Kontakt

Elektronische Datenverarbeitung (EDV)

An einer berufsbildenden Schule geht es in Elektronischer Datenverarbeitung nicht in erster Linie darum, EDV-Programme und Computernutzung zu erlernen. Im Vordergrund stehen betriebliche oder zumindest betriebsnahe Problemstellungen, die mit Hilfe der EDV gelöst werden sollen.

EDV wird daher überwiegend nicht als eigenes Fach unterrichtet. Es ist vielmehr in den Fachunterricht integriert (zum Beispiel Bankbetriebslehre, Rechnungswesen, Kommunikation, Allgemeine Wirtschaftslehre, Sozialkunde, Englisch, Religion, Ethik). Es wird damit zum durchgängigen Unterrichtsprinzip. Neben dem Lösen von Problemen steht die Aufbereitung und das Präsentieren der gewonnenen Ergebnisse für andere im Vordergrund. Dies muss in der Regel im Team erfolgen.

Dieser fachinterne oder fächerübergreifende EDV-Einsatz beinhaltet in der Regel eigenverantwortliches und aktives Handeln der Schüler in Zusammenarbeit mit anderen und für andere. Er ist damit zwangsläufig handlungs- und projektorientiert. Der Einsatz des Internets ist dabei selbstverständlich.

Für dieses EDV-Konzept stehen an unserer Schule vier EDV-Räume, mehrere Insellösungen und Rechner mit Internetanschluss sowie Video-Beamer in nahezu allen Klassenräumen zur Verfügung. Alle Daten können im schulischen Intranet abgespeichert und von verschiedenen Räumen aus bearbeitet werden.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_4/edv.html>