Kontakt

Förderung der Altenhilfe

Im Rahmen ihrer Gestaltungsverantwortung für die Altenhilfe fördert die Stadt Nürnberg mit ihrem Förderprogramm auch andere Träger sowie Senioreninitiativen, um eine breite Angebotsvielfalt zu ermöglichen. Das Förderprogramm unterstützt damit das gemeinsame Bemühen von Stadt und freien Trägern sowie auch der Bürgerinnen und Bürger selbst (z.B. in Vereinen und Initiativen), eine Stadt zu gestalten, in der es sich gut älter werden lässt.

Um dem Wunsch des Großteils der Menschen, möglichst lange im vertrauten Zuhause zu leben, besser entsprechen zu können, wurde mit der „Neuausrichtung der Altenhilfe“ im Jahr 2011 der Förderschwerpunkt auf die Quartiersorientierung hin ausgerichtet. Daneben werden jedoch auch stadtweite Angebote gefördert, die von zentraler Bedeutung sind. Es bestehen zwei übergeordnete Förderbereiche:

Förderbereich 1: Förderung für sozialraumbezogene d.h. quartiersbezogene Altenhilfe

Förderbereich 2: Förderung für zentrale Aufgaben der Altenhilfe

Ziele der Förderleistungen sind:

  • Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen im gewohnten Lebensumfeld (Quartier), Aufbau und Sicherstellung von Hilfe- und Unterstützungssystemen in den Quartieren
  • Förderung von Strukturen, die älteren Menschen die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben der Stadt erleichtern
  • Schaffung von nachhaltigen Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte Infrastruktur

Hintergründe

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/seniorenamt/altenhilfefoerderung.html>