[an error occurred while processing this directive]
Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Infos für Teilnehmende

Eine Gruppe Kinder

Bild vergrößern

1. Warum sollte sich Ihre Schule beteiligen?

Frieden ist einer der wichtigsten Grundsätze unsers Zusammenlebens. Die Stadt Nürnberg steht mit ihrem Namen dafür. Frieden beginnt bei dir und mir, in der Klasse, auf dem Spielplatz, bei meinem Nachbarn…

Kinder sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und es wichtig sie bereits früh dafür zu sensibilisieren, dass Frieden nicht selbstverständlich ist.

Der Peer-to-Peer Ansatz in der Grundschule und die Partizipation der Schüler*innen stehen bei dem Projekt im Fokus.
Für die Schüler*innen ist "Frieden ist Klasse!" ein ganz besonderes Projekt: Sie arbeiten nicht nur mit Künstler*innen zusammen, sondern sind vor allem von Anfang an am Projekt beteiligt und können selbst mitentscheiden.
Mit Hilfe ihrer Lehrer*innen und der Künstler*innen werden sie Fachleute für den Frieden und die kreative Umsetzung dieses Themas. Als Fachmänner und -frauen geben sie ihr Wissen und Können an der großen Abschlussaktion an eine Patenklasse weiter.

Unterstützt wird das Projekt von der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!

Logo der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg

2. Zielgruppe

„Frieden ist Klasse“ richtet sich an alle Grundschulen und Förderklassen in Nürnberg.

3. Zeitlicher Ablauf

Logowettbewerb September/Oktober 2021
Mit einem Logowettbewerb startete das Projekt im September/Oktober 2021. Teilnehmen konnten alle interessierten Grund- und Förderschulen. Näheres dazu unter "Logo-Wettbewerb."

Projektphase April bis Juni 2022
Die Projekttage finden an den beteiligten Schulen statt. In einer Unterrichtseinheit setzen sich die Schüler*innen mit dem Thema Frieden auseinander und beschreiben, was Frieden für sie bedeutet. Daraus entsteht ein selbst gestaltetes Puzzle-Teil, das an der Abschlussveranstaltung zusammen mit den Teilen der anderen Schule ein wunderbares Friedensbild ergeben wird.
Die Schüler*innen können sich nach dem Gestalten ihres Puzzlestücks, die für sie interessanten Künstler*innen, mit denen sie zusammenarbeiten möchten (jeweils eine*r pro Klasse), anhand von kurzen Vorstellungs-Videos aussuchen.
Dann wird es kreativ! Zusammen mit der/dem Künstler*in eignen sich die Kinder eine kreative Methode an, und setzten das Thema vielfältig um.

Abschlussveranstaltung (voraussichtlich am 21. Juli 2022)
Auf der Wöhrder Wiese wird eine gemeinsame Abschlussveranstaltung mit allen beteiligten Klassen stattfinden. Die mitgebrachten Puzzle-Teile werden zu einem gemeinsamen Friedensbild zusammengelegt. An der Abschlussveranstaltung geben die Projektklassen ihr Wissen auch gleich an eine Partner*innenklasse weiter. Nach einem gemütlichen Picknick wird es noch eine gemeinsame Abschlussaktion geben.

Dokumentation Juli/August 2022
Uns interessiert natürlich die Meinung der Kinder, Lehrer*innen und Künstler*innen und wie ihnen das Projekt gefallen hat. Was fanden sie besonders wichtig? Was kann verbessert werden?
Alle durchgeführten Projekte werden daher dokumentiert und in einem Handbuch begehalten. Vielleicht bekommt ja die ein oder andere im Thema "Frieden" geschulte Klasse Lust, ihre Erfahrungen an eine neue Partnerklasse weiter zu geben.


Logo-Wettbewerb

Was verstehen die Kinder unter dem Thema "Frieden"? Das war unsere Frage, um das passende Logo für das Projekt "Frieden ist Klasse" zu finden.

Die Jury aus Grazia (10), Heidi (10), Emma (19), Florian (8), Jonah (8) und ChangHee Nam (Künstler), Martina Mittenhuber (Menschenrechtsbüro), Daniela Recht (Stiftung Zukunft der Sparkasse), Thomas Reichert (Schulamt), Claus Haupt (KuF) tagte und hat entschieden.

Viele Schulklassen und Kinder haben sich beteiligt - herzlichen Dank dafür!
Den 1. Platz (Eintritt für die ganze Klasse zum Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne) gewonnen hat die Ethikklasse 4a/b von Frau Rauh aus der Grundschule Ziegelstein mit einer Zeichnung von Alexandra Nikolaidou Kolntreu.
Der zweite Platz (Besuch eines Kinderkonzertes im Kulturladen Loni-Übler-Haus für die
ganze Klasse) geht an Fiona aus der Klasse 4c der Grundschule Insel Schütt. Der 3. Platz (KKReativ-Pakete für die ganze Klasse vom Kinderkunstraum) geht an Alina aus der 4c aus der Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule.

Wir freuen uns, gratulieren allen Gewinner*innen und hoffen, dass ihr euch auf eure Preise freut!


Projekte

24 Klassen aus elf Grundschulen befassten sich aktiv und kreativ damit, was Frieden für sie bedeutet. Beim Projekt sollte ein Raum für eine intensive Auseinandersetzung entstehen, in dem sich die Grundschulkinder dem Thema Frieden in unterschiedlichen Facetten nähern. Sie lernten dabei von klein auf, sich für ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander einzusetzen.

In Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden und der Lehrkraft befassten sich die Kinder intensiv, theoretisch wie kreativ, mit einem selbst gewählten Thema innerhalb des Themenkomplexes Frieden. Mit Hilfe ihrer Lehrkräfte sowie Künstler*innen wurden sie Botschafter*innen für Frieden und die kreative Umsetzung dieses Themas. Die Kinder wurden dabei befähigt, ihr Wissen an eine Patenklasse weiterzugeben.

Eindrücke aus der Projektzeit der 3b an der Thsuneldaschule (in Zusammenarbeit mit Musiker Ben van Haeff):

Eindrücke aus der Projektzeit der 1b an der Bartholomäusschule (in Zusammenarbeit mit Künstler Changhee Nam):

Eindrücke aus der Projektzeit der DU 3/4 an der Birkenwald-Schule (in Zusammenarbeit mit Schauspieler Irfan Taufik):

Eindrücke aus der Projektzeit der 2e an der Sperberschule (in Zusammenarbeit mit Künstlerin Patrizia Arrigo-Daumenlang):

Eindrücke aus der Projektzeit der 4b an der Grundschule Altenfurt (in Zusammenarbeit mit Eva Ockelmann vom Theater Pfütze):

Eindrücke aus der Projektzeit der 1c an der Gretel-Bergmann-Schule (in Zusammenarbeit mit Hartmut Ühlein):

Eindrücke aus der Projektzeit der Ethikklasse 3b/c an der Scharrerschule (in Zusammenarbeit mit Künstlerin Susanne Hochherz):

Eindrücke aus der Projektzeit der 3c an der Helene-von-Forster-Schule (in Zusammenarbeit mit Künstlerin Barbara Engelhard):


Abschlussveranstaltung

Am 21.07.2022 war es dann soweit: Das partizipatorische Projekt „Frieden ist Klasse!“ des Amts für Kultur und Freizeit (Kuf) in Zusammenarbeit mit Nürnberger Grundschulen feierte nach eineinhalb Jahren seinen Abschluss mit allen Beteiligten. Bei der Abschlussveranstaltung mit rund 500 Schulkindern, Lehrkräften sowie Kulturschaffenden von 9 bis 12 Uhr auf der Wöhrder Wiese haben die Schüler*innen ihr Wissen an jeweils eine andere Klasse mit dem sogenannten Peer-to-Peer-Ansatz weitergegeben.
Eine Drohnenaufnahme des Veranstaltungsgeländes sowie eine Mitmach-Aktion der Musikschule waren weitere Höhepunkte des Vormittags. Den Ausklang bildete ein gemeinsames Picknick der Klassen.

Drohnenaufnahme

Bild vergrößern

Die ca. 500 Schüler*innen der teilnehmenden Grundschulen versammelten sich für die Abschlussaktion der Musikschule Nürnberg in der Mitte des Veranstaltungsgeländes. Ein Peace-Zeichen bildete die Form des großen Areals.

Weitere Eindrücke von der Abschlussveranstaltung:


Das Friedenspuzzle

Große bunte Holzpuzzleteile wurden zu einem großen Friedenspuzzle zusammen gesteckt.

Alle teilnehmenden Schulklassen gestalteten im Vorfeld der Veranstaltung ein großes Holzpuzzleteil, welches zeigen soll, was für die Kinder Frieden ist. Beim Abschlussfest wurden die einzelnen Teile dann zusammen gesteckt.


Frieden ist Klasse!

Ein Projekt des Amts für Kultur und Freizeit Nürnberg mit freundlicher Unterstützung der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg.

Pressebild vor Puzzle

Bild vergrößern

Von links nach rechts: Alena Richter (KuF/2, Projektleitung), Sylvia Kohlbacher (Kulturladen Loni-Übler-Haus, projektleitung), Annekatrin Fries (Leiterin Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg), Mathias Bauer (Direktor Stiftungen und Vermögensnachfolge, Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg). Ein herzliches Dankeschön an die Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg!

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/frieden_ist_klasse/frieden_ist_klasse_infos_fuer_teilnehmer.html>