Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Babys und Kinder mit Handicap - Wer hilft in Nürnberg?


Vorsorgeuntersuchungen - Wichtig für die Früherkennung!

Die für Eltern und Kind so wichtigen Vorsorgeuntersuchungen dienen auch der Früherkennung von Erkrankungen, Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen. Wenn Sie befürchten, dass sich Ihr Baby oder Kleinkind nicht altersgemäß entwickelt, krank oder behindert ist, dann besprechen Sie Ihre Beobachtungen und Ängste mit dem Kinderarzt Ihres Vertrauens. Vielleicht bekommen Sie dort den Tipp, sich von Fachstellen, die auf Früherkennung und Frühförderung spezialisiert sind, beraten zu lassen - oder Sie ergreifen selbst die Initiative.


Entwicklungsverzögerung oder Behinderung

Manchmal besteht während der Schwangerschaft oder nach der Geburt die Vermutung, dass das Kind mit einer Behinderung leben muss - eine Nachricht mit weitreichenden Folgen für Eltern und Kind. Wenden Sie sich so früh wie möglich an eine spezialisierte Beratungsstelle und holen Sie sich Infos und Unterstützung. Denn so unterschiedlich Handicaps auch sind, für alle gilt: Je früher das Kind individuell gefördert wird, desto besser ist die Prognose, mit der besonderen Situation gut zurechtzukommen.

Fragen, die Eltern eines in seiner Entwicklung verzögerten oder eines behinderten Kindes bewegen:

  • Wie lautet die genaue Diagnose?
  • Welche Konsequenzen zieht diese Diagnose nach sich?
  • Was muss ich über die Art der Entwicklungsverzögerung oder Behinderung wissen?
  • Welche gezielten Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Was kommt alles auf uns zu, was müssen wir organisieren?
  • Wer hilft bei der Pflege des Kindes und im Alltag?
  • Wie schaffe ich es, den älteren Geschwistern gerecht zu werden?
  • Gibt es einen Ausgleich für unsere finanzielle Mehrbelastung?

Beratungsstellen in Nürnberg


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/entwicklungsverzoegerung.html>