Kontakt

Raumbezug

Hausnummernvergabe

Die Hausnummernvergabe ist in der Regel in den Baugenehmigungsprozess integriert. Es besteht für den Bauherrn und Eigentümer des Objekts aber auch jederzeit die Möglichkeit, einen direkten Antrag auf Vergabe einer Hausnummer zu stellen. Die Hausnummerierung ist kostenpflichtig und muss mit der Satzung über Hausnummerierung und Straßenbenennung vereinbar sein.

Straßenbenennung

  • Der Platz um die Gedenkstätte für homosexuelle Opfer des NS-Regimes südlich der Straße "Frauentormauer", zwischen "Sterntor" und "Vordere Sterngasse" wurde mit Magnus-Hirschfeld-Platz benannt.
  • In Kornburg wurden die im Bebauungsplan Nr. 4346 befindlichen 5 Stichstraßen, die nach Norden von der Straße "Am Bruckweg" abzweigen, mit: Elise-Hopf-Straße, Babette-Müller-Straße, Käte-Reichert-Straße, Schmidt-Burkhardt-Straße und Harry-Klinger-Straße benannt.
  • Die östlich des Busbahnhofes Rothenburger Straße vom Frankenschnellweg zur Schlachthofstraße führende Verbindungsstraße wurde unter Einbeziehung des östlichen Teils der Schlachthofstraße mit "Am Leonhardspark" benannt.
  • Die Stichstraße von der Katzwanger Hauptstraße zum Hallenbad Katzwang wurde in Helmut-Bloß-Straße umbenannt.
  • In Wetzendorf wurde die im Bebauungsplan Nr . 4506 befindliche Stichstraße als "Hintere Dorfäckerstraße" benannt.
  • Ein Teilstück der Mendelstraße wurde in Dr.-Heinz-Sebiger-Straße umbenannt.
  • Die Grünanlage an der Uhlandstraße wurde mit Margarete-Tanner-Park benannt.
  • Die Stichstraße, die am nördlichen Ortsrand von Großgründlach von der Brucker Straße ca. 150 m nach Osten führt, wurde mit Karl-Heller-Straße benannt.
  • Die Straße zwischen dem Georg-Höfler-Weg, ca. 130m westlich der Einmündung des Spargelfeld-wegs, nach Norden bis zur Straße „Am Wegfeld“ wurde mit Ermannweg benannt.
  • Der Fußweg zwischen der Walter-Flex-Straße, Ecke Altmühlweg, und dem Wendehammer in der Beilngrieser Straße wurde mit Karl-Kistner-Weg benannt.
  • Der Platz zwischen Karl-Bröger-Straße und Karl-Bröger-Tunnel wurde mit Willy-Prölß-Platz benannt.
  • Der nördliche Teil und die östlich abzweigende Straße der Johann-Priem-Str. wurde mit Arno-Hamburger-Str. benannt.
  • Die Straßen in dem neuen, des südlich von der Karl-Schönleben-Str. abzweigenden Wohngebietes, wurden mit: Ursula-Wolfring-Str., Leonhard-Heiden-Str., Elisabeth-Nägelsbach-Weg und mit Herbert-Hisel-Weg benannt.
  • Die westlich von Höfen gelegene Verbindungsstraße zwischen Südwesttangente und Höfener Straße/Leyher Straße wurde komplett mit 'Höfener Spange' benannt.
  • Die Brücke der Rothenburger Straße über den Main-Donau-Kanal und die Südwesttangente wurde mit 'Charles-de-Gaulle-Brücke' benannt.
  • Der östliche Teil der Kronacher Straße zwischen Erlanger Straße und Lichtenfelser Straße wurde in 'Alfred-Rohrmüller-Straße' umbenannt.
  • Die Straße Erich-Mulzer-Straße wurde in 'Dr.-Erich-Mulzer-Straße' umbenannt.
  • Die von der Hafenstraße abzweigende, am Ostufer des Main-Donau-Kanals bis zur Wiener Straße führende Straße wurde in 'Europakai' umbenannt.
  • Die von der Wallensteinstraße nach Norden abzweigende und dann nach Nordosten abknickende Haupterschließungsstraße wurde mit Guggenheimerstraße benannt.
  • Der erste, von der Guggenheimerstraße nach Nordwesten abzweigende Weg wurde mit Kuchweg benannt.
  • Der zweite, von der Guggenheimerstraße nach Nordwesten abzweigende Weg wurde mit Föttingerweg benannt.
  • Der dritte, von der Guggenheimerstraße nach Nordwesten abzweigende Weg wurde mit Nußeltweg benannt.
  • Der erste, von der Guggenheimerstraße nach Südosten abzweigende Weg wurde mit Guerickeweg benannt.
  • Der zweite, von der Guggenheimerstraße nach Südosten abzweigende Weg wurde mit Liebenweg benannt.
  • Der dritte, von der Guggenheimerstraße nach Südosten abzweigende bis zum Wendehammer der Kattowitzer Straße führenden Weg wurde mit Gertrude-Neumark-Weg benannt.
  • Die von der Höfleser Hauptstraße zwischen den Hausnummern 31 und 35 nach Süden abzweigende Erschließungsstraße wurde mit Holzwegfeld benannt.
  • Die westlich des neuen Langwasserbades geplante, von der Breslauer Straße nach Südosten abzweigende Erschließungsstraße wurde mit Herta-Künzel-Straße benannt.
  • Die von der Kilianstraße, etwa 100m östlich der Kreuzung Kilianstraße/Kleinreuther Weg, nach Süden abzweigende Stichstraße wurde mit Johanniterstraße benannt.

Amt für Geoinformation und Bodenordnung

Kundenbetreuung im Dienstleistungszentrum BAU (DLZ BAU)

Lorenzer Straße 30

90402 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-73 00

Telefax: 09 11 / 2 31-73 01

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=59269>

Öffnungszeiten:

Bis auf weiteres sind die Öffnungszeiten:
Montag: 8.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: geschlossen


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/geoinformation/raumbezug.html>