Kontakt

Hilfe zur Pflege bei ambulanter Pflege zu Hause

Immer mehr Menschen möchten trotz Alter, Krankheit oder Behinderung in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause gepflegt werden. Das Sozialamt Nürnberg ist der richtige Ansprechpartner bei diesem Thema.

Bei finanziellen Fragen zu stationärer Pflege in Heimen und bei Tages-und Kurzzeitpflege ist der Bezirk Mittelfranken zuständig (Adresse siehe unten)

Pflegeversicherung

Vorrangig besteht ein Anspruch auf Pflegegeld durch die gesetzliche Pflegeversicherung. Die Pflegeversicherung stellt allerdings nur eine Grundabsicherung dar. Wenn Pflegebedürftige ihre Pflege mit den von der Pflegekasse gewährten Leistungen nicht voll finanzieren können oder keine Pflegeversicherung vorhanden ist, tritt die Sozialhilfe bei Bedürftigkeit grundsätzlich mit ergänzenden Leistungen bis zur vollen Höhe des notwendigen Bedarfs ein.

Dasselbe gilt für Personen, die nicht den Grad der erheblichen Pflege-bedürftigkeit (Pflegestufe I) erreichen und deswegen keine Leistungen der Pflegeversicherung erhalten können. Auch hier kommen unter bestimmten Voraussetzungen Leistungen der Hilfe zur Pflege in Betracht (nach SGB XII), da diese zum Teil bereits bei geringerer Pflegebedürftigkeit einsetzen.

Die Hilfe zur Pflege ist wie alle anderen Leistungen nach dem SGB XII von vorhandenem Einkommen und dem Vermögen abhängig.

Gesetzliche Regelung

Die Regelungen zu dieser Leistung finden sich im 7. Kapitel des Sozialgesetzbuches XII (§ 61 bis 66 SGB XII).

Beratung

Gerne beraten Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finanziellen Hilfen bei ambulanter Pflege.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungstermin.

Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie unter den Anfangsbuchstaben Ihres Familiennamens:

A - Bras

231 - 22 05

Brat - D

231 - 22 06

E - Gom

231 - 23 84

Gon - Hue

231 - 19 545

Huf - Krau

231 - 22 27

Krav - Le

231 - 22 584

Lf - Moe

231 - 47 50

Mof - Pl

231 - 81 36

Pm - Scht

231 - 72 99

Schu - Vag

231 - 10 273

Vah - Z

231- 47 81

Amt für Existenzsicherung und soziale Integration - Sozialamt

Wirtschaftliche Hilfen - Hilfe zur Pflege

Muggenhofer Str. 136

7. Stock

90402 Nürnberg

Telefon: 0911/231-23 61

Telefax: 0911/231-19 544

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=10301>

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr
Bitte haben Sie Verständnis, das eine persönliche Vorsprache nur nach Terminvereinbarung möglich ist


Finanzielle Hilfen durch den Bezirk Mittelfranken

Für finanzielle Hilfen bei stationärer Pflege und bei Tages- und Kurzzeitpflege ist der Bezirk Mittelfranken zuständig.

Die Zuständigkeit des Bezirks Mittelfranken umfasst auch die Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung.

ServiceZentrum Nürnberg (SZN) des Bezirks Mittelfranken

Wallensteinstraße 61-63

90431 Nürnberg

Telefon: 0911 / 600 66 98-0

Telefax: 0911 / 600 66 98-99

<<>>
<http://www.bezirk-mittelfranken.de>

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 8.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag 9.30 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 13.30 Uhr



In Ansbach: Bezirk Mittelfranken

Danziger Straße 5, 91522 Ansbach

Telefon: 0981/4664-0

<http://www.bezirk-mittelfranken.de>

Beratungsangebote zur Pflege in Nürnberg



Pflegestützpunkt Nürnberg

Der Pflegestützpunkt Nürnberg bietet Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege und Hilfen im Alter. Er bietet unabhängige Auskünfte, Beratung und Vermittlung von speziellen Hilfeleistungen.

Pflegestützpunkt Nürnberg

im Seniorenrathaus / Heilig-Geist-Haus

Hans- Sachs-Platz 2

90403 Nürnberg

Telefon: 0911 / 53 989 53

Telefax: 0911 / 801 66 26

<<>>
<http://www.pflegestuetzpunkt.nuernberg.de>

Seniorenamt der Stadt Nürnberg

Das Seniorenamt informiert und berät zu allen Fragen, die das Alter und das Älterwerden betreffen. Zum Beispiel über

  • Fragen des Wohnens im Alter, vor allem Betreutes Wohnen und neue Wohnformen im Alter,
  • Fragen der rechtlichen und finanziellen Vorsorge im Alter
  • Lebensberatung bei individuellen Problemen
    Rädern
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, z.B. Veranstaltungen, Reisen, Bildungsangebote

Seniorenamt

Hans-Sachs-Platz 2

90403 Nürnberg


Erdgeschoss Zimmer 006


Frau Spreng

Telefon: 0911 / 231 - 6657

Telefax: 0911 / 231 - 6712

<http://www.senioren.nuernberg.de>

Öffnungszeiten:

Für persönliche Gespräche bitten wir um Terminvereinbarung, um Wartezeiten zu vermeiden.



Sozialpädagogischer Fachdienst

Der Sozialpädagogische Fachdienst ist ein Beratungsdienst des Sozialamtes für erwachsene Nürnberger Bürgerinnen und Bürger.

Der SFD steht als Anlaufstelle in Notlagen für Nürnberger Bürgerinnen und Bürger unter der Voraussetzung zur Verfügung, dass sie in einem Haushalt leben, in dem alle Personen über 21 Jahre alt sind.
Angeboten werden Beratungen bei allen persönlichen, sozialen oder wirtschaftlichen Problemen. Bei Bedarf findet eine Vermittlung an weitere Fachdienste statt. Hilfebedürftige ältere, chronisch kranke oder behinderte Menschen können zum Beispiel Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten oder bei der Suche nach ambulanten oder stationären Hilfen erhalten. Gerne können sich auch Angehörige an den Sozialpädagogischen Fachdienst wenden.

Amt für Existenzsicherung und soziale Integration – Sozialamt

Sozialpädagogischer Fachdienst

Kirchenweg 56

90419 Nürnberg

Telefon: 0911 / 231 - 8103

Telefax: 0911 / 231 - 7537

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=10301>
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/beratung_sozialpaedagogischer_fachdienst.html>

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e.V. - Fachstelle für pflegende Angehörige

Beratung auch in russischer Sprache

Mehr zum Thema

Aktualisiert am 12.04.2017, 15:44 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/hilfe_pflege.html>