Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Pocket Park Peststadel

Peststadel

Bild vergrößern

Neugestaltung des Pocket Park Peststadel kann beginnen

SÖR beginnt mit der Neugestaltung des Pocket Park Peststadel. In der Stadtratssitzung am Mittwoch, 27. April 2022, wurde die Sanierung des Pellerhauses und der damit verbundene Neubau der Grünanlage Pocket Park Peststadel mit Umgestaltung der Dr. Erich-Mulzer-Straße beschlossen. Die Planungen, entsprechend der Stadtratsvorlage, können jetzt beginnen.

Wertvolle, verwunschene Ruheoase mit altem Baumbestand mitten in der Stadt

Bürgermeister und Erster SÖR-Werkleiter Christian Vogel erklärt: „Es freut mich, dass dieses Projekt nun starten kann. Mehr als zehn Jahre lang wurde die Grünfläche als Baustelleneinrichtung und Parkplatz für den Wiederaufbau der Pellerhoffassade genutzt und war deshalb für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Gerade hier, in der dicht besiedelten und stark versiegelten Altstadt, brauchen wir aber solche Oasen – wo es an Frei- und Grünflächen mangelt, sind kleinteilige Maßnahmen extrem wichtig. Ein Pocket Park ist eine sehr gute Lösung und für den Stadtteil von großer Bedeutung. Das ist eine wertvolle, verwunschene Ruheoase mit altem Baumbestand mitten in der Stadt.“


Der Peststadel im Frühling 2022


Baumbestand bleibt erhalten

Das Areal liegt im Stadterneuerungsgebiet Nördliche Altstadt, es grenzt südlich an das Johannes-Scharrer-Gymnasium und westlich an das Pellerhaus an. Der Baumbestand in der Anlage bleibt erhalten. Er wird durch Sträucher, Stauden und Gräser ergänzt, die ganzjährig Raum für Artenvielfalt bieten. Sitzmauern laden zum Verweilen ein und niedrige Hecken verleihen dem Pocket Park einen gartenähnlichen Charakter. Auf der Südseite, im Bereich der zukünftig verkehrsberuhigten Dr.-Erich-Mulzer-Straße, werden nach Möglichkeit drei neue Straßenbäume gepflanzt und die Baumscheiben begrünt.

Planung wurde im Juli 2021 mit den Anwohnern und dem Altstadtmeinungsträgerkreis abgestimmt

Bürgermeister Vogel betont: „Durch die kontinuierliche Schaffung und Pflege von mehr Grün können wir der Aufheizung der Innenstadt begegnen und dem Klimawandel etwas entgegensetzen. Wir freuen uns, den Pocket Park Peststadel rasch für die Öffentlichkeit zu gestalten und zugänglich zu machen.“


So soll es aussehen:


Zeitschiene

Die Umgestaltung der Grünanlage Pocket Park Peststadel beginnt nach Erstellung der Ausführungsplanung und anschließender Ausschreibung voraussichtlich im Herbst diesen Jahres. Die Arbeiten sollen dann im späten Frühjahr 2023 abgeschlossen sein. Anschließend beginnen die Arbeiten an der Dr.-Erich-Mulzer-Straße.


Kosten und Förderung

Die Gesamtkosten für das Projekt haben sich von rund 820.000 Euro auf 741.000 Euro verringert. Es handelt sich um eine Maßnahme aus dem Masterplan Freiraum; SÖR rechnet mit einer 60-prozentigen Förderung durch die Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden.

Das Projekt Pocket Park Peststadel wird ermöglicht durch die Städtebauförderung von Bund Länder und Gemeinden

Städtebauförderung Logobalken

Bild vergrößern


Areal Peststadel Bestand heute:

Pocket Park Peststadel Bestand heute

Bild vergrößern

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/pocketpark_pestadel.html>