Kontakt

Verkehr am Marienberg

Die Erschließung des Gebiets ist bislang auf wenige Nutzer ausgerichtet und macht bei einer Neunutzung die Bereitstellung zusätzlicher Verkehrstrassen sowie Verbesserungen in der Ausstattung mit leistungsfähigen öffentlichen Verkehrsmitteln erforderlich.

Verkehrskonzept

Die zukünftig mögliche verkehrliche Erschließung des Planungsgebiets wird Auswirkungen auf die spätere Nutzungsdichte des Gebiets haben. Deshalb wird aktuell neben einem Erschließungskonzept für das Areal auch ein Mobilitätskonzept für den Bereich von der Erlanger Straße bis zur Bayreuther Straße erstellt. Darin werden Maßnahmen aufgezeigt, mit denen der Anteil des durch die Entwicklung erzeugten Kfz-Verkehrs möglichst gering gehalten werden kann.
Die Erkenntnisse des Verkehrsgutachtens werden in den Vorbereitenden Untersuchungen berücksichtigt.

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV hier: U-Bahn)

Die Streckenabschnitte der U-Bahnlinie U2 im Bereich Marienberg wurden überwiegend offen gebaut, weshalb eine Überbauung nur sehr eingeschränkt möglich sein wird.
Der vorgesehene U-Bahnhof im Gebiet ist in seiner Lage und Höhe vorgegeben. Für die Ausbildung der Bahnhofsgeometrie selbst sind verschiedene Varianten denkbar, die derzeit vom städtischen U-Bahn-Bauamt und von der Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg (VAG) hinsichtlich ihrer Qualitäten überprüft werden. Die Entscheidung für eine Variante wird den Vorbereitenden Untersuchungen zu Grunde gelegt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stem_marienberg/mbg_verkehr.html>