Übler-Haus inkl. Theaterprojekt International

Im gespräch mit Mo, einem FSJler des Loni-Übler-Hauses

Bild vergrößern

Der Ehrenamtliche aus Bristol, Peter McNamee (rechts), im Gespräch mit Mouatasem Alrifai, der sich in seinem Freiwilligen Sozialen Jahr im Loni-Übler-Haus engagiert.

Tanzübungen im Loni-Übler-Haus

Bild vergrößern

Die Gäste aus Bristol lernen über die vielfältigen Möglichkeiten, in einem Nürnberger Kulturladen aktiv zu werden. Gemeinsam mit Mitmenschen, mit Nachbarinnen und Nachbarn und Neuzugewanderten aus aller Welt.

Theaterprojekt International

Bild vergrößern

Beim Theaterprojekt International heißt es: Mitmachen! Nur zuschauen geht hier nicht.

Theaterprojekt International

Bild vergrößern

Voller Körpereinsatz von Peter McNamee. Alle sind sich einig: Er darf gern wiederkommen!


Dezember 2019: VALUES zu Gast in Nürnberg

Nachdem wir im Oktober einen ehren- und einen hauptamtlich Engagierten aus Bristol zu Gast hatten, durften wir Anfang Dezember im „Cluster-Visit“ jeweils zwei Vertreterinnen bzw. Vertreter der Städte Turin, Toulouse und Bristol bei uns begrüßen.

Anerkennung für die Anerkennungskultur

Viel Austausch und Brainstorming gab es mit unseren Gästen. Gerade die Anerkennungskultur, die in Nürnberg gepflegt wird, hat es den Besuchern angetan. Gleich am Tag der Ankunft durften sie dem traditionellen Empfang der Stadt Nürnberg zum Tag des Ehrenamts beiwohnen. Auch viele kleine, prämierte Projekte wurden besucht.

VALUES zu Besuch in Nürnberg im Dezember 2019


März 2020: Nürnberg zu Gast in Bristol

Im März 2020 waren Nicolas Eichholz und Fabian Weiskirchen zu Besuch in Bristol. Dort erwartete sie ein vielfältiges Programm und gute, offene Austauschgespräche. Die beiden wurden aufgrund ihrer Perspektive aus dem eigenen Ehrenamt, aber auch der hauptamtlichen Perspektive im Kontext Ehrenamt (Zentrum Aktiver Bürger) ausgewählt.

Nicolas und Fabian konnten unter anderem an einer Veranstaltung zur Anerkennung von Engagement teilnehmen und im Austausch kritisch reflektieren. Begeistert berichteten die beiden von einem Medien-Projekt in Bristol, welches Jugendliche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte gemeinsam umsetzen. Auch der Besuch einer Grundschule mit einer sehr motivierten Direktorin hatte es Ihnen angetan, ebenso wie ein Projekt mit praktischem interkulturellen Training für Mitarbeitende. Das Netzwerk „we are Bristol“ zeigt die diverse Stadtgesellschaft auf und zeigt zugleich Gemeinsamkeiten auf. Insbesondere das hohe Engagement in Schulen hat sie beeindruckt.


November/ Dezember 2020: Integrating Cities Conference

Integrating Cities ist eine Partnerschaft zwischen dem europäischen Städtenetzwerk EUROCITIES und der Europäischen Kommission zur Förderung der Umsetzung der gemeinsamen Grundprinzipien der Integration auf lokaler Ebene. Die Integrating Cities Conference (ICC) sollte ursprünglich in Nürnberg stattfinden und auch die Abschlussveranstaltung von VALUES enthalten.
Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand die ICC digital im Rahmen von mehreren kleinen Workshops und einer zweitägigen umfangreichen Konferenz statt.


Januar 2021: Online Besuch in Toulouse (Frankreich)

Der Besuch der Projekt-Partnerstadt Toulouse konnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie leider nicht vor Ort verwirklicht werden. Stattdessen fand ein mehrtätiger Online-Besuch der teilnehmenden Städte im Cluster D statt.

Das Programm beinhaltete unter anderem den Austausch mit dem Oberbürgermeister Jean-Claude Dardelet sowie Laurence Katzenmayer, Leitung der Abteilung für frühe Kindheit, Pflege und Jugendhilfe. Es wurden zahlreiche offene Gespräche mit verschiedenen Projekten und Einrichtungen geführt wie zum Beispiel der Leitung einer Art Familienzentrum, der Leitung einer Initiative gegen Exklusion und der Leitung eines Programms in einem „melting pot“ (sozialer Brennpunkt). Außerdem kamen viele ehren- und hauptamtliche Vertretungen aus der Praxis der Integrationsarbeit durch Videos und Interviews zu Wort.


Februar 2021: Online Besuch in Turin (Italien)

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand leider auch der Besuch von Turin nur im digitalen Rahmen statt. Turin hatte ein umfangreiches Programm zu bieten, welches den fachlichen Austausch mit Praxisbeispielen vereinte.

Giovani x Torino: Ein Projekt über gesellschaftlichen Zusammenhalt und Ehrenamt, welches durch die Stadt Turin organisiert aber von Ehrenamtlichen zwischen 16 bis 30 Jahren umgesetzt wird.

Volontariato Torino (Vol.To): Vol.To ist eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von Ehrenamt mit 158 Mitgliedern und einem Netzwerk von mehr als 1.300 Institutionen. Die Organisation betreibt Öffentlichkeitsarbeit, unterstützt in der Vermittlung und bietet kontextnahe Veranstaltungen und Seminare an.


März 2021: Videos zum Thema Ehrenamt und Integration

Die Stadt Nürnberg beschäftigt sich im Rahmen des VALUES Projektes mit dem Thema „Wirkung von (jungem) ehrenamtlichem Engagement auf die soziale Integration von Menschen mit Zuwanderungs-und/oder Migrationsgeschichte in und auf eine Stadtgesellschaft“. Dabei ist sowohl das Engagement von jungen Menschen selbst, als auch das unterstützende Engagement für junge Zugewanderte gemeint. Wir haben vier junge engagierte Menschen mit eigener Zuwanderungserfahrung befragt und wollen wir sie selbst zu Wort kommen zu lassen!

Die Produktion erfolgte durch Diversity Media https://diversitymedia.info/.

Herausgeber: Stadt Nürnberg, Referat für Jugend, Familie und Soziales, Regiestelle für Flucht und Integration


April 2021: Europaweite Online Abschlussveranstaltung VALUES

Am 22.04.2021, von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr, fand die Online-Abschlussveranstaltung des Projektes VALUES statt. Das Projekt hat 2 Jahre und 4 Monate gedauert. Bei dieser Veranstaltung wurden kurze Berichte aus 4 thematischen Cluster präsentiert, woran 16 Europäische Städte beteiligt waren.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/nuernberg_engagiert/values_eurocities.html>