Kontakt

Masterplan Freiraum

Nürnberg wird grüner und attraktiver!

Die Rahmenbedingungen – Eine Herausforderung für den Nürnberger Freiraum

Nürnberg steht vor großen Herausforderungen: Einerseits wachsen Bevölkerung und Stadt stetig an, andererseits gilt es ein lebenswertes Nürnberg zu erhalten und auszubauen. Nach wie vor setzt die Stadt auf eine nachhaltige Stadtentwicklung mit der Vorgabe „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“. Diese städtebauliche Strategie bezweckt, den zukünftigen Flächenbedarf durch die Nutzung von innerörtlichen und bereits erschlossenen Flächen zu decken und auf die Ausweisung von Flächen auf der „Grünen Wiese“ weitgehend zu verzichten. Diese Innenentwicklung setzt sich zum Ziel ein ausreichendes Angebot an Grün- und Freiraum zu gewährleisten. Das stellt die aktuelle Freiraumentwicklung vor große Herausforderungen. Wie kann Stadtwachstum nachhaltig gemanagt und gleichzeitig eine ausreichende Versorgung mit Freiräumen gesichert und entwickelt werden?

Der Bedarf an Wohnraum und Arbeitsstätten erhöht den Druck auf die wenigen verbleibenden Grün- und Freiflächen. Dabei ist es für eine lebenswerte Stadt essentiell, dass das Wohnumfeld attraktiv und ausreichend mit vielfältigen, gestalteten und naturnahen Freiräumen versorgt ist. Grünflächen müssen gut und schnell erreichbar sein und sowohl sozialen als auch ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Anpassungen an die absehbaren Folgen des Klimawandels, Veränderung des Mobilitätsverhaltens, der Erhalt der Biodiversität und der Schutz der historisch gewachsenen Kulturlandschaften wie Reichswald oder Knoblauchsland sind bei der Freiraumgestaltung zu berücksichtigen.

Wie kann Nürnberg dieser Aufgabe gerecht werden? Unter Federführung des Umweltamtes hat die Stadt ein gesamtstädtisches Konzept, den „Masterplan Freiraum“ aufgestellt. Er stellt die Grundlage für die zukünftige Nürnberger Freiraumplanung dar, die allen genannten Anforderungen gerecht wird und Nürnberg grüner und attraktiver machen wird.

In den nächsten Jahren soll der „Masterplan Freiraum“ weiterentwickelt und mit konkreten Projekten Schritt für Schritt umgesetzt werden. Er enthält einen Aktionsplan „Kompaktes Grünes Nürnberg 2020“, der umsetzungsfähige Maßnahmen auflistet und Zeichen und sichtbare Erfolge im Nürnberger Freiraum setzt. Die Beteiligung und Mitwirkung der Bevölkerung wird eine wichtige Rolle spielen.

Nürnbergs grüne Zukunft – Was sieht der „Masterplan Freiraum“ vor?

  • Neue Parkanlagen schaffen
  • Bestehende Parkanlagen attraktiver gestalten
  • Hinterhöfe, Dächer und Fassaden begrünen
  • Straßenbäume, Blumenzwiebel und Stauden pflanzen
  • Grüne und attraktive Stadtplätze schaffen
  • Grüne Freiräume vernetzen
  • Erlebbarkeit und Zugang zu Nürnberger Gewässern fördern
  • Natur- und Kulturlandschaften sichern
  • Vielfältige Erholungsmöglichkeiten schaffen
  • „Urbane Parklandschaften“ entwickeln

Umweltplanung


Agnes Patrzek

Telefon: 09 11 / 2 31-14 671

Telefax: 09 11 / 2 31-38 37


Edda Witthuhn

Telefon: 09 11 / 2 31-48 62

Telefax: 09 11 / 2 31-38 37


Andrea Hilker

Telefon: 09 11 / 2 31-23 19

Telefax: 09 11 / 2 31-38 37

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=13515>

Aktuelle Projekte

Publikationen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/masterplanfreiraum.html>