Kontakt

Aktionsplan „Kompaktes Grünes Nürnberg“

Der Aktionsplan beinhaltet die Maßnahmen und Projekte, die im Rahmen des Masterplans Freiraum kurz-, mittel- bis langfristig umgesetzt werden. Die Projekte sind vielfältigen Handlungsfeldern zugeordnet. Das Umweltamt versteht sich als „Motor“ und ist federführend zuständig für Projekte auf konzeptioneller Ebene. Die Umsetzung der Projekte erfolgt durch den Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR) oder das Stadtplanungsamt. Der aktiven Beteiligung und Mitwirkung der BürgerInnen wird im gesamten Entwicklungsprozess der Projekte eine große Bedeutung eingeräumt.

Folgende Maßnahmenfelder sind im Aktionsplan abgedeckt:

  • Neue Grün- und Parkanlagen schaffen
  • Bestehende Grünflächen qualitativ aufwerten
  • Grüne und attraktive Stadtplätze schaffen
  • Freiräume über Grüne Wege vernetzen
  • Erlebbarkeit und Zugang zu den Nürnberger Gewässern fördern
  • Biodiversität stärken durch Blühflächen und Blühstreifen
  • Neue Straßenbäume und Blumenzwiebeln pflanzen
  • Vielfältige Erholungs- und Begegnungsmöglichkeiten schaffen
  • Natur- und Kulturlandschaften sichern
  • „Urbane Parklandschaften“ entwickeln
  • Hinterhöfe, Dächer und Fassaden begrünen

Die ersten Masterplan Freiraum Projekte wurden seit 2015 realisiert. Bislang fertiggestellt ist die Sanierung des Marie-Juchacz-Parks, die Umgestaltung der Freiflächen an der Christuskirche, das Entwicklungskonzept Multifunktionale Auenlandschaft Gründlachtal, die Umgestaltung des Cramer-Klett-Parks und die Neuanlage des Pocket Parks Nonnengasse.

Der Aktionsplan wird stetig fortgeschrieben und um neue umsetzungsfähige Projekte ergänzt. Finanzielle Mittel zur Realisierung von Projekten stehen zur Verfügung.
Auf der Seite von SÖR finden Sie detaillierte Informationen zur Umsetzung aktueller Masterplan Freiraum Projekte.

Aktionsplan "Kompaktes Grünes Nürnberg"

  • Aktionsplan <https://cms1.stadt.nuernberg.de/imperia/md/umweltamt/dokumente/projekte/20191216_aktionsplan_dezember_2019.pdf>
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/aktionsplan.html>