Kontakt

Nürnberger Christkind

Mit dem Nürnberger Christkind hat der Nürnberger Christkindlesmarkt seit vielen Jahrzehnten eine Symbolfigur, die weltweit beinahe ebenso berühmt ist wie der Weihnachtsmarkt selbst. Das Nürnberger Christkind, dank einer Perücke blond gelockt, bekrönt und im goldenen Gewand, ist während der Adventszeit die wichtigste Repräsentantin der Stadt und ihres traditionsreichen Christkindlesmarkts.

Aufgaben

Mit dem feierlichen Prolog eröffnet das Nürnberger Christkind alljährlich am Freitag vor dem 1. Advent den Nürnberger Christkindlesmarkt. Zu seinen weiteren Aufgaben zählen in der Zeit vor Weihnachten vor allem Auftritte auf dem Markt und der Kinderweihnacht, die Märchenstunden im „Sternenhaus“ und mehr als 150 weitere Termine in karitativen Einrichtungen. Besuche in Altenheimen, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern sorgen für viel Freude. Kurz vor Weihnachten beschert das Christkind die kleinen Patienten in Nürnberger Kinderkliniken.

Außerdem gibt das Christkind viele Interviews, hat Fernsehauftritte und besucht als Botschafterin Nürnbergs Weihnachtsmärkte anderer Städte. Bekannt ist die Nürnberger Weihnachtsbotin bis in die USA. Das „Christmas Village in Philadelphia“, das 2008 nach dem Nürnberger Vorbild entstand, wird vom jeweiligen Nürnberger Vorjahreschristkind mit dem Prolog auf Englisch eröffnet. Danach besucht das Christkind den neuen Weihnachtsmarkt in Baltimore. Auch in Nürnbergs schottischer Partnerstadt Glasgow ist die Nürnberger Repräsentantin regelmäßig zu Gast.

Bewerbung

Seit 1969 wird das Nürnberger Christkind alle zwei Jahre in einem Wahlverfahren ermittelt. Dabei bitten die Medien junge Nürnbergerinnen, sich mit einem Bild und Lebenslauf zu bewerben, sofern die Bewerberinnen folgende Bedingungen erfüllen:

Sie sollen möglichst in Nürnberg geboren sein, in jedem Fall aber schon längere Zeit hier wohnen. Die Jugendlichen müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben und dürfen nicht älter als 19 Jahre alt sein. Nötig ist eine Körpergröße nicht unter 160 Zentimeter sowie absolute Schwindelfreiheit und eine gewisse Wetterfestigkeit.

Die Bewerbungen erscheinen in den Tageszeitungen und im Internet, deren Leser und Nutzer ihre sechs Favoritinnen küren. Die Endauswahl trifft eine Jury, die die Mädchen in einer Gesprächsrunde – zum Beispiel auf ihr Wissen über Nürnberg hin – testet. Das Christkind wird für eine „Amtszeit“ von zwei Jahren gewählt.

Terminanfragen

Das Presseamt der Stadt Nürnberg führt die Wahl des Nürnberger Christkinds durch und organisiert seinen zahlreichen Termine. Es ist bis heute streng eingehaltenes Prinzip, die Figur des Nürnberger Christkinds nicht kommerziell zu vermarkten. Seine Auftritte dienen ausschließlich sozialen und karitativen Zwecken und der Herstellung freundschaftlicher Verbindungen zur Bevölkerung anderer Städte und Länder.

Einrichtungen, die an einem Besuch des Christkinds während der Adventszeit interessiert sind, können sich ab September des jeweiligen Jahres unter dem Punkt „Terminanfragen“ um einen Termin bewerben. Da das Interesse von Jahr zu Jahr wächst, können leider nicht alle Anfragen berücksichtigt werden. Bitte sehen sie von telefonischen Rückfragen ab.

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Fünferplatz 2

90403 Nürnberg

Susanne Randel

Telefon: 0911 / 231 - 23 72

Telefax: 0911 / 231 - 36 60

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=25896>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/pr/christkind.html>