Kontakt

Häufig gestellte Fragen

Gibt es 2021 eine reguläre DIE BLAUE NACHT?

Leider kann auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine reguläre Lange Nacht der Kunst und Kultur stattfinden. Als Ersatzprogramm wird aber an mehreren Abenden die farbenprächtige Burgprojektion von Peter Angermann – unter Einhaltung der geltenden Hygienerichtlinien – zu sehen sein. Der fränkische Künstler wäre für DIE BLAUE NACHT 2020 bereits Burgkünstler gewesen. Wie gewohnt wird es zur Projektion auch ab 11. September eine Begleitausstellung im Kunstverein Kohlenhof geben. Für 2022 können Sie sich schon mal den 6. und 7. Mai 2022 im Kalender vormerken. Die Planungen für eine erneute DIE BLAUE NACHT-Ausgabe haben bereits begonnen.

Welche Hygienerichtlinien sind beim Besuch der Burgprojektion oder der Begleitausstellung zu beachten?

Auf dem Gelände der Burgprojektion ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
Grundsätzlich empfehlen wir Besucherinnen und Besuchern sich vorab testen zu lassen. Eine Testpflicht besteht allerdings nicht. Ebenso empfehlen wir das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Sollten die Abstände nicht eingehalten werden, behalten wir uns vor, die Projektion abzubrechen.

Für die Begleitausstellung in den Räumlichkeiten des Kunstvereins Kohlenhof gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet). Hier ist das Tragen eines Mundschutzes Pflicht. Stand: 6.9.2021

Was passiert, wenn sich zu viele Menschen vor der Projektion Am Ölberg ansammeln?

Vor jedem Projektionszyklus verweisen wir auf den Mindestabstand von 1,5 m und Empfehlen das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Wir beoabachten die Situation rund um die Burgprojektion und greifen notfalls ein. Sollte es in gewissen Bereichen zu eng werden, werden wir über Lautsprecher mit den Besucherinnen und Besuchern kommunizieren und auf diesen Umstand hinweist. Sollte dies keine Wirkung zeigen, kann die Show unterbrochen oder abgebrochen werden.

Kostet die Burgprojektion Eintritt?

Nein, unter Berücksichtigung der geltenden Hygieneregelungen ist der Zugang zur Burgprojektion frei zugänglich.

Findet die Burgprojektion auch bei schlechtem Wetter statt?

Bei Regen findet die Burgprojektion von 8. bis 12. September auf jeden Fall statt. Sollte es Gewitterwarnungen geben, müssen wir abbrechen.

Wie lange dauert die Projektion?

Die Projektion ist vom 8. bis 12. September jeweils von 20 bis 23 Uhr zu sehen. Ein Durchlauf der gesamten Projektionsgeschichte dauert ca. 15 Minuten. Sie läuft in Dauerschleife.

Wird der Künstler auch vor Ort sein?

Im Kunstverein Kohlenhof gibt es eine Begleitausstellung zur Burgprojektion von 11. September bis 16. Oktober 2021 zu sehen. Am Eröffnungstag, 11. September, ist der Künstler dort vor Ort anwesend. Um 19 Uhr findet im Anschluss an die offizielle Eröffnung der Ausstellung ein Künstlergespräch zwischen Peter Angermann und Andreas Radlmaier (Leiter des Projektbüros) statt.

Hauptsponsor

  • Nürnberger Versicherung<https://www.nuernberger.de/>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/dieblauenacht/hauefig_gestellte_fragen.html>