Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Wege in die digitale Welt für Ältere

Ob man selbstständig und selbstbestimmt leben kann, hängt heute wesentlich davon ab, ob ein Zugang zur digitalen Welt besteht. Das Projekt „Wege in die digitale Welt für Ältere“ soll Seniorinnen und Senioren neue Möglichkeiten eröffnen, am sozialen Leben teilzuhaben und ihren Alltag zu gestalten.

Ausgezeichnet: Innovationspreis "Zu Hause daheim - DIGITAL AKTIV!"

Sozialministerin Ulrike Scharf, und Dr. Kerstin Engelhardt-Blum, Regierungsvizepräsidentin von Mittelfranken, mit den Preisträgerinnen

Bild vergrößern

Von links nach rechts: Frau Staatsministerin Ulrike Scharf, Mareen Bähr, Anja-Maria Käßer, Anne-Katrin Töpfer, Regierungsvizepräsidentin Dr. Kerstin Engelhardt-Blum und Promibotschafterin der Aktionswoche Antje Hagen.

Das Seniorenamt der Stadt Nürnberg hat vom Bayrischen Sozialministerium für den Regierungsbezirk Mittelfranken den Innovationspreis „Zu Hause daheim“ erhalten. Der Preis steht dieses Jahr unter dem Motto ‚DIGITAL AKTIV!‘. Als Wettbewerbsbeitrag hatte das Seniorenamt ein 1-minütiges Video über das Projekt „Wege in die digitale Welt für Ältere“ eingereicht.

Mareen Bähr, Leiterin des Bereichs Quartiersarbeit und Seniorennetzwerke beim Seniorenamt: „Wir in Nürnberg freuen uns sehr über den Preis. Er macht deutlich, wie wichtig digitale Teilhabe beim selbstständigen Wohnen im Alter inzwischen geworden ist. Und er zeigt, dass wir mit dem Projekt ‚Wege in die digitale Welt für Ältere‘ in Nürnberg auf einem guten Weg sind. Viele Seniorinnen und Senioren konnten die Angebote wie 1:1-Tandems, Sprechstunden oder Digitalcafés in ihren Stadtteilen schon nutzen. Wir bedanken uns ganz ausdrücklich bei den hoch engagierten ehrenamtlichen Digitallotsinnnen und –lotsen. Sie begleiten die älteren Menschen bei ihren ersten Schritten in die digitale Welt. Ihnen gilt dieser Preis in erster Linie! Danke auch an die Firma Fürst für die großzügige Spende, mit der sie das Projekt unterstützt!“

Der Preis wurde am 6. Mai 2022 in Augsburg von der Staatsministerin für Familie und Soziales Ulrike Scharf und von Dr. Kerstin Engelhardt-Blum, Regierungsvizepräsidentin von Mittelfranken, in feierlichem Rahmen überreicht. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 EUR wird direkt dem Projekt zugutekommen.

Kommen Sie mit! Wege in die digitale Welt für Ältere - Videobeitrag zum Innovationspreis 2022




Die Bausteine des Projekts 'Wege in die digitale Welt für Ältere'


Erste Schritte mit Smartphone oder Tablet

Zielgruppe des Projekts sind zunächst ältere Menschen, die bislang offline sind und jetzt ihre ersten Schritte in die digitale Welt machen wollen. Ihnen gilt das Angebot „Erste Schritte mit Smartphone oder Tablet“.


Leihgeräte mit Kaufoption

Für Ältere, die über kein eigenes Smartphone oder Tablet verfügen, gibt es im Rahmen des Projekts das Angebot eines Leihgerätes. Dieses können sie kostenfrei für acht Wochen nutzen, um mit Begleitung eines Digitallotsen erste Einblicke in die digitale Welt zu gewinnen. Zu Hause besteht dann die Gelegenheit, das Gelernte in Ruhe einzuüben und zu wiederholen.


Digital-Sprechstunden und Digital-Cafés

Älteren, die nach ihrem Einstieg in die digitale Welt am Ball zu bleiben möchten, bieten Angebote wie Digital-Sprechstunden und Digital-Cafés eine Möglichkeit, sich zu digitalen Themen auszutauschen, Neues kennenzulernen und auszuprobieren.


Angebote in den Seniorennetzwerken und Stadtteilen im Rahmen des Projekts

Die Angebote werden zurzeit in den verschiedenen Seniorennetzwerken und Stadtteilen umgesetzt und nach Bedarf ausgeweitet.


Logo_SNW-Nbg.indd

Weitere Angebote

In den Seniorennetzwerken gibt es zum Teil auch weiterführende Angebote.
Aufbauend und ergänzend können z.B. auch die Angebote aus dem Programm des Computerclubs CCN50+ genutzt werden.


Ehrenamtliche Digitallotsinnen und Digitallotsen

Tragende Säule dieser Angebote sind ehrenamtliche Digitallotsen, die sich bei der Vermittlung digitaler Kenntnisse an Ältere engagieren.

Die Digitallotsinnen und -lotsen sind nach Absprache in 1:1-Lern-Tandems aktiv, bei digitalen Sprechstunden oder in Digitalcafés. Und in weiteren möglichen Angebotsformen, die sich in den verschiedenen Netzwerken mit Unterstützung der Digitallotsen entwickeln.



Logo der Firma Fürst Gruppe

Die Fürst Gruppe in Nürnberg unterstützt dieses wichtige Projekt mit einer sehr großzügigen Spende. Darüber hinaus engagieren sich Mitarbeitende der Firma auf vielfältige Weise im Projekt, z.B. auch als Digitallotsinnen und -lotsen.



Interesse an unserem Angebot? Sprechen Sie uns an!

Tablet in der Schule.

Haben wir Ihr Interesse an dem Projekt geweckt? Sie kennen einen älteren Menschen, für den das genau richtig wäre? Oder jemanden, den Sie sich gut als Digitallotsen vorstellen könnten? Haben Sie selbst vielleicht Lust dazu, sich hier zu engagieren?
Melden Sie sich gerne! Email an: digitale.welt.seniorenamt@stadt.nuernberg.de
Oder rufen Sie uns an!


Seniorenamt - Projekt "Wege in die Digitale Welt für Ältere"

Telefon 09 11 / 2 31-66 58

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular

Mehr zu den Seniorennetzwerken

Angebote in den Stadtteilen auf einen Blick

Digitallotsen gesucht! Machen Sie mit!

Frankenschau aktuell - Bericht zum Projekt

Frankenfernsehen: Digitalkurs für Senioren

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/seniorenamt/wege_in_die_digitale_welt.html>