Kontakt

Private und gewerbliche Tierhaltung

Griechische Landschildkröte

Wer in Nürnberg ein artengeschütztes Wirbeltier (z.B. eine Schildkröte, einen Papagei, etc.) hält, muss es unverzüglich beim Umweltamt anmelden. Das betrifft sowohl den Käufer als auch den Verkäufer. Alle Zu- und Abgänge sind meldepflichtig. Verwenden Sie für die Anmeldung bitte das Meldeformular Tierbestandsanzeige.

Hinweis für Händler und Züchter:

Gezüchtete Tiere des Anhang A der EG-Verordnung (z.B. Griechische Landschildkröten) bedürfen beim Verkauf einer Vermarktungsgenehmigung. Diese EG-Bescheinigung beantragen Sie beim Umweltamt.
Der Kennzeichnungspflicht unterliegen u.a. Landschildkröten mit EG-Bescheinigung.

Wer gewerbsmäßig mit besonders geschützten Tieren und Pflanzen handelt (Zoohandlung, gewerbliche Züchter, etc.), ist zur Buchführung gem. § 6 Absatz 1 Bundesartenschutzverordnung mit täglicher Eintragung gemäß dem Muster zur Buchführungspflicht in Anlage 4 der Bundesartenschutzverordnung verpflichtet. Dies gilt auch für gewerbsmäßige Präparatoren, und Schmuck-, Lebensmittel-, und Holzhändler etc., beziehungsweise auch bei einem gewerbsmäßigen Handel mit Teilen oder Erzeugnissen von besonders geschützten Tieren und Pflanzen, z.B. Krokodil- oder Schlangenlederwaren, Stör-Kaviar, Rio Palisander, Elfenbeinteilen etc.
Ferner ist zu beachten, dass auch der zeitlich begrenzte Börsen- und Messebetrieb zur Buchführung verpflichtet. Die Buchführung muss jederzeit der Unteren Naturschutzbehörde zur Prüfung zusammen mit den Nachweisen der legalen Herkunft vorgelegt werden können !

Untere Naturschutzbehörde

Telefon: 0911 / 231 - 3657 oder - 3172 oder -31053

Telefax: 0911 / 231 - 3825


Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/artenschutz_private_tierhaltung.html>