Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Frühgeburt, Zwillinge, Drillinge und Co.


Jedes 10. Kind kommt in Deutschland früher zur Welt

40 Wochen braucht das ungeborene Kind, um sich zu entwickeln und auf die Geburt vorzubereiten. Zeit, in der sich auch die Eltern auf das künftige Leben mit ihrem Kind einstellen können. Doch etwa jedes zehnte Kind kommt in Deutschland (und auch weltweit) zwei Wochen oder mehr früher zur Welt. Ein Teil dieser Babys hat einen etwas schwereren Start ins Leben. Auch die Geburt von Zwillingen und Drillingen bedeutet für die Kleinen und ihre Eltern oft ein Mehr an medizinischem Bedarf und damit einen längeren Aufenthalt im Krankenhaus. Eine Früh- oder Mehrlingsgeburt stellt nicht selten eine größere physische und psychische Belastung dar und wirft oft Fragen auf, wie es nach der Entlassung aus der Klinik weitergeht:

  • Wie schaffe ich es, der besonderen Situation gerecht zu werden?
  • Woher bekomme ich Unterstützung im Haushalt oder für die älteren Geschwister?
  • Was muss ich alles organisieren, worauf muss ich besonders achten?
  • Wie kann ich mir sicher sein, mein Baby bestmöglich zu fördern?

Beratung und konkrete Unterstützung

Für die Anforderungen, die eine verfrühte Geburt oder eine Mehrlingsschwangerschaft an die Eltern nach der Entlassung aus dem Krankenhaus stellen, gibt es in Nürnberg Hilfs- und Unterstützungsangebote.

In Bayern gibt es mit Harl.e.kin ein „bayerisches Nachsorgemodell“, ein Netzwerk aus Nachsorgeexperten, Frühförderstellen und Kinderkliniken.

Weitere, auch ergänzende Unterstützung, können die Aufsuchende Gesundheitshilfe, die Familienhebammen, die Starterpakete Familienpflege oder ehrenamtliche Familienpatenschaften leisten.

Unterstützung bei der Suche nach Rat und Hilfe

Da die Suche nach der individuell passgenauen Unterstützung meist genau in jene Zeit fällt, in der Sie als Eltern am meisten gefordert sind, gibt es die zentrale Telefonhotline der Koordinationsstelle für Frühe Hilfen.

Grafik Hotline 09 11 / 2 31-33 33 Rund um die Uhr

Kinderschutz-Hotline: 09 11 / 2 31-33 33

Beratung, Hilfe und Unterstützung durch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe rund um die Uhr - auch anonym!

Selbsthilfekontaktstelle

Infos zu Frühen Hilfen & Unterstützung bei Krisen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/fruehundmehrlingsgeburt.html>