Kontakt

Abfall vermeiden – Tipps und Tricks

An erster Stelle in einem ökologischen Abfallkonzept steht die Abfallvermeidung. Bitte machen Sie mit!

Kaufen Sie abfallarm ein

  • Obst und Gemüse lose zu kaufen bietet viele Vorteile.
  • Kaufen Sie Getränke in Mehrwegflaschen.
  • Verwenden Sie zum Einkaufen eine Stofftasche oder einen Korb.
  • Vermeiden Sie überflüssige Verpackungen.
  • Kaufen Sie keine Wegwerfprodukte wie Einmalrasierer oder -kameras.
  • Achten Sie beim Einkauf von Möbeln und technischen Geräten auf deren Haltbarkeit und Reparaturfreundlichkeit.
  • Kaufen Sie keine Batterien! Netzanschluss oder Akkus verwenden.

Sparen Sie Papier

  • Beschreiben und kopieren Sie Papier beidseitig.
  • Benutzen Sie Original-Umweltschutzpapier.
  • Verwenden Sie Kartons mehrmals.
  • Taschentücher und Servietten aus Stoff sind wieder modern.
  • Lehnen Sie Wurfsendungen und Werbebriefe ab. Wenn Sie Telefonanschluss haben, sind Ihr Name und Ihre Adresse auch bei der Postreklame gespeichert. Bitten Sie dort schriftlich um die Streichung Ihrer Daten.

Hinweis

Bitte Kundennummer angeben und auf § 28 Abs. 3,4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verweisen.

Zurück zum Seitenanfang

Deutsche Telekom

Bayreuther Straße 1

90409 Nürnberg

Robinson-Liste

Postfach 1401

71243 Ditzingen

Telefon: 09156 / 95 10 10

Arbeiten Sie umweltfreundlich

  • Packen Sie Ihren Pausensnack in eine Dose ein, die Sie immer wieder verwenden können.
  • Nutzen Sie Ihr Mitspracherecht, damit auch Ihr Arbeitsplatz umweltfreundlich und abfallarm ist.

Feiern Sie abfallarm

Denken Sie an das städtische Geschirrmobil. Alle Nürnbergerinnen und Nürnberger können sich im Wertstoffhof am Pferdemarkt größere Mengen Suppenteller, flache Teller, Kaffeekannen und Kaffeegedecke sowie Besteck kostenlos ausleihen. Bei der Abholung muss nur eine kleine Kaution hinterlegt werden. Für Feste im Freien werden zwei voll ausgestattete PKW-Anhänger inklusive Geschirrspülmaschine mit allen nötigen Anschlüssen bereitgestellt.

Anmeldung zur Nutzung des Geschirrmobils bitte frühzeitig.

Geschirrmobil

Telefon: 0911 / 53 01 - 223

Kompostieren Sie

Kompostieren Sie Küchen- und Gartenabfälle im eigenen Garten. Die Stadt Nürnberg bezuschusst den Komposterkauf.

Zurück zum Seitenanfang

Anderen helfen

Vielleicht denken Sie bei Ihrer nächsten Fahrt zum Wertstoffhof oder zum Schadstoffmobil auch an Ihre Nachbarn. Menschen mit wenig Zeit oder auch ältere Mitbürger oder Mitbürgerinnen sind dankbar, wenn ihnen geholfen wird.

Zeichen der Zeit

Logo Mehrweg

Getränke – Mehrweg ist der Weg!

Leere Flaschen aus Glas oder Plastik (PET) durchlaufen den Kreislauf viele Male. Bevorzugen Sie möglichst Mehrwegbehälter mit diesem Symbol.

Logo PET CYCLE

Getränke-PET CYCLE

Etwa 100 deutsche Abfüller haben ein eigenes Rücknahmesystem für PET: Die Flaschen werden zwar zerstört, dann aber erneut zu Getränkebehältern verarbeitet.

Logo DPG

Getränke-DPG Deutsches Pfandsystem GmbH

Das Logo weist Flaschen und Dosen als Einwegverpackung aus. Sie werden zwar mit Pfand verkauft, jedoch nicht wiederbefüllt. Die Art des Recyclings ist verschieden.

Logo Blauer Engel

Der Blaue Engel

Ein Symbol für umweltschonende Produkte. Bei ihrer Wahl für so gekennzeichnete Produkte schonen sie ihre Gesundheit und vermeiden am Ende Problemabfälle.

Logo DPG

Der Grüne Punkt

Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH – betreibt über das Lizenzzeichen "Der Grüne Punkt" ein bundesweit Flächen deckendes Rücknahmesystem für Verkaufsverpackungen über den Gelben Sack und die gelbe Tonne.

Logo GRS

GRS Batterien

Das gemeinsame Rücknahmesystem Batterien ist eine Stiftung, die eine einheitliche und flächendeckende Rücknahme verbrauchter Batterien in Deutschland gewährleistet. Batterien und Akkus werden über grüne GRS Boxen gesammelt, die in allen Batterieverkaufsstellen im Handel zu finden sind.

Logo Elektroschrott

Logo Elektronikschrott

Dieser Hinweis auf die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung befindet sich auf allen neuen Elektro- und Elektronikgeräten.

Weitere Informationen zur Müllvermeidung:

Ein Anruf beim Bund Naturschutz, bei der Verbraucherzentrale oder bei der Ökologischen Verbraucherberatung hilft Ihnen bei Fragen weiter.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/abfallwirtschaft/muell_vermeiden.html>