Kontakt

Deutsch an der Fachoberschule

Deutsch2

Bild vergrößern

Bücher und Digitalisierung

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Dieses Zitat des österreichisch-britischen Philosophen Ludwig Wittgenstein (1889-1951) aus seiner Logisch-Philosophischen Abhandlung (Tractus) des Jahres 1918, der wichtige Beiträge zur Philosophie der Logik sowie zur Sprache des Bewusstseins lieferte, zeigt, dass man vor allem über Sprache, auch auf dem digitalen Weg, mit der äußeren Welt kommuniziert. Kann man seinen Gedanken aufgrund sprachlicher Defizite und fehlender Worte keinen Ausdruck verleihen, kann die Kommunikation mit anderen darunter leiden, wenn nicht sogar scheitern.
Um diesem Prozess vorzubeugen, haben es sich 10 Lehrerinnen und Lehrer der Fachschaft Deutsch zur Aufgabe gemacht, stetig den Wortschatz der Schülerinnen und Schüler durch intensive Textarbeit zu erweitern, sowohl an der schriftlichen als auch mündlichen Ausdrucksweise durch mannigfache Übungen zu feilen und doch – oder deshalb – nicht den Mut und die Lust am Fach Deutsch zu verlieren. Denn ohne die Grundlegende Lese- und Schreibkompetenz werden Sie auch im digitalen Zeitalter nicht weiterkommen.


F 1011. Klasse12. Klasse13. Klasse
achtstündigzweistündigvierstündigfünfstündig
Ziel: Legen wichtiger Grundlagen und Erweiterung dieserZiel: Erweiterung der Fähigkeiten
Vorbereitung auf die 12. Klasse
Ziel: das erfolgreiche Bestehen des FachabitursZiel: Ausbau der Fähig- und Fertigkeiten
Horizonterweiterung
zwei Kurzarbeiten
vier Schulaufgaben
zwei Kurzarbeiten
zwei Schulaufgaben
zwei Kurzarbeiten
zwei Schulaufgaben
zwei Kurzarbeiten
zwei Schulaufgaben

Durch zusätzlichen Angebote werden die jungen Heranwachsenden auch außerschulisch im und für das Fach Deutsch gebildet. So wird für die Schülerinnen und Schülern eine Führung durch die Stadtbibliothek organisiert, durch den Besuch des Staatstheaters Nürnberg kann ein Blick hinter die Kulissen geworfen werden, passende Ausstellungen zur Sprachgeschichte werden besucht. Im Rahmen der kleinen Schulbibliothek werden schulinterne Bücherbasare abgehalten.

Durch den Besuch der 13. Klasse werden die Schüler*innen auch in die Welt der Lyrik eingeführt und ihr literaturgeschichtliches Wissen ausgebaut, um den persönlichen Horizont zu erweitern. Zudem werden die jungen Erwachsenen für ein Studium an einer Universität gerüstet. Bei einer eintägigen Studienfahrt in der 13. Klasse nach Weimar wird auf den Spuren von Goethe, Schiller und Herder gewandelt.

Die Erweiterung des Wort- und Sprachschatzes wird somit stetig vorangetrieben, damit man sich auch in der digitalen Welt souverän bewegen kann, denn nur so kann Wittgensteins Aussage negiert werden.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufliche_oberschule/deutsch.html>