Kontakt

Projekte 2014

Entwicklungsziel Antidiskriminierungsarbeit

Diskriminierungsfrei in Nürnberg

Diskriminierungsfrei in Nürnberg

Fortbildungsmodule im Baukastensystem machen Diskriminierung bewusst und zeigen Handlungsstrategien auf. Das Nürnberger Menschenrechtszentrum erstellt Fortbildungsmodule für Verwaltungsfachangestellte bei Behörden, Ämtern, der Wohnungsbaugenossenschaft und Verantwortlichen im Bildungs- und Ausbildungsbereich.

Selbstbehauptungstraining

Aktiv gegen Diskriminierung

Obwohl Migrantinnen aus ihren Herkunftsländern viel Kompetenz mitbringen, wird ihnen im Alltag mit Intoleranz und Diskriminierung begegnet. Ein Selbstbehauptungstraining von KOFIZA stärkt ihr Selbstwertgefühl und ihren Umgang mit Intoleranz.

Projektteam

"Kunst als Brücke" – Schwerhörigkeit verstehen lernen

Der schwerhörige Mensch ist für weite Teile der Gesellschaft ein fremdes Wesen: Wie hört es? Was hört es? Versteht es mich? Wenn nicht, warum nicht? Warum ist es "behindert"? Wie geht ein schwerhöriger Mensch mit seiner Schwerhörigkeit um, wie die anderen Menschen?

Ach, so ist das?!

Ach so ist das?! ist reif für die Schule

Akzeptanz und Respekt für sexuelle Vielfalt fördern
Vorurteile über Begegnung und Sichtbarkeit abbauen. Die Debatten um die Lehrplanänderung in Baden-Württemberg zeigen, wie kontrovers nach wie vor die Sichtbarkeit von Homosexualität im Unterricht diskutiert wird.

Gleißhammer - Stadtteil für Menschenrechte

Gleißhammer - bunt und fairspielt

Seit 2012 setzt sich der Stadtteilarbeitskreis KidS-Arbeitskreis dafür ein, dass Gleißhammer ein Stadtteil wird, in dem Menschen- und Kinderrechte präsent sind, Demokratie- und Toleranzverständnis gefördert und über Nationalsozialismus aufgeklärt wird.


Entwicklungsziel Menschenrechtsbildung

Menschenrechtsbildung

Menschenrechte lernen und leben

Was haben die Bedrohungen von Menschen in Krisengebieten mit mir zu tun? peace brigades international (pbi) gibt Einblicke in die internationale Menschenrechtsarbeit.

Ausschnitt Mein Weg

MeinWeg

Das Berufsförderungswerk Nürnberg möchte die Grundideen und die Haltung eines demokratischen Zusammenlebens in Vielfalt und Toleranz auf dem Gelände des Berufsförderungswerkes in Nürnberg sichtbar machen und zur Geltung bringen.

Menschenrechtsseminar

NS-Gefängnis Russenwiese Nürnberg

In der Nähe der Nürnberger Valznerweiherstraße befindet sich die so genannte Russenwiese. Dort waren im Zweiten Weltkrieg bis zu 2 000 Zwangsarbeiter, vorwiegend aus Osteuropa, in einem provisorischen Zeltlager untergebracht.


Entwicklungsziel Arbeit gegen Rechtsextremismus

Wir stehen ein für Menschenrechte!

Wir stehen ein für Menschenrechte! Sie auch?

Die Botschaft lautet: Braunes Gedankengut hat in unserer Gesellschaft keinen Platz! Ein großes Plakat, das 2000 Bürgerinnen und Bürger Nürnbergs zeigt, die für Menschenrechte einstehen, wird dauerhaft und gut sichtbar an einer zentralen U-Bahn-Station aufgehängt.

Toleranzstein

Toleranzbündnis Eibach

Neu eröffnete Flüchtlingsunterkünfte erzeugen bei den Anwohnern oftmals Angst und Unsicherheit. Die AWO Nürnberg setzt auf den Dialog mit den im Stadtteil Eibach angesiedelten Organisationen, Vereinen, Parteien und Kirchengemeinden mit dem Ziel, ein zivilgesellschaftliches Bündnis für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit zu initiieren.

Nein zur Grauzone

Nein zur Grauzone

Radio Z ist ein alternativer, nicht kommerzieller lokaler Radiosender in Nürnberg, der seit 25 Jahren ein investigatives, interkulturelles, inkludierendes und kritisches Rundfunkprogramm anbietet. Eine Sendereihe über Genregrenzen hinweg bezieht gemeinsam Position gegen rechts und für Vielfalt und Interkulturalität.

Datenbank Menschenrechtsbildung

Nürnberger Datenbank für Bildung gegen Rechtsextremismus und für Toleranz

Das Projekt will Informationen über die unterschiedlichen Angebote von Bildungsmaßnahmen gegen Rechtsextremismus und für Toleranz in Nürnberg sammeln, strukturieren und leicht zugänglich machen.“ Konkret heißt dies, dass nach Abschluss des Projekts ein Internetangebot besteht, bei dem Interessierte über eine einfache Suchanfrage diejenigen Angebote bzw. Bildungsträgerinnen und Bildungsträger in Nürnberg angezeigt bekommen, die für ihre Anforderungen in Frage kommen.

Zukunftswerkstätten Prölß-Kammerer

Aktionsnetzwerk Nürnberg

Im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Nürnberg legt der Kreisjugendring Nürnberg-Stadt auch für das Jahr 2014 das "Aktionsnetzwerk Nürnberg" auf, in dem kleinere Projekte ihren Platz finden sollen, also Projekte, die z.B. durch Jugendverbände oder Schulen getragen werden.

Rockin' Lafayettes beim ToleranzTanz

Vorhang auf und Bühne frei – Engagierte Projekte luden zum Feiern ein

XENOS Nürnberg e.V. organisierte das Abschlussfest für den Lokalen Aktionsplan Nürnberg.

Footer mit Logos
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/toleranz/projekte_2014.html>