Kontakt

Ausbildungsrichtungen

An Gymnasien gibt es fünf verschiedene Ausbildungsrichtungen:

Sprachliches Gymnasium (SG)

Die Betonung liegt hier, oft unter Einbeziehung des Lateinischen, auf dem Erlernen der modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Italienisch und dem Erwerb fundierter Kenntnisse der entsprechenden Kulturkreise. Erlernen von 3 Fremdsprachen.

Humanistisches Gymnasium (HG)

Neben Englisch konzentriert sich das Humanistische Gymnasium auf das Erlernen der klassischen Sprachen Latein und Griechisch. Über die Literatur und Kultur der Römer und Griechen erschließt das Humanistische Gymnasium die gemeinsamen geistigen Wurzeln aller europäischen Völker. Erlernen von 3 Fremdsprachen.

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)

Das Naturwissenschaftlich-technologische Gymnasium vermittelt eine besonders vertiefte Einführung in die Naturwissenschaften Physik und Chemie und in die Informatik. Erlernen von 2 Fremdsprachen.

Musisches Gymnasium (MuG)

Das Musische Gymnasium betont die Fächer Deutsch, Musik und Kunsterziehung und fördert besonders die kreativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Musik ist Kernfach in allen Jahrgangsstufen. Für den Übertritt an ein Musisches Gymnasium ist die Note "sehr gut" bzw. "gut" im Übertrittszeugnis der Grundschule notwendig. Erlernen von 2 Fremdsprachen.

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium (WSG)

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil (WSG-W)

In dieser Ausbildungsrichtung werden durch das ab Jahrgangsstufe 8 einsetzende Kern- und Profilfach Wirtschafts- und Rechtslehre die Grundlagen unseres Wirtschafts- und Rechtssystems besonders intensiv erarbeitet. Das Fach Wirtschaftinformatik sowie Betriebserkundungen und Schnupperpraktika vermitteln die nötige Praxisnähe. Erlernen von 2 Fremdsprachen.

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil (WSG-S)

In diesem Gymnasium wird durch das Kern- und Profilfach Sozialkunde die Erziehung zu eigenverantwortlichem Handeln, Urteilsfähigkeit und zur Übernahme von sozialer Verantwortung in Familie und Gesellschaft besonders gefördert. Daneben verstärkt der Unterricht in Sozialpraktischer Grundbildung die Fähigkeit zur Empathie und die Bereitschaft zum gesellschaftlichen Engagement. Praktika dienen zur Erprobung des sozialen Handelns. Erlernen von 2 Fremdsprachen.

Ergänzende Angebote (keine eigentlichen Ausbildungsrichtungen):

Partnerschule des Leistungssports

Sportlich talentierte Schüler/innen können eine Leistungssportklasse der Bertolt-Brecht-Schule (Partnerschule des Leistungssports und Eliteschule des Fußballs) besuchen, die nach einer eigenen Stundentafel mit dem Profilfach Sport unterrichtet wird. In enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverband werden sportliches Training und schulische Förderung abgestimmt.

Förderung hochbegabter Schüler

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat zur Förderung hochbegabter Kinder am Dürer-Gymnasium eine Modellklasse eingerichtet.

Bilingualer Unterricht

Erdkunde, Geschichte und/oder Wirtschaft/Recht werden auch auf Englisch gelehrt.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/schulen_in_nuernberg/gym_ausbildungsrichtung.html>