Kontakt

Umweltbelange

Artenschutz

Um in der weiteren Planung artenschutzrechtliche Konflikte gegebenenfalls frühzeitig vermeiden zu können, gibt die Stadt Nürnberg eine faunistische Kartierung aller relevanten Arten (insbesondere Fledermäuse, Amphibien und Brutvögel) nach Methodenstandard inkl. einer groben Kostenschätzung für erforderliche Ausgleichsmaßnahmen für den Artenschutz in Auftrag.
Auf Basis der Kartierergebnisse soll das faunistisch-ökologische Konfliktpotential im Falle einer Bebauung des Planungsgebiets abgeschätzt werden. Hierbei sollen für die weitere Planung besonders zu beachtende Arten/ Artengruppen ermittelt werden und aus artenschutzrechtlicher Sicht zu erhaltende Bereiche dargestellt werden. Auch sollen Hinweise auf mögliche Ausgleichsräume innerhalb des Untersuchungsgebiets gegeben werden.
Das Gutachtenergebnis wird Grundlage der Planungen sein.


Freiräume

Masterplan Freiraum

Die Grundlage für die zukünftige Nürnberger Freiraumplanung stellt das gesamtstädtische Konzept „Masterplan Freiraum" dar. Bestandteil dessen ist der Aktionsplan „Kompaktes Nürnberg 2020", der umsetzfähige Maßnahmen auflistet.


Klima/ Immissionen

Klimaanpassung in Nürnberg

Im Handbuch „Klimaanpassung – Bausteine für die Nürnberger Anpassungsstrategie" werden das Stadtklima und seine Entwicklung betrachtet. Die Projektergebnisse sind hier zusammenfassend dargestellt worden. Es enthält neben der Analyse der Ausgangsbedingungen auch ein Maßnahmenkonzept, das als Leitfaden zur Klimaanpassung für die kommunale Planungspraxis gedacht ist.


Der „Masterplan für die Gestaltung nachhaltiger und emissionsfreier Mobilität in Nürnberg" (Bericht des IB Lohmeyer vom Juni 2018) enthält Informationen zur Lufthygiene in Nürnberg.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stem_marienberg/mbg_umwelt.html>