Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Die Serie "GroßstadtOasen"

Banner GroßstadtOasen

Grüne Freiräume sind Oasen für die Sinne zum Erholen und Entspannen, die gleichzeitig auch wichtige ökologische Funktionen erfüllen. In Nürnberg gibt es vielfältige Natur- und Erholungsräume. Um diese Großstadtoasen stärker ins Bewusstsein zu rücken und den Masterplan Freiraum der Stadt Nürnberg bekannter zu machen, wurde die Serie „GroßstadtOasen“ ins Leben gerufen.

Der Fotograf und Designer Gerhard Illig hat mit der Kamera Nürnbergs grüne Oasen erforscht und Stimmungen und Nutzungsvielfalt in ausdrucksstarken Bildern festgehalten.

Die Kalenderserie wird jährlich erweitert, und um aktuelle Themenstellungen der Grün- und Freiraumplanung in Nürnberg ergänzt.

Impressionen von Nürnberger Großstadtoasen

Kalender 2023

Für die Gestaltung des diesjährigen Kalenders haben wir uns auf den Weg in den Westen der Stadt gemacht. Der Nürnberger Westen, einst Keimzelle der industriellen Entwicklung, ist heute ein lebendiger, kreativer Raum mit einer hohen Entwicklungsdynamik, der auch weiterhin stetigen Veränderungen unterliegt.

Nürnbergs wilder Westen

Abseits der alltäglichen Routen lassen sich dort zahlreiche geheimnisvolle grüne Oasen und Ruhezonen mit oft vielfältigen (Zwischen-)Nutzungen entdecken. Diese versteckten Plätze mit ihrem ganz eigenen, besonderen Charme bieten Raum zum Erholen und Genießen sowie Anreiz für ungewöhnliche, faszinierende Entdeckungen.

Neben den naturbelassenen Landschaftsräumen und den klassischen Grün- und Parkanlagen sind es gerade diese individuellen Facetten grüner Oasen in urban geprägten Bereichen, deren besondere Atmosphäre im diesjährigen Kalender eingefangen wird.

Wo bekomme ich den Kalender?

Der Kalender liegt ab dem 22.11.2022 zur kostenfreien Mitnahme an öffentlich zugänglichen Institutionen, wie den Bürgerämtern, der Stadtbibliothek Zentrum und der Kulturwerkstatt Auf AEG aus.

Eine Liste mit allen Auslageorten finden Sie hier:


Kalender „GroßstadtOasen 2022"

Der Kalender "GroßstadtOasen 2022" nimmt den Nürnberger Süden in den Fokus und zeigt das Nebeneinander von dicht besiedelten Stadtvierteln, versteckten grünen Kleinoden und prägenden Landschaftsräumen auf. Zudem gewährt der Kalender Einblick in privates Grün, wie beispielsweise verwunschene Hinterhöfe, idyllische Kleingärten und liebevoll gestaltete Baumscheiben.

„Ab in den Süden!"

Um die vorhandenen Oasen zu sichern und die Grün- und Freiraumsituation im Süden gezielt zu verbessern, wurde ein integriertes Freiraumkonzept unter Federführung des Umweltamtes erstellt.

Das Freiraumkonzept bezieht auch versteckte Freiräume mit in die Planung ein. Dort, wo große Parks und Freiräume rar sind, sollen grüne Hinterhöfe, begrünte Dachlandschaften, idyllische Kleingärten oder großflächige Fassadenbegrünungen das öffentliche Grün ergänzen.

  • Ab in den Sueden 08_22

Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Der Kalender “GroßstadtOasen 2021“ widmet sich verstärkt den innerstädtischen Park- und Grünanlagen und legt auch einen Fokus auf Umgestaltungen und Projekte der letzten Jahre.

Kalender „GroßstadtOasen 2020“

Der Kalender “GroßstadtOasen 2020“ zeigt die gesamte Bandbreite der städtischen Erholungsräume von den Park- und Grünanlagen bis hin zu den äußeren Landschaftsräumen auf.


Broschüre „GroßstadtOasen“

Die Broschüre „GroßstadtOasen“ erzählt vom Wert des Grüns in der Stadt und stellt zehn ausgewählte Grün- und Parkanlagen näher vor. Sie erfahren Interessantes über die bewegte Geschichte unserer Parkanlagen, ihre Planungsideen und die stetigen Veränderungen durch die sich wandelnden Ansprüche der Stadtgesellschaft. An Grünflächen lassen sich oft vergangene, aber auch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen ablesen.


Umweltplanung


Frau Heuvemann / Frau Weber

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular

Kalender GroßstadtOasen 2023

Kalender GroßstadtOasen 2022

Kalender GroßstadtOasen 2021

Kalender GroßstadtOasen 2020

Broschüre GroßstadtOasen

Zurück zum Seitenanfang
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/grossstadtoasen.html>